Neue Systemkonfiguration...Auswirkung der Grafikkarte??

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neue Systemkonfiguration...Auswirkung der Grafikkarte??

    Hi @ all!

    Wo ich nun in nem Thread meine zukünftige Systemkonfiguration schon angesprochen habe, kommt gleich die nächste Frage: Wenn ich mir jezz also (zur Erinnerung) nen AMD Athlon 64 X2 3800+ und das dazugehörige Mainboard (mit AGP) hole wollte ich wissen, ob meine Grafikkarte, ne AT 9600XT, dann das System ausbremst, oder ob das noch ok ist? Denn ich hab ehrlich gesagt keinen bock mir auch noch ne neue Grafikkarte zu kaufen. Denn das wird mir dann eindeutig zu teuer. Und so richtig auf PCIe will ich auch nicht umsteigen, weil ich der Meinung bin, dass dieses System noch nicht ausgereift ist.
    Danke schonmal ^^

    mfg Fireblade
  • ähm, ne 9600XT bremst definitv aus!
    ich behaupte einfach mal das alles unter 6600GT/x800 die CPU ausbremst.
    da wirst du um ne neue graka nich rumkommen, wenn du die CPU auch richtig benutzen willst.

    und solltest du dir ne neue graka holen, nimm PCIe...
    vieleicht is es noch nich ganz ausgereift, aber immerhin hats noch zukunft im gegenteil zu agp.
  • Hi...

    also wie Halskrause schon richtig erwähnt hat, würde die 9600XT die CPU bei Spielen schon ausbremsten.

    Das PCIe noch nicht ausgereift ist hör ich zwar öfters, kann es aber nicht bestätigen... wie kommt ihr den darauf??? Es bringt zwar nicht arg viel mehr Leistung als AGP, aber das heißt doch noch nicht, dass es nicht ausgereift ist; gibt ja keine fatalen Probleme, sodass haufenweiße PCs mit PCIe nicht laufen oder so. Hab selbst ne PCIe Karte und absolut keine Probleme.

    Jo das ASRock ist garnichtmal so schlecht, hat nen ULI Chipsatz drin, der auch ordentlich sein Dienst leistet. Beide Graka-Ports sind "vollwertig" nutzbar, also nicht das AGP nur über PCI (ohne e) angebunden ist oder so.
    Vorallem ist das Board auch sehr günstig, was es nicht gleich "billig" macht ;) auch das ASRock mal ne Zeit lang (oder immernoch?!) von manchen als Billighersteller hingestellt wurde kann ich nicht bestätigen, hatte in meinem alten PC noch nen ASRock K7VT6 und bei meinem Dad rennt noch ein K7VT4A Pro. Hatten absolut keine Probleme mit den Dingern.

    MfG checka