1und1 und INKASSO verlangen Geld

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1und1 und INKASSO verlangen Geld

    Hi all,

    ich habe ca. im Juli bei 1und1 online gekündigt. Dort wurde mir gezeigt, dass noch eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten bestehe. Nach diesen 3 Monaten kam noch eine Rechnung und mein Vater hatte dort mal angerufen (hotline). Dort wurde ihm gesagt, dass man NUR über einen Brief mit unterschrift kündigen kann. Mein Vater war natürlich sauer, weil die Vertragslaufzeit wieder um 3 Monate verlängert wurde. Er hat schließlich am nächsten Tag einen Brief, in dem er seine Kündigung bekannt gab, geschrieben und zur 1und1 Gesellschaft geschickt.
    Jetzt kommt der Hammer:
    Mein Vater hatte die Rechnung (14,99€) nach diesen ersten 3 Monaten nicht gezahlt , weil er gedacht hatte, dass der Vertrag jetzt vorbei wäre. Jetzt hat er einen Brief vom "Bayrischer Inkasso Dienst" bekommen. Jetzt verlangt 1und1 über Inkasso eine Rechnung in Höhe von 102,39 !!!!

    Hier könnt ihr euch den Brief einmal ansehen:

    Inkasso


    Bei google gefungen (anderes Opfer) schrieb:

    3. Ich bekam eine Abrechnung über die letzten drei Monate über 498,24 €. Auf Anfragen und Schreiben reagiert man gar nicht oder mit inkompetenten Ausflüchten und Lügen. Und eine weitere Abbuchungen vom Konto, 229,00 € - ohne Rechnung, und da wundert man sich über Rücklastschriften und schickt dann, ohne vorherige Mahnungen eine Rechnung über ein Inkasso-Unternehmen über etwa 920 Euro!



    Was würdet ihr jetzt machen? Also ich finde es lächerlich und möchte alles dagegen machen, dass ich die Rechnung nicht blechen muss.

    Freue mich um jede Antwort.

    PS: Ich hoffe, ich darf das Bild so posten, sonst ändere ich es SOFORT.
  • hallo,

    kurz und knapp: dem inkassoschreiben widersprechen, ihr müßt reagieren!!

    am besten wäre es die angelegenheit einem anwalt zu übergeben, die
    kennen sich mit so etwas aus!! (rechtschutz vorhanden??)

    keine panik bekommen und nicht verrückt machen lassen!!

    abschließend: auf jedenfall schnellstens handeln, NICHT untätig bleiben!!

    viel glück

    gruß fide
    ich bin, ich weiß nicht wer, ich komme, ich weiß
    nicht woher, ich gehe, ich weiß nicht wohin,
    mich wundert, daß ich so fröhlich bin.
  • Hi,
    also, von sowas hab ich zwar noch nicht gehört, aber "Bayrischer Inkasso Dienst" ist ein Factor und 1und1 betreibt Factoring. Das heist, das 1und1 die Forderungen gegenüber den Kunden, die kündeigen wollen oder schon haben dem Factor (Bayrischer Inkasso Dienst) überlässt. Denn dann hat 1und1 die Forderung von sich los, da sie diese sozusagen dem Factor verkauft natürlich billiger als die Forderung tatsächlich ist, das der Factor auch was verdienen muss.

    Dafür hat 1und1 jedoch keine Probleme mehr, wenn jemand nicht zahlen will.

    Also in deinem Fall werden es wohl Verzugszinsen sein, die berechnet wurden. Aber in was für einem Zeitraum ist denn das gewesen, wo ihr nicht gezahlt habt. (Wie lange habt ihr nicht gezahlt?)

    Denn von 14,99 € über 85 € Zinsen aufzuschlagen ist schon entweder ein riesiger Zinssatz oder eben ein sehr langer Zahlungsverzug.

    Ciao

    MfG
    DJVAPCIC
    [SIZE="0"]
    ×._.·´·._.·´¯)· My ViPs: SoNy, RhOdOn`, jockel·(¯`·._.·´·._.×
    ×._.·´·._.·´¯)· UpZZ: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ·(¯`·._.·´·._.×
    ×._.·´·._.·´¯)· ProfiL·(¯`·._.·´·._.×
    [/SIZE][SIZE="1"]
    Als ich von den schweren Folgen des Alkoholismus gelesen habe, gab ich sofort das lesen auf !
    [/SIZE]
  • Hallo Matrix333,

    würde auf jeden Fall zum nächstbesten Anwalt gehen und die genauere Rechtslage erfragen.
    Ist schon hart so etwas. 1und1 wird mir immer unsympatischer. Zuerst die 100-Euro-Aktion gegen Extrem-User und jetzt irgendwelche hinterhältigen Machenschaften gegenüber ehemaligen Kunden. Das sind ja schlimmere Zustände als Freenet die vor knapp zwei Jahren hatte! :o
    Am besten genauso vorgehen wie fide es schon erleutert hat!
    "Glück bedeutet nicht, das zu kriegen, was wir wollen, sondern das zu wollen, was wir kriegen."