Motorrad Winterfest machen - Nur Wie?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Motorrad Winterfest machen - Nur Wie?

    Hi Ihr,
    Wollte mal fragen wie ihr euer Bike winterfest macht? Ich klips die Batterie ab, Tanke Randvoll und stell das Bike auf dem Hauptständer hin um die Federn zu entlasten!

    Hab ich was vergessen?

    MfG
    Icke
  • benzin hahn zu und im leerlauf laufen lassen, bis sie ausgeht damit kein benzin mehr im motor/innen schläuchen hängt glaub ich
    und ab und zu hin und her schieben, damit die reifen sich nicht kaputt stehen
  • das mit dem bezin aus den leitungen aber nur bei ner vergaser maschine ist klar!

    Ich sprüh mein Schatz immer mit so nem Spray gegen Korrosionen ein.
    Damit sich kein Rost und weitere böse Sachen an den Verkleidungsteilen bilden.
    Außerdem packe ich sie in ein Betttuch ein und spann eine Wintergarage (aus einem atmungsaktiven Stoff (10€ bei Polo)) drüber.

    Wenn du einen recht feuchten Platz hast kannst du noch einen Toneimer mit Salz unter das Mopped stellen das entzieht die Feuchtigkeit aus dem Raum.

    Ach und ganz wichtig Reifendruch + 0,2 bar. Der Rest wurde schon gesagt.
  • durchfahren hatte ich auch erst überlegt, aber wenn man sich dann doch mal hinlegt wg. Laub o.ä. dann is des Bike im eimer... und das kann nich gut sein!

    Ich warte lieber auf die ersten Sonnenstrahlen im kommenden Frühling...

    MfG
    Icke
  • Lappen in den Auspuff stopfen.
    (damit keine Feuchtigkeit reinkommt)....

    Abdecken

    Luftdruck im Frühjahr kontrollieren.
    Ölwechsel im Frühjahr (über den Winter saugt auch frischs Öl etwas Wasser an...)
    Am besten in der Tiefgarage parken (nicht draussen!)

    vor dem einmotten putzen :)
    its nice to drive a black devil one
  • hi
    also ich baue zusätzlich noch die batterie aus ,den die minusgrade tun der nicht gerade gut ,(abklemmen müsst ihr so oder so),und stelle sie in mein abstellkämmerchen in der whng. aber bitte in irgendetwas reinstellen (keramikschale ect.) falls sie tropft das keine schäden enstehen!!

    greets jo :D
    .... wenn du abends in den himmel schaust,dann denke an ihn....

    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren
    Haltet euch an den Ehrencodex hier im Board
  • Hallo,

    also wenn das Motorrad auf dem Hauptständer steht, sind die Federn trotzdem belastet. Man kann sie nur entlasten, in dem man das Motorrad aufhängt.

    Und hier ein paar schöne Tipps zum Einmotten:


    So, die Winterzeit steht bald vor der Tür, und viele von euch möchten ja ihre Mopeds einwintern!

    Was ihr beim Einwintern beachten solltet:

    - Bei Plastik Tanks den Tank entleeren, Motorrad laufen lassen bis es von selbst ausgeht! Somit läuft der Vergaser leer und verhindert das verkleben der Düsen etc.!

    - Bei Blech Tanks empfiehlt sich den Tank voll zutanken dadurch verhindert ihr ein oxidieren/rosten des Tanks! Benzinhahn zudrehen und Motorrad Laufen lassen um den Vergaser zu entleeren! (Bei wieder Inbetriebnahme kann es sein das, dass alte Benzin aus dem Tank durch die längere Standzeit gewisse Stoffe verliert und somit euer Motorrad anfangs nicht sauber läuft!)

    - Öltank leeren (Ist nicht unbedingt notwendig!)

    - Maschine aufbocken (wenn kein Aufbockständer vorhanden, Luftdruck sehr anheben damit die Reifen keinen Standplatten bekommen, min. 3-3.5 bar!)

    - Batterie abklemmen (in regelmäßigen Abständen laden, Kühl und trocken Lagern, kein Frost! )

    - Putzen: Vor dem einwintern reinigt euer Moped nochmals gründlich!

    - Schrauben und sonstige rostanfällige teile mit wd40 einpinseln

    - Gummiteile mit Silikonspray behandeln

    - Rahmen und Verkleidung ggf. Mit Lackschutz polieren!

    - Frostschutz kontrollieren, im warmen Keller ca. -10, in der Garage ca. -20-30 und im freien min -30-40!

    - kette reinigen und gut schmieren (Kettefett etc.)

    - Zündkerze rausschrauben (reinigen ggf. eine neue verwenden) und ein paar tropfen öl in den Brennraum kippen, Anlasser mit Notausschalter aktiviert ein paar mal durchdrehen lassen. Zündkerze wieder reinschrauben

    - das Moped in die Garage oder besser noch in einen warmen Keller stellen und sobald sie sich akklimatisiert hat, mit einer plane abdecken. (nicht wenn das Moped noch warm ist, da sich sonst Kondenswasser bildet)

    - täglich streicheln und lieb haben




    Nach der Winterpause:

    - Reifendruck anpassen und kontrollieren

    - Verschleißteile ggf. fetten/ölen (z.B. Lager gelenke etc.)

    - Bremse kontrollieren ob genügend Bremsflüssigkeit vorhanden ist, auf funktion Prüfen! (Sehr Wichtig!!!)

    - Batterie einbauen

    - ggf. Ölwechsel tätigen

    - Kette nachfetten und kontrollieren ob sie sauber läuft (keine Hartstellen etc.)

    - Wenn Öltank geleert wurde, neu auffüllen und evtl wenn die Leitungen leer waren entlüften!

    - Neu auftanken! Vergaser vollaufen lassen

    - Starten, kurz laufen lassen und checken ob alles Ordnungsgemäß funktioniert wie Elektrik, Licht etc.!




    Evtl. Probleme bei der Inbetriebnahme:


    Problem:

    1.
    a. Motorrad springt nicht an
    b. Motorrad springt an, läuft kurz, geht wieder aus!
    c. Motorrad springt an läuft in sehr hohen Drehzahlen und geht danach wieder aus

    2.
    a. Beim Kupplung ziehen und schalten gibt es einen ruck und Motorrad geht aus!

    3.
    a. Absolut keinen Strom! Moped total tot!

    Ursache:

    zu 1.a.
    - Zündkerze Checken, wenn ganz trocken, bekommt die Maschine keinen Kraftstoff! Vergaser checken, Benzinleitungen + Benzinhahn checken!
    - evtl. Vergaser verklebt (reinigen evtl. Ultraschallbad)
    - Kontrollieren ob ein Zündfunke da ist! Wenn nicht, kann es an der Zündkerze liegen oder am Kompletten Zündsystem! Evtl. alle Stecker/Anschlüsse kontrollieren und mit Kontaktspray einsprühen!
    - evtl. Notausschalter aktiviert

    zu 1.b.
    - entweder läuft das Moped mit zu viel spritt und versäuft oder die Zündkerze ist verrust/defekt! Oder Moped bekommt zu wenig spritt, zündet für einen moment aber geht wieder aus! Zündkerzenbild hilft weiter!

    zu 1.c.
    - Moped bekommt sehr wahrscheinlich zu wenig Spritt! Wie oben genannt alles kontrollieren!

    zu 2.a.
    - Kupplung ist durch altes zähes Öl verklebt! Motor starten laufen lassen bis ca. 40-50 Grad erreicht, leicht gas geben und dabei schalten! Es gibt einen kleinen ruck dann ist die Kupplung frei!

    zu 3.a.
    - Evtl. ist die Batterie tiefentladen! Spannung prüfen! Eine Tiefentladene Batterie wieder fitt zu bekommen ist fast unmöglich! Deshalb empfiehlt sich eine neue zu verbauen!
    - Sicherungen Prüfen! ggf. austauschen! Wenn jedes mal die Sicherrung raussfliegt wird ein kabel mit masse Kontakt bekommen bzw. mit einem andren Kabel Kontakt bekommen! Deshalb den Kabelbaum usw. kontrollieren!

    So hoffe euch geholfen zu haben!


    Quelle
  • Mhm, habe seit neuem auch n Moped seit anfangs herbst ;) Ich werde es in ner Tiefgarage einstellen, also es nicht draussen lassen.

    Muss ich da auch Batterie abklemmen etc, oder auf was muss ich achten, wenn es in ne Einstellhalle kommt?

    Danke für die Tipps,

    MfG Smartie
    ---------------------------------------[SIZE="1"]
    Live fast, die young[/SIZE]
    ---------------------------------------