Raubkopien bald bis zu 1.000 Titel nicht mehr strafbar?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Raubkopien bald bis zu 1.000 Titel nicht mehr strafbar?

    Ich weiß net, wo es sonst rein soll, wenns falsch drin ist, bitte verschieben:

    einslive.de/daswort/derservice…den_verboten_/index.phtml

    Hier der wichtige Abschnitt:


    Trotzdem könnten Raubkopierer in Zukunft straffrei bleiben. Grund ist ein "Feintuning" des neuen Urheberrechts. In einem Entwurf des Justizministeriums steht: "Nicht bestraft wird, wer rechtswidrig Vervielfältigungen nur in geringer Zahl und ausschließlich zum eigenen privaten Gebrauch herstellt". Was hierbei "geringe Anzahl" bedeutet, ist noch nicht klar, aber schon jetzt ist es bei vielen Staatsanwaltschaften gängige Praxis, nur Anzeigen zu verfolgen, wenn mehr als ca. 1000 verschiedene Titel raubkopiert wurden. Als Begründung wird immer wieder genannt, dass der notwendige Aufwand zur Strafverfolgung in keinem Verhältnis zur Straftat steht, da das Aufspüren von Raubkopierern - speziell in Internettauschbörsen - zwar möglich, aber extrem kompliziert und kostenintensiv ist.



    Gruß Arschkeks
  • ja hab ich auch gelesen und find, dass des ne gute idee is. aber ich würde das halt auf 10000 lieder erhöhen, weil wer hat denn schon unter 1000 runtergeladene lieder :rolleyes:

    edit: lol, misfits war schneller, aber bin wohl net der einzige der so denkt^^
  • naja ich glaub auch dass die leecher net so sehr bestraft werden weil da steht ja
    nur für den eigenen privaten gebrauch, könnte heißen, dass man das nicht uppen, vervielfältigen und weitergeben soll ^^
    aber 1000 mp3s... wird knapp bei mir ;)
    das problem bei mp3s kann ichs net übers herz bringen die einfach zu löschen, n film kann ich einmal anguckn und wegschmeißen aber mp3s .. :(
    naja mal sehn wie sich das entwickelt

    greetz

    trial_Master
  • wtf? wo steht das was von mp3s? hab ich was ueberlesen?
    wieso meinen die mit titel unbedingt mp3s?
    das waer natuerlich irgendwie "bloed". manch einer sammelt massenweise kinofilme und andere nur games und wieder andere only mp3s.... :/
    und im prinzip bleibt alles strafbar ^^
  • die meinen bestimmt 1000 mp3's pro DVD , damit die auch gut voll werden :D

    Ich wär dafür die "Strafen" komplett abzuschaffen... Die können es doch sowieso nicht kontrollieren... also: LEGALIZE IT!

    MfG
    Icke
  • Mhh ich weiss noch nicht, ich kann mir das nicht vorstellen. Aber das ist schonmal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. :)

    Also wie war das?
    1000 Alben? Filme?
    ....1000 MP3z sind schon recht mager^^
  • Das haben sie nun davon, mit ihren Massenanzeigen gegen so Kleinsauger, die grade mal 100 Mp3s auf dr HDD hatten haben sie sich ins eigene Fleisch geschnitten!
    Da nämlich kein Rechtssystem auf der Welt so viele tausend Anzeigen bearbeiten bzw verfolgen kann muss das Gesetz zu ungunsten der Musik/Filmindustrie geändert werden.
    Geschieht ihnen ganz recht!
    Sollen sie lieber die einbuchten, die dass kommerziell machen und nicht die dummen User die vieleicht mal ein paar Titel gesaugt haben.


    n3o
    [SIZE="4"]
    Got [COLOR="DeepSkyBlue"]/[/color][COLOR="Blue"]/[/color]/M Power?
    [/SIZE]
  • Das Problem laesst sich doch ganz einfach loesen. Die Preise fuer Original-CD's runter (wer will schon 12-15 Euro fuer eine Single zahlen) und die Preise fuer Musik die man legal im Netz kaufen kann runter. Dazu auch die Rechtebestimmungen fuer diese gekaufte Musik abschaffen. Ebenso sollten Personen die alternative Betriebssystem nutzen ausgeschlossen werden. Schaut euch mal beim CCC um dort wurden die verschieden Musikstores getestet. Das die Musiker leben wollen von der Musik ist richtig, das Problem ist aber das die Musikverlage daran am meisten verdienen. Hatte die Tage mal von einem Musiker gelesen der schon auf Tournee war aber von den Plattenfirmen noch nicht einen Cent bekommen hatte (ist Englaender, war beim Blauhelmeinsatz im Kosovo). Diese Verkaufspolitik der Firmen wird sich ueber kurtz oder lang nicht durchsetzen koenen. Vorallem in dieser mom. wirtschaftlichen Lage Deutschlands ist es das falsche Signal Preise fuer CD nach oben zu setzen und gleichzeitig einen Kopierschutz einzusetzen den man nicht mal fuer den Eigenbedarf umgehen darf. Man ist dabei sogar soweit gegangen das man Foren, die auf solche Siten wo man Software kaufen kann die Kopierschutzsysteme umgehen, verklagt.(betreffs heise.de mit der Schweizer Firma die nach Uebersee verkauft wurde) So nach dem Motto wir sorgen mal dafuer das niemand weiss das es solche Programme gibt. Dann werden wieder alle bei uns kaufen. Volksverdummung fuer Profit! Geiles Motto.


    Gruss Schinderhannes
    Erst wenn der letzte FTP Server kostenpflichtig, der letzte GNU-Sourcecode
    verkauft, der letzte Algorithmus patentiert, der letzte Netzknoten
    verkommerzialisert ist, werdet Ihr merken, dass Geld nicht von alleine
    programmiert.
  • Ich fände diese Änderung sehr gut, und vor allem sinnvoll. Weil wie schon gesagt es sich nicht lohnt, gegen Raubkopierer zu ermitteln, die mal 10 CD's oder so kopieren. Das ist aber schon vorgekommen, dass stichprobenweise Leute für solche minikleinen "Vergehen" abgemahnt wurden. Dadurch ist man dann wenigstens auf der sicheren Seite :)
  • Gorerott3d schrieb:

    das waer natuerlich irgendwie "bloed". manch einer sammelt massenweise kinofilme und andere nur games und wieder andere only mp3s.... :/


    manche sammeln auch alles von dem oben genannten :rolleyes:
  • Schinderhannes schrieb:

    Ebenso sollten Personen die alternative Betriebssystem nutzen ausgeschlossen werden.

    Juden und Schwule/Lesben gleich mit.

    Eric S. Raymond schrieb:


    Microsoft uses "One World, One Web, One Program" as a slogan.
    Doesn’t that sound like "Ein Volk, Ein Reich, Ein Führer" to you, too?

    Was hast du denn davon? Ist doch scheißegal ob ich meine MP3s mit XMMS, WinAmp oder iTunes anhöre, meine Filme mit MPlayer, Windows Media Player oder (Insert here Mac Movie-Player) abspiele. Zwei Tage nachdem ich kopiergeschützte MP3s abspielen kann, kann Windows das auch.

    MfG
  • @Giuly
    Das ist wohl der groesste Mist den du in deiner kurzen Zeit hier von dir gegeben hast! Es geht hier darum das man zum Teil mit dem Firefox, Epyphany etc. nicht auf die Seiten der Anbieter kommt. Ebenso kann man unter Linux und Mac keine wma Dateien abspielen! Siehe DRM.

    Gruss Schinderhannes
    Erst wenn der letzte FTP Server kostenpflichtig, der letzte GNU-Sourcecode
    verkauft, der letzte Algorithmus patentiert, der letzte Netzknoten
    verkommerzialisert ist, werdet Ihr merken, dass Geld nicht von alleine
    programmiert.