Seid ihr fähig, eure Steuererklärung selbst zu erstellen?

  • Steuern & Abgaben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Seid ihr fähig, eure Steuererklärung selbst zu erstellen?

    Guten Tag zusammen! :)

    Meine Wenigkeit studiert Steuerrecht und ist dadurch des öfteren auch an Finanzämtern tätig. Hier muss ich immer wieder mit Erschrecken feststellen, wie wenig Leute in der Lage sind, selbst ihre Einkommensteuererklärung zu erstellen! Sogar Personen, die lediglich Arbeitslohn haben beauftragen einen Steuerberater und zahlen ein Wahnsinns-Geld dafür. Wenn man vielleicht einen großen Betrieb hat, ist es ja nachvollziehbar, wenn man sich rechtliche Hilfe holt, weil dann wirds richtig kompliziert ( :( ), aber als normaler Arbeitnehmer, sollte es doch kein Problem sein, das Formular selbst auszufüllen. Zur Not kann man ja immer noch Kollegen fragen oder sich im Internet umhören! Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr selbst fit, oder ist für euch das ganze zu kompliziert? Evtl. Verbesserungsvorschläge? (Werden auch weitergeleitet ;) )
  • Hey Doc würd ich den Steuerberater wechseln

    Ne ich komm damit auch nicht klar. Gibt da aber ein schönes Programm das Elster 200x heißt glaub ich, mit dem man sich die Arbeit einfacher machen kann. Und heutzutage hat nicht jeder die Kohle für nen Steuerberater
  • Dann möcht ich mal von meinen erfahrungen berichten.

    Ich selbst arbeite ab und zu bei einem steuerberater. Wenn dann Einkommensteuererklärungen kommen von leuten, sind es meistens die gleichen leute die alljählich vorbeischauen. Ab und zu kommen dann neue hinzu, die es vorher selbst gemacht haben, aber dann evtl. ein haus gekauft haben und dieses nun vermieten wollen oder bei denen ein kind in der ausbildung / studium ist und nun diese bezüge angerechnet werden müssen.
    Hierbei hat die regierung meiner meinung nach sehr geschlampt. Kein normaler mensch kann alle §§ aus dem einkommensteuerrecht und alle richtlinien zur lohnsteuer/einkommensteuer so anwenden, dass er immer einen vorteil daraus ziehen kann.
    Aus diesem grund gehen auch alle zum steuerberater, sie möchten dass dieser alle ihm bekannten möglichkeiten ausschöpft und damit dem mandanten hilft kein geld an den staat zu verschenken.
    Für Arbeitnehmer gibt es dann ja immerhin noch die möglichkeit einem lohnsteuerhilfeverein beizutreten. man bezahlt seinen jahresbeitrag und lässt dann die erklärung vom verein machen. Ist günstiger als ein steuerberater.
    Die Haupteinnahmequelle von steuerberatern sind eigentlich nur die unternehmen, von denen dann buchführung und lohnbuchhaltung gemacht werden sowie den abschluss. 5 -10 % sollte max. die reine arbeitnehmersparte beim steuerberater sein, dann macht es auch nichts aus wenn es irgendwann zum bierdeckel kommen soll.

    gruß

    Supalarsi
    Wer Supalarsi nicht kennt, hat den Sinn für die Realität verloren.
  • Dann will ich auch mal.

    Bis vor 5 Jahren habe ich auch noch immer meine Steuererklärung gemacht, aber da hat mir ein netter Kollege erzählt was ich in den bestimmten Feldern eintragen muss und das habe ich Jahre lang wiederholt, weil sich bei mir nie was geänder hat.
    Nun arbeite ich woanders und habe meine Sachen bei einem Steuerberater abgeben. Mir wurde die Sache ein wenig zu kompliziert. Nun denn. Ich finde diese Formulare einfach zu unübersichtlich und für einen "Otto Normalverbraucher" zu schwer.

    Gruß Brummy76
  • Als ich den Startfred gelesen habe kam mir als erstes der Gedanke hatte da nicht mal ein Politiker was trompetet von "Die Steuererklaerung eines normalen AN muss auf einen Bierdeckel passen!" ? Glaube das war vor 7 Jahren oder so.

    Ich bin auch nur ein "normaler" AN. Trotzdem wird die Steuererklaerung von Jahr zu Jahr immer undurchsichtiger und schwieriger. Verbesserungsvorschlag habe ich nur einen: Das deutsche Steuerrecht von Grund auf neu schaffen und dabei darauf achten das es uebersichtlich und leicht verstaendlich, auch fuer Otto-Normalo, bleibt.
    Manchmal scheint es mir auch so als wenn die Steuerbeamten selbst nicht immer auf dem neustem Stand sind. Weiss ja nicht wieviel Berufserfahrung du schon hast, vielleicht kannst du mal was dazu sagen. Vielleicht kommt es mir auch nur so vor.

    Gruss Schinderhannes
    Erst wenn der letzte FTP Server kostenpflichtig, der letzte GNU-Sourcecode
    verkauft, der letzte Algorithmus patentiert, der letzte Netzknoten
    verkommerzialisert ist, werdet Ihr merken, dass Geld nicht von alleine
    programmiert.
  • Ja, ich bin fähig meine Steuererklärung zu machen, auch wenns sehr aufwenig ist.

    Es gibt ne Menge Software die einen dabei unterstützt!
    Also naja, dann isses ja nichtmehr ganz selber!
  • Natürlich bin ich in der Lage meine Steuererklärung selbst zu machen, oder wirft hier jemand einem Steuerberater das Geld in den Rachen, wo der doch nur seine PC anschmeißt und auch nicht mehr rausholt als ich :eek:
    Das kann ich auch, wer heute angesichts von "WISO Sparbuch" u.ä. das immer noch nicht schafft, dem ist nicht mehr zu helfen. :(
    Grundsätzlich muß man doch nur grob wissen, wie das Einkommensteuerrecht arbeitet, das andere macht doch mein PC, Zahlen eingeben kann doch wohl jeder oder wie :depp:
    Aber beim Finanzamt sind Leute , die keine Ahnung haben und deswegen Geld verschenken sehr beliebt :)
    Gleichzeitig wünscht man dort wohl sämtliche PC Programme am liebsten zum Teufel :devil:
    In diesem Sinne
  • Hi Leute,

    ich mag auch meinen Senf - sorry, meine Meinung zu diesem Thema bekunden.

    Ja, ich mach meine Steuererklaerung seit drei Jahren selber, brauche ca. 2-4 Std und hohl im Gegensats zu meinem Steuerberater die Jahre zuvor (unter zur Hilfenahme eines Steuerprogs) viel, viel mehr Geld raus.
    Naja, beim ersten mal wars noch was kompliziert aber Steuerprog, Arbeitskollegen und Freunde, koennen meist gut helfen.


    GREETS Volldepp1 :löl:
    [SIZE=1]Up: 1 ; 2 ; 3 ; 4
    IP-Sklave: 1
    [COLOR="Blue"]Blacky:[/color] Leider auch schon, also schaut mal hier rein !!![/SIZE]
  • Schinderhannes schrieb:


    Manchmal scheint es mir auch so als wenn die Steuerbeamten selbst nicht immer auf dem neustem Stand sind. Weiss ja nicht wieviel Berufserfahrung du schon hast, vielleicht kannst du mal was dazu sagen. Vielleicht kommt es mir auch nur so vor.

    Gruss Schinderhannes



    Da muss ich dir widersprechen. Es wird in der Finanzverwaltung größten Wert aus akutelles Wissen gesetzt! So finden z.B. regelmäßig Einkommensteuerbesprechungen statt, in denen auf die neusten Änderungen hingewiesen wird. Desweitern bekommt man regelmäßig Schreiben vom Bundesfinanzministerium, in denen erläutert wird, wie genau neue Normen angewendet werden. Also wenn du als Steuerbeamter nicht auf dem aktuellen Stand bist, wirst du von den Steuerberatern gnadenlos "fertiggemacht"
  • Ich hab da nicht so meine großen Schwierigkeiten mit!
    Ich hol mir einfach die Formulare vom Finanzamt, fülle sie aus, lege alle unterlagen, die sie brauchen und gib sie wieder zurück. Aber irgendwie hab ich noch nie Geld bekommen. Vielleicht mach ich ja doch was falsch.
  • Also ich benutze das programm Lexware QuickSteuer DELUXE und bin damit sehr zufrieden.Ich mach schon lange meine Steuererklärung selber und würde es auch jedem raten denn wer hat schon Geld zu verschenken.Man muss auch nicht umbedingt zu Steuerberater es gibt auch in fast jeder grossen Stadt eine Verbraucherzentrale oder was ähnliches wo man nicht so viel oder nix für die beratung bezahlt.
  • Also seit ca. 12 Jahren mache ich sie selbst, davor hat meine Schwester die für mich gemacht (Steuerberaterin gewesen). Ich hab da immer ein Proggi zu genommen. Seit ca. 8 Jahren nehm ich Steuertipps PC, heißt heute Steuer Spar Erklärung von Akademische Arbeitsgemeinschaft

    (freesoft-board.to/f32/steuer-s…erung-2006-a-141769.html).

    Is einfach und nicht sehr teuer.

    Dieses JAhr (für 2005) hab ich wohl meine ersten Probleme. Zweites Haus, das ich zur Zeit nur Vermiete. Is nich ohne, wenn ich das nich so hinkriege muß ich wohl auch nen BErater haben. Ein Eigenheim ist nicht sehr schwer, aber bei Vermietung!!!!!!
    Ich wär so gern wieder so wie ich war als ich der werden wollte der ich jetzt bin.
    Auch sollte hier mal erwähnt werden,
    das der Beitragszähler keine Rückschlüsse auf irgendwelche Inteligenzquotienten eines Users schließen läßt.
    Und warum soll ich beim abbiegen blinken, wenn es allen einen Scheiß angeht, wo ich hinwill.
  • Bei uns zu Hause machen wir sie ebenfalls selbst und hatten noch nie damit Probleme. Ist immer ein kleiner Segen :).
    Aber ich habe mir auch schon überleg auf PC Programme umzusteigen, da dadurch die (zeitaufwändige) Arbeit deutlich verkürzt wird
    und so mehr Zeit für die schönen Dinge übrig bleibt.

    greez,
    Diamond
  • Da ich die kaufmännische Fachhochschulreife, und das Buch "Der Große Konz" gelesen hab ist es für mich kein Problem, die Einkommenssteuererklärung selbst zu machen...wäre ja auch so gesehen, ein Armutszeugniss.
    Kann aber auch ganz gut verstehen, dass manch einer da nich so den Durchblick hat. Dafür gibts ja aber auch etliche Software, die da Abhilfe schafft.

    mfg
  • Also ich kann mir nicht vorstellen, dass so eine Software die 100%ige Lösung für jemanden ist, der sonst keine Ahnung hat. So eine software kann meiner Meinung nach nicht alle Möglichkeiten eines jeden Einzelnen abfragen. Die Situationen sind doch sehr verschieden.

    Die Steuererklärung fängt ja eigentlich schon zu Beginn eines jeden Steuerjahres an, weil man dann schon fleißig Rechnungen sammeln muss, jedenfalls die, die absetzen können.


    Edit:

    @ Klausi

    GEnau das meinte ich :)
  • Naklar kann ich meine Steuererklärung mit Hilfe von Programmen selber machen. Als ich jedoch für 2004 den Betrag von 600EURO nachzahlen sollte, große Panik.
    Zur Lohnsteuerhilfe oder wie die heißen gegangen und nur noch 20 EURO nachzahlen müssen. Grübel! Ob ich es für 2005 wieder selber mache?

    Gruss
    Klausi
  • zu Programmen, Steuerberatern etc. *g*

    Habe - nicht zuletzt wegen des breiten Angebots im fsb ;) - für 2004 mir mal den Spass erlaubt, von 3 Progs meine Erklärung ausrechnen zu lassen.
    Völlig verschiedene Ergebnisse...Wiso brachte bei mir das größte Minus :D, bei meiner Freundin das Beste :confused:
    Hierzu noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an alle Anbieter :), ich hoffe , dass zukünftig noch mehr solche Progs den Weg ins Appz-forum finden ;)

    Die 4. Version hat daraufhin eine Steuerfachfrau aus dem Freundeskreis gegen "geringes" Entgelt im Büro mit deren SW gemacht.

    vorläufiges Ergebnis: TOLL !
    Insgesamt vier verschiedene Ergebnisse ! :rolleyes:
    Erst als ich mich selbst mit der St.-Frau/Freundin nochmal privat hingesetzt habe, hatte ich das - evtl./vllt. ??? - Optimale ausgeschöpft !
    Wobei mein Vorprogramm 2003 mir noch nicht einmal die wichtige Option Vorsteuererklärung genannt hatte !

    Differenz bestes zu schlechtestem Ergebnis:
    Nachzahlung bis zu Erstattung im Monatsgehaltsrahmen !!!
    Soweit zu Programmen bzw. Steuerberatern - die auch noch normalerweise etwas kosten !
    und....
    mein Bescheid liegt mir jetzt endlich vor,
    Ergebnis: die 5., zweitbeste Variante :) :confused:

    Resumee:
    Selbst schlau machen, sich tw. evtl. von "mehreren" Programmen helfen lassen (bei Standardbedingungen vllt. wirklich empfehlenswert für den Überblick) und dann notfalls/evtl. Fachkräfte hinzuziehen.
    Wie Vorposter schon aufzeigten, die Steuergesetze sind so defizil und individuell verschieden anwendbar.....

    Ich sage daraufhin ehrlich........ich blicke jetzt "immer noch nicht wirklich" durch :D
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • Ja, habe zum Glück in der 2 Lehre einen Steuer+ Lehrgang besucht und bestanden. Da wurde dass alles von A-Z erklärt!
    Der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe.
    Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem.
    [SIZE=1]UP22[/SIZE] [SIZE=1]UP23[/SIZE] [SIZE=1]UP24[/SIZE] [SIZE=1]UP25[/SIZE] [SIZE="1"]UP26[/SIZE] [SIZE="1"]UP27[/SIZE] [SIZE="1"]UP28[/SIZE] [SIZE="1"]UP29[/SIZE] [SIZE="1"]UP30[/SIZE] [SIZE="1"]UP31[/SIZE] [SIZE="1"]UP32[/SIZE] [SIZE="1"]UP33[/SIZE] [SIZE="1"]UP34[/SIZE] [SIZE="1"]UP35[/SIZE] [SIZE="1"]UP36[/SIZE] [SIZE="1"]UP37[/SIZE] [SIZE="1"]UP38[/SIZE]