Fast taub nach Disco

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fast taub nach Disco

    Hi!
    Nach der Disco bin ich immer fast taub und habe Druck auf den Ohren. Hinzu kommt dann noch ein hohes Sirren.
    Am nächsten Morgen ist es dann weg und es bleiben höchstens leichte Ohrenschmerzen.
    Jetzt meine Fragen:
    Geht es Euch auch so oder bin ich da vielleicht etwas hypersensibel?
    Ist das auf Dauer schädlich?

    MfG,
    V!olo
  • hi
    das nennt man tinitus. zu lauter geräuschpegel kann zu längerer zeit schäden am ohr davon tragen und dann kann das nachts beim einschlafen meist stören
    [SIZE=1]1.Up: XXX Mix; Briana Banks und Jill Kelly [601 MB] , 2. UP: The Transporter [793 MB][/SIZE]
    [SIZE=1]3. Up: 26 Bernie & Ert Folgen [135 MB][/SIZE] , [SIZE=1]4. Up: Der blutige Pfad Gottes [710 MB][/SIZE]
    [SIZE=1]5. Up: XXX [146 MB][/SIZE] , [SIZE=1]6. Up: XXX [164 MB][/SIZE][SIZE=1] Blacklist[/SIZE] , [SIZE=1]IP Vertigge: Blade.1, The Saw 1[/SIZE]
    [SIZE=1]Bevorzugte: .:TR0UBL3:. .:cu7-l33ch:. .:Flow17:. .:MasterJan:. .:jockel:. .:m0skit0:. .:aderoch:. :.psycho24:. .:Hamid:. .:SwizZ:. .:motsdniw:.[/SIZE]
  • Ich hab sowas auch wenn ich zulaut mit Kopfhörern höre. Wenn man nen Tag auf ner Baustelle sein würde hätte man ja auch das gleiche Problem ;) Von daher ist das ganz normal denke ichmal , solange man es nicht zu oft macht wird es wohl nicht schädlich sein , und wenn schon : nen Schaden hat doch jeder ;)
  • Hm. Ich hatte das bislang nur, wenn ich zu lange in Boxennähe getanzt habe. Gemacht hab ich das meist dann, wenn ich etwas betrunken war und mir mein Hirn in seiner Trunkenheit wohl nicht mehr signalisieren wollte, dass es ihm zu laut war.
    Pass auf, wo Du hinläufst, wenn Du angetrunken bist :)
    Die Alarmfunktion des Körpers funktioniert dann nicht mehr so gut
  • Man sollte Disco laut ner Stuide nicht länger als 2 Stunden machen, sosnt gehen die Hör-Zellen irreparabel nach und anch kapuut. Genauso ist es mit lautem Walkman: Voll aufgedreht geht es schon nach einer halben Stunde für immer bergab...
    [SIZE="2"][FONT="Trebuchet MS"]
    Wer die [COLOR="DarkGreen"]Freiheit [/color]aufgibt, um [COLOR="DarkRed"]Sicherheit [/color]zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.[/FONT][/SIZE]
    - Benjamin Franklin -
  • hatte nach ner disco mal ein hörsturz^^ der war krass :D hab garnichts mehr gehört ... bin dann im voll besoffenden zustand ins krankenhaus ^^ das war krass

    aber wenn du nur einmal am Wochenende in ne disco gehst sollte nichts passieren

    HDW
  • discos stinken mir mittlerweile

    Also ich muss mir jetzt 10 tage lang infusionen geben lassen, wegen einem hörsturz in der disco!!!! Ich kann euch sagen diese ganze RUmstecherei ist scheiße und vor allem erst das piepen, das seitdem nicht weggeht!!!!!!!!!

    bei mir wars auch zuerst so, dass ich das immer nach der disco hatte und eifach nicht drauf gehört hab, doch dieses mal war ich wohl zu lange da oder war zu nah an der box, auf jeden fall hab ich jetzt piepen im ohr und hoffe dass das durch die infusionen weggeht

    discos un laute musik stinken sag ich deshalb nur!!!!! :öm: :öm: :öm: :öm:
    [SIZE="2"][COLOR="SeaGreen"]Du verschwendest nur deine Zeit diese Singatur zu lesen es steht nichts sinnvolles oder gehaltvolles drin.[/color][/SIZE]
    Warum liest du dann immer weiter und weiter, scheinst wohl schon süchtig danach zu sein. Doch das ist leider nur ein Lückenfüller.
  • Ja kenn ich auch! Ich war heute im Kino und es war dort auch VIEL zu laut, hatte 1 stunde starke Kopfschmerzen + Ohrenschmerzen und hab mich nciht gut gefuehlt.

    Ist auf jedem Fall schlimm, wir versauen uns alle die Ohren wenn wir in die Disse oder mancmal auch Kino gehen!

    MfG
    ale
  • Nicht schädlich ..ihr seid gut. Natürlich ist das schädlich, sogar sehr. Ausser ihr bezeichnet "Taubheit" als selsbtverständlich...

    Und ja, man kann auch dagegen etwas tun. Dass sind nich so komische, hässlich aussehende Ohrstöpsel. Man kann bei einem Ohrenarzt extra, nur für deine Ohren angepasste Ohrstöpsel machen lassen. Die kosten werden (anders wie dann später bei nem Hörgerät) nicht von der Krankenkasse übernommen. Kostenpunkt: ca. 100 €uro
    Diese Ohrstöpsel filtern dann nur die schädlichen frequenzen raus, und du verstehst immer noch wunderbar, was jemand zu dir sagt. N guter Freund von mir is DJ, der hat sich solche Dinger von seinem Resident Club bezahlen lassen. Daher weiss ich dass...

    mfg
  • wie jetzt ja scho viele gesagt haben ist es eben schädlich vor allem wenn man es öfter und zu lange macht.
    im ohr sind ja so wie ne art härchen die sich bei den tönen verbiegen und diese infos dann zum gehirn leiten....is das gleiche wie wenn du ein metallplätchen biegst...je öfter und je stärker du es machst umso weniger kommen sie wieder in die ursprungsform zurück
  • Tinitus:

    Beim erstmaligen auftreten sollte man schon den arzt beuschen...
    wenn es schon öfters aufgetreten ist kann es fatale folgen haben...

    es kann sogar soweit gehen das man den Tinitus nicht wieder los wird und man sich damit abfinden muss dauerhaft ein piepen im Ohr zu haben...
  • hab selbst mal nen hörsturz vor einigen jahren erlitten, da ich in einer schlecht ausgeschallten disco in lech( österreich) war ... im FUXX. und die werten dj's es wahnsinnig übertrieben haben.

    auf dem linken ohr hatte ich noch 10 % hörkraft und auf dem rechten 50 %. den tinitus gabs gratis dazu;)

    durch 2 wochen dauernden infussionen, sollten sich die ohrhäärchen wieder aufrichten was sie auch taten und mittlerweile höre ich wieder auf beiden zu 100%.

    den tinitus wird man aber nicht mehr los, man muss lernen damit umzugehen. durch stressminimierung und bessere umgehensweise mit dem stress lässt es sich jedoch gut leben.

    ich habe mir damals oropax anpassen lassen für meine ohren, kostenpunkt bei 180 euro, aber es lohnt sich. nehmen bis zu 33 dezibel weg und man sieht sie eigentlich gar nicht da sie aus durchsichtigem kunststoff sind.
    jedoch bin ich dem rat meines ohrenarztes nur einen monat nachgegangen und geh seither ohne sie in die clubs, was aber kein problem ist.

    es gibt jedoch auch bzgl des tinitusses die theorie, das jeder mensch von natur aus einen hat, nur bei manchen er eben mehr ausgeprägt wird durch verschiedenste äussere einflüsse.
    ----------------------------

    .Obbulus. ende :)
  • hmm - hab manchmal öfters n lauten Geräuschpegel um mich rum, aber net besonders extrem laut^^. Aber das Pfeifen kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich geh nich sehr gerne in Disco's weil ich danach teilweise bis zu 2 Tagen schlecht höre. Im "normal-Zustand" hör ich eigentlich ganz gut, allerdings hab ich so ne art drück-gefühl in meinen Ohren begleitet von nem Pfeifen :/
    Kann schon gut sein, dass es darüber ne Studie gegeben hat, die empfiehlt sich nich länger als 2 h in lauter Umgebung aufzuhalten.
    Von den entsprechenden Schlafstörungen seh ich jetzt ma ab^^
    Kann man dagegen eigentlich was tun? z.B. Medikamente über HNO-Arzt beziehen o.ä. ?
    Freu mich auf eure Antworten ^^

    gruß
    NR
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • ja da wird dir der hno arzt weiterhelfen können, würde dir auf jeden fall empfehlen hin zu gehen!!
    [SIZE="2"][COLOR="SeaGreen"]Du verschwendest nur deine Zeit diese Singatur zu lesen es steht nichts sinnvolles oder gehaltvolles drin.[/color][/SIZE]
    Warum liest du dann immer weiter und weiter, scheinst wohl schon süchtig danach zu sein. Doch das ist leider nur ein Lückenfüller.
  • nach silvester vor 2 jahren is nen fetter knaller neben mir hochgegangen. ich konnte 5 tage lang nichts auf mein ohr hören.

    das ganze höhrte sich so an als ob man ne wave datei auf 8k herz transferiert und dann wieder auf 44,1khz hochschraubt.

    hatte ca nen halben jahr lang öfters so hörsturze auf mein linken ohr. mittlerweise hab ich das nich mehr.

    seitdem sind bei mir knaller auf rang 1 bei angstzuständen.
  • ich habe es auch ständig übertrieben mit lärm !
    anlage 1000 watt volle pulle ...arbeit immer ohne oropax usw....
    hatte mehr "pures glück" als andere hier.
    ich hatte bischen fiepen-dauersurren (tinitus) und dauernd trommelfellentzündungen,die
    mit antibiotika behandelt werden mussten,aber nix bleibendes !!!bzw paar prozent....
    ja !!! es schädigt dauerhaft !! es ist behämmert dauernd volle pulle zu machen bei musik !! ich hab auch so ne fette anlage im auto,wie der neben mir an der
    ampel,der durch meine scheibe "schäppert" aber heute geniesse ich lieber
    den guten klang,bevor die schmerzgrenze kommt !!!!
    gehör kommt im gegensatz zu vielen anderen sachen definitiv nicht wieder !!!
    [SIZE=1][/SIZE][SIZE=1]
    [SIZE=1]Bevorzugt:[/SIZE] [SIZE=1]Sie wissen es :-)[/SIZE][/SIZE]
    [SIZE=1] [/SIZE][SIZE=1][/SIZE]
    [SIZE=1]
    [/SIZE]