dringen Physik aufgaben

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • dringen Physik aufgaben

    Hallo, ich bräuchte dringend die hilfe bei mehreren Physik aufgaben, da ich morgen einen test habe, und die beispiele (lösungsweg) einfach nicht kapiere!

    Beispiele:

    1) Ein Zug hat eine Geschwindigkeit von 85km/h. Er wird abgebremst und steht nach 400m. Wie groß ist die Verzögerung?

    Lösung: -0,7 m/s²

    2) Ein Tennisball hat an einer bestimmten Stelle 1m über dem Boden eine Geschwindigkeit von 100km/h in waagrechter Richtung. Wie weit entfernt von dieser Stelle (waagrechte Entfernung) trifft der Ball auf den Boden?

    Lösung: 12,54 m

    3) Eine Gewehrkugel verlässt den 1,2m langen Lauf mit 900m/s. Wie groß war die Beschleunigung im Lauf?

    Lösung: a= 3,375 * 10^5 m/s²

    4) Bei einem Fallexperiment misst man für eine Fallstrecke von 1m eine Fallzeit von 0,45s. Welcher Wert von g ergibt sich daraus?

    Lösung: g= 9,88m/s²


    ich hoffe ihr könnt mir schnell dabei helfen THX im voraus
    greez catalyst
  • also

    1) Du rechnest die 85 km/h in m/s um, d.h. einfach durch 3.6 teilen;
    es gibt die formel v²=2*a*x, aufgelöst nach a=v²/(2*x) , wobei a die verzögerung ist, x die zurückgelegte strecke und v die geschwindigkeit
    3)wieder die gleiche formel, einfach nach a auflösen und einsetzen
    4)x=0,5*a*t², wobei a im freien fall gleich g, nach g aufgelöst
    g=x/(0,5*t²)
  • 2)
    Du musst erst die 100 KM/h in M/s umformen. Das wären 27,8 M/s.

    Es gibt eine Formel die lautet:

    s=Wurzel aus(2h/g) * v^2

    Für h setzt du 1m
    für g 9,81 m/s^2
    für v 27,8 m/s
  • Also zu Aufgabe 2):

    Es finden zwei Bewegungen statt:

    1.

    H= 0,5*g*t^2 (senkrecher Fall = 1 Meter)

    2.

    S= V*t (waagrechter Fall; gesucht ist, wie weit es fliegt, bis es den Boden berührt)

    Zweite gleichung nach t umformen und in erste einsetzen!
    Daraus ergibt sich:

    H=0,5*g*(S/v)^2

    Da S gesucht ist, wird nun nach S umgeformt und es ergibt sich:

    H/(0,5*g)=(S/v)^2

    => S=v*Wurzel aus (2H/g)