Waffengesetz Amerikas

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Waffengesetz Amerikas

    Haben heute wieder einmal einen bericht gesehn betreffend eines plakats auf welchem der Rapper / Hiphopper (was auch immer) 50 Cent zu seinem Film/Biographie (auch nich weiter von bedeutung)...
    auf diesem Plakat hält die genannte Person eine Waffe in der Hand ...
    Gegen dieses gingen bürgergruppierungen so stark vor, da eine bekannte persönlichkeit wie 50 Cent dadurch ein schlechtes Vorbild gibt ,so dass das Plakat nun überall abgehangen werden muss...

    Diese Art von Bürgerinitiative finde ich zwar lobenswert, doch angesichts der Tatsache ,dass quasi jedem Menschen in Amerika es freigestellt ist eine mehr oder weniger Durschlagskräftige Waffe zu tragen gestattet ist, doch gerade zu unglaublich...
    Dabei liegt es doch zu großem Teil an dem Waffengesetz, dass es erst zu diesen Initiativen (die meiner meinung nach Nutzlos sind im angesicht der Lage) kommt...
    Würde man in Amerika einsehen, dass ein stärker eingeschränktes Waffengesetz eher von nutzen ist, müsste das Elternpaar gar keine Angst um seinen Jungen haben der gerne eine Waffe hätte oder Freunde hat die mit solchen gedanken spielen...

    Weitere Meinungen dazu sind erwünscht,...
    Falls jemand einen Ausschnitt aus dem Waffengesetz Amerikas findet würde es mich auch sehr interessieren!!!
  • Am erschreckendsten ist aber, dass in Florida nun jeder das Recht hat, straffrei zu erschießen, wen er will, wenn er nur glaubwürdig versichern kann, dass sein Leben bedroht wurde oder dass er im Glauben war, dass sein Leben bedroht wurde.

    Mit der Gesetzeslockerung sollen zum Beispiel Straßenräuber abgeschreckt werden. Den Kuhfuß des Missbrauchs, der daran hängt, wird von den Politikern übersehen oder wissentlich in Kauf genommen.
    [SIZE="1"]Rafael Rubinstein • Schalom alechem (Friede sei mit euch)[/SIZE]
  • Ein neues Gesetz ruft die Bürger von Florida ausdrücklich dazu auf, sich mit Waffengewalt zu verteidigen. "Ziehen Sie zuerst" lautete die Lösung der neuen Regelung, die am 1. Oktober in Kraft tritt. Jeder, der sich in der Öffentlichkeit bedroht fühlt, hat künftig das Recht, eine Waffe zu ziehen. Gegner des Gesetzes warnen vor allem Touristen vor tödlichen Missverständnissen. Zitat Ende! ;)


    also das hab ich soweit mal gefunden! Aber wenn ich ehrlich bin, ist es bei uns auch langsam echt nicht mehr normal! Mittlerweile darf man ne Softair ab 3 jahren besitzen! Und als ich den Artikel gelesen hab, mit maerika, omg! Überleg dir mal, du läufst durch die Straße und einer fühlt sich bedroht und zieht einfach seine Waffe! Das sind doch keine normalen Zustände mehr!
  • @ 123ghost456:

    genau richtig. so wie die gesetze bezüglich der waffen in deutschland sind, sind sie meiner meinung nach genau richtig. schon allein das gefühl das wenn ich mal wieder durch die innenstadt lauf und fast jeder dürfte ne waffe in der tasche haben ist ja unglaublich. da muss nur mal jemand austicken, oder jemand schwaches geärgert worden sein und schon kann ein blutbad passieren.

    ------------------------------------

    EDIT by Doc Lion:
    KEINE Komplettzitate verwenden! Wer liest schon gerne den selben Text zweimal? Leider eine verbreitete Unsitte auf den Boards! Beschränken auf ein oder zwei Kernsätze oder
    @ xyz
    verwenden. Forumregeln lesen (insbes. Punkt 10) und bitte künftig daran halten!
    :read:

    Kapier das endlich mal!!!
  • Ja, das neue Gestetz jeder darf schießen, " wenn er sich bedroht fühlt" ist sowas von unglaublich. Da dauert es nicht lange bis richtige Blutbäder stattfinden. Und jeder argumentiert das er angeriffen wurde. Was dann auch schlecht nachzuvollziehen ist. Ind Deutschland finde ich es absolut korreckt, was das Waffengesetz betrifft. Sodass nicht jeder Jugendliche eine Waffe bekommt. Sonst passiert ein Masssaka like Erfurt öfters.
  • erstmal vielen dank an Ganz schön hart für den link, werde mir das mal anschauen...

    Sobald erste vorfälle in bezug zum Waffengesetz in Florida auftreten werde ich sie hier posten damit man mal sieht welche folgen es hat!!!



    Miami (AFP) - Als bedrohlich empfundene Parkplatzstreitigkeiten und andere Meinungsverschiedenheiten dürfen in Florida im Zweifel künftig mit vorgehaltener Waffe ausgetragen werden: Das legt ein neues Gesetz unter der Losung "Ziehen Sie zuerst" und "Verteidigen Sie ihren Raum" nahe, das am Samstag in dem US-Bundesstaat Kraft tritt. Das von Gouverneur Jeb Bush unter Mitwirkung der Waffenlobbyisten der National Rifle Association (NRA) im April gebilligte Gesetz gibt jedem, der sich in der Öffentlichkeit bedroht fühlt, das Recht, eine Waffe zu ziehen.

    Die Befürworter des Gesetzes betonen den Abschreckungseffekt. Mögliche Täter würden es sich wohl überlegen, ob sie sich aggressiv verhielten. Bush sieht in dem Gesetz den "gesunden Menschenverstand" am Werk.


    gesunder menschenverstand = jedem volldeppen erlauben ne waffe zu besorgen und ziehen zu lassen ???

    -----------------------------------

    MOD-HINWEIS by Doc Lion:

    Für ZITATE musst du das Tag QUOTE und nicht CODE nehmen!!!!
  • ICECRUSHER schrieb:

    Tja in dem Fall ist Deutschland einen großen Schritt vorraus!

    Da bin ich mir nicht so sicher.
    Man bekommt (wenn man älter als 25 ist) ohne große probleme auch in Deutschland scharfe Waffen mit Waffenschein.
    Und wenn man die Waffe tranzportiert und jemand versucht in Besitz der Waffe zu kommen darf man sich auch mit Waffen dagegen schützen (ohne rechtliche Problem).
    Ich möchte lieber nicht wissen wieviele Waffen (mit WBK) in Deutschland sind.
  • @roman:
    ich glaube, du möchtest noch weniger wissen, wie viele waffen in den USA sind.
    Deutschland ist insofern den Staaten vorraus, dass es schilcht und einfach VERBOTEN ist, ohne gültigem Waffenschein im Besitz einer Schusswaffe zu sein.

    Klar, Gesetze lassen sich brechen, und klar, Scheine lassen sich fälschen.

    aber stell dir mal zB vor, es wäre erlaubt, Banken auszurauben...
    würden dass dann nicht ein paar Leute mehr machen, als über den illegalen Weg? ;)

    Die zustände in den USA sind krank, aber mei, was soll man machen? was soll die amerikanische regierung machen (wenn sie wollte)? einige wissen sicher, dass das mit den waffen nicht so wirklich vertretbar ist, aber was sollen sie tun? sich gegen 40 Millionen patriotistische "freiheits"-liebende Amreikaner stellen?

    Amerika hat sich selbst mit gewissen Grundsätzen gegründet, und diese leider bis heute eingehalten.

    Bemitleidenswert eigentlich.

    LukZen
    [size=1]duude, wait...what?
    <-[COLOR="DarkRed"]Overseer - Wreckage // World of Goo // The Raconteurs - Consolers of the Lonely[/color]->[/size]
    [font="Fixedsys"]Newbies * Rules * How to Search * Users help Users * Freesoft-Board IRC
    [/font]
  • Hab mich mal ein bisschen reingelesen in den "Federal firearms regulations reference guide" und bin gleich im ersten Abschnitt stutzig geworden:

    ...our mission is clear: to reduce violent crime and protect the public...

    Muahahaha, Gewalt mit dem freien Waffenverkauf fördern und Gesetzte erlassen, die es einem ohne weiteres ermöglichen, Leute zu erschiesen :rolleyes:


    Gruß freestyler


    €dit: Ok, vielen Dank, für den freundlichen Hinweis "ganz schön hart" ...
    habs nur überflogen, tut mir sehr leid, dass ich was falsches geschrieben habe. Sollte am besten gleich von nem Mod gelöscht werden, dass sich da niemand was falsches einprägt, von einem, der kein englisch kann....
  • lol hab hier grade gelesen dass sich einer beschwer hat, dass man softairs ab drei jahren bekommen kann. sowas nennt sich einfach nur unwissen.
    mit so einer softair die du ab drei jahren bekommen kannst triffste vllt sooo grade noch eine zielscheibe wenn du genau davor stehst.
    in deutschland bekommst du legal nur softairs mit denen du locker auf nackte haut schiessen kannst ohne das schmerz entsteht. ich hab eine aus italien, san marino und die knallt wirklich. die ist ab 18, hab die feder nochwas hochgesetzt und die macht jezz schöne loecher[kerben] in die haut. softair-schlachten bringen halt fun.aber eine schusswaffe ist halt was ganz anderes. und somit will ich wieder aufs thema zurückkommen. jezz mal ehrlich jungs, wenn man jezz sacht in amiland brauchste ne bescheinigung, dann dauert das min. 100 bis 200jahre bis die generationen keinen mehr haben oder halt lizenziert sind und solange wird unsere welt eh nicht mehr existieren als lohnt sich das ja garnicht mehr



    MfG Artemis
  • freestyler schrieb:

    Hab mich mal ein bisschen reingelesen in den "Federal firearms regulations reference guide" und bin gleich im ersten Abschnitt stutzig geworden:


    In Englisch warste wohl nicht so eine Leuchte, was? Deswegen nochmal für dich:
    Federal firearms regulations

    Nun darfst du danach suchen, was wohl "regulation" meinen könnte.... :rolleyes:
    Und auch die richtige Zitierweise solltest du dir angewöhnen, so klingt dein Zitat nämlich ziemlich falsch. Als Folgesatz kommt nämlich
    Toward this end, our focus is on denying criminals access to firearms
    and taking violent offenders off the streets.
    Wenn du dem nicht zustimmst, dann wundert mich auch nichts mehr

    @Artemis:
    Das Problem mit softairs ist nur, dass sie realen Waffen sehr ähnlich sehen können. Und genau das ist dann das Problem hier in Deutschland: Da kaum einer eine Waffe besitzen darf, reagieren Polizisten etwas nervöser, wenn jemand auch mit einer "harmlosen" Waffe daher kommt. Mag ein anderes Problem sein, die Problematik sollte aber klar sein...
  • ja ist schon klar
    meine damalige waffe aus san marino, ich hab sie mir angeguckt
    ist ein original!!!-bau von einer deagle night hawk
    ich hab sie mir im waffenkatalog im i-net angeguckt und bin in waffenladen in bonn gegangen.
    selbst der meinte: sauberer nachbau
    es sind sogar 2metallstücke im schaft drin damit "reales" gewicht aufkommt.



    MfG Artemis
  • zum thema softair und bullen hier auch mal ein netter vorfall:

    ein paar kumpels von mir (leider ohne mich :( ) wollten eben in den wald, ne softair schlacht machen.
    auf dem weg dorthin spielen sie halt mit ihren knarren rum (grottenschlechte plastik teile aus kroatien) als auf einmal ein streifen wagen sie bemerkt. die polizisten werden beim anblick der pistolen total nervös, der eine setzt auch sofort nen funkspruch ab.
    und weil dan auch meine kumpels schiss hatten, dass die jetzt nicht mit nem spezialkommando kommen, gehen sie auf das auto zu um denen klar zu machen, dass die airs eigentlich nicht wirklich gefährlich sind.
    aber kaum kommen die 5 meter an das auto ran zieht auf einmal der beifahrer seine dienstwaffe und schreit total hysterisch sie sollen sofort waffe fallen lassen.
    dann wars an meinen kumpels, angst zu haben^^.

    letzendlich hat sich dann doch alles geklärt, sie mussten nur alle blechen weil se noch nicht 18 waren...

    jo aber da sieht man wie verunsichert leute werden, wenn etwas nur ansatzweise wie ne pistole aussieht...es gibt sogar massig banküberfälle, die mit simpelsten sofairs aus metall verübt wurden!

    ein nachteil gegenüber den usa...da weisst du zumindest sicher dass das ne echte knarre is :löl:

    LukZen
    [size=1]duude, wait...what?
    <-[COLOR="DarkRed"]Overseer - Wreckage // World of Goo // The Raconteurs - Consolers of the Lonely[/color]->[/size]
    [font="Fixedsys"]Newbies * Rules * How to Search * Users help Users * Freesoft-Board IRC
    [/font]
  • zurück zu dem waffengesetz:laut meinem ehemaligen englisch lehrer (also keine garantie) ist eys in amerika nicht erlaubt bestehende gesetzte vollkommen zu verabschieden......also versucht man es so zu umgehen das es praktisch unmöglich ist eine waffe zu tragen.....
    der besitz ist zwar erlaubt,jedoch darf sie nicht so getragen werden das die mitmenschen sie nicht sehen........auf der andern seite würde es als....kp wie das heißt.....öffentliche ruhestörung?.....gelten wenn man die waffe so zeigt das man sie immer sehen kann.....
    das sind so die erinnerungen die ich an diesen recht interassanten vortrag dieses lehrers habe.........
  • Ich weiß auch nicht wie die USA weiter so bestehen wollen!

    Mit riesiger Arbeitslosigkeit, für (fast) jeden Zugängliche Waffen und dummen Gesetzen, wie kein Alkohol in der Öffentlichkeit!

    Das ist doch eine Gefährliche Kombination für Menschen ohne Ausweg, z.B. viele Arbeitslose, die sich einfach ne Waffe kaufen können....Ich finds unglaublich!
  • Ich finde die amerikanische Lösung gar nicht so schlimm, wie es von so vielen Leuten hier erzählt. Schliesslich darf die Schusswaffe nicht mitsich geführt werden, sodass sie lediglich zur Selbstverteidigung zu Hause eingesetzt werden darf. Und da habe ich kein Problem mit, ich finde man sollte solange man nicht in Gesellschaft ist, alles dürfen was man will!
    Ausserdem ist eine Änderung der Waffengesetze unnütz, da der Schwarzmarkt in den USA sehr gut ausgerüstet ist. Sogar für mich als Austauschschüler und Szenenoutsider war es kein Problem an kleinere Handfeuerwaffen zu kommen. Voraussetzung man hat die Kohle!
    Und Gesetze wie kein Alkohol in öffentlichen Bereichen würden auch Deutschland nicht schaden.
  • Hoi,

    ich finds auch affig son scheiss gesetzt. wenn jeder imprinzip schießen darf wann er will dann gibt es bald keine Menschheit mehr die haben sowie so ein am Rad. Naja ich will mich ja nicht aufregen...

    Mfg Sorge
  • Rafael schrieb:

    Am erschreckendsten ist aber, dass in Florida nun jeder das Recht hat, straffrei zu erschießen, wen er will, wenn er nur glaubwürdig versichern kann, dass sein Leben bedroht wurde oder dass er im Glauben war, dass sein Leben bedroht wurde.

    Mit der Gesetzeslockerung sollen zum Beispiel Straßenräuber abgeschreckt werden. Den Kuhfuß des Missbrauchs, der daran hängt, wird von den Politikern übersehen oder wissentlich in Kauf genommen.


    ja das find ich auch übelst erschreckend, das "legalisiert" im prinzip das morden
  • Amerika is schon krass Alk trinken erst mit 21 aber quasi schon als Kleinkind ne Waffe in der Hand halten. Waffen gehören in die Hände von gesetzeshütern und Waffensportlern sonst an keinen is meine Meinung. Ich seh schon kommen das die Bevölkerung in den USA maßgeblich sinken wird wenn jetzt sogar das Morden "legalisiert" wird. Meines Erachtens ein unmögliches Ding der Amis.
    Denen gehört ma von der UN die rote Karte gezeigt:rot:
  • @ Trinypheus

    Natürlich gibt die UN der USA die Rote Karte. Nur lassen sich die USA nicht so leicht bzw. gar nicht einschüchtern (siehe Iraq Krieg). Die USA hat den eignen Willen durchgesetzt, obwohl es keine Zustimmung von der UN gab. Interessiert nur keinen. Machen tut aber auch keiner was dagegen.

    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!