CRC-Fehler in Partition

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • CRC-Fehler in Partition

    Hallo Leute, ich hab hier ein echt BIG Problem!

    Ich habe mir (aus diversen Gründen) die Festplatte von einem Freund ausgeliehen und in meinen Computer vorübergehend eingebaut. Die Daten:

    IBM, 40 GB, (10 Monate alt)

    1. Partition:
    Primär, FAT32, 4 GB, Win98SE C:

    2. Partition:
    (Erweitert(Logisch)), FAT32, 36 GB, Benutzerdateien D:

    Es lief alles wochenlang gut. Plötzlich beim booten macht die Fesplatte komische Geräusche, die so ähnlich sind, wie wenn man auf Laufwerk A: zugreift, wenn keine Diskette drin ist. Ich bezeichne es mal als "kratzen". Die Festplatte kratzt 4 mal (dauert zwei Sekunden), dann eine Sekunde Pause und dann wieder 4 mal kratzen. Das ganze wiederholt sich andauernd.
    Unter Windows wird die Partition als logisches Laufwerk D: angezeigt, das NICHT formatiert ist (Dateisystem: RAW).

    Also hab ich PartitionMagic 7 installiert (womit auch partitioniert wurde) und eine Fehlerprüfung laufen lassen und die meldet einen CRC-Fehler (Fehler 45). Die Partition wird richtig als FAT32 erkannt, aber fäschlicherweise als komplett belegt angezeigt.

    Eine Umstellung der ersten Partition auf Win2000 mit NTFS hat natürlich nichts bewirkt. Die CHKDSK-Überprüfung zeigte, dass der Bootsektor fehlerhaft ist. Wenn ich von C: mit Win98SE oder mit Win2000 boote, dauert der Startvorgang ewig lang, weil andauern dieses kratzen da ist. Das ist auch so, wenn ich dann meine eigene Festplatte als Prim-Master einbaue und von ihr boote.

    Der Norton DiskDoktor konnte D: nicht überprüfen weil er kein Dateisystem auf der Partition findet.

    Ich nehme an, dass der wichtige Sektor, in dem drinsteht, um welches Dateisystem es sich bei der 2. Partition handelt, irgendwie fehlerhaft sein muss.

    Kann mir jemand helfen??? Ich weiß nicht, wie ich meinem Freund :mad: erklären soll, dass seine Daten jetzt weg sind!!! :noway: Hat jemand schon mal ein ähliches Problem gehabt? Wie kann ich wieder den CRC-Fehler beheben und auf die Daten zugreifen?

    Ich bin für jede Hilfe dankbar!:confused:
  • hm, ist wohl eine Krankheit bei IBM Platten, jedenfalls hat IBM ein Tool entwickelt, um die Platte wieder i.o zu bekommen.

    dft32v23 kannst du kostenlos bie IBM laden.

    Ich hatte das gleiche Prob mit dem Kratzen, jetzt ist es wieder top o.k.


    ....allerdings klappt es nicht mit der Datenrettung, dazu solltest du es mit einem Recovery Tool versuchen.

    Wenn es damit nicht klappt, kannsz du nur hoffen, das dein Freund noch eine Datensicherung hat und dir nicht den Kopf abreist. :D

    Die Platte kann aber "geheilt" werden.

    gruß snoopy
  • Wow, da bin wohl doch nicht allein, wie ich befürchtete! Vielmals Dank für deine Antwort! :) :) Dein Link funktioniert zwar nicht, aber ich habe daraufhin nach Recovery-Software gesucht und mir was von Ontrack und was von IBM runtergeladen Edit . Ich probiere es gleich aus! Ach, und mein Freund hat KEIN BACKUP! :mad: :mad: :mad:

    Nochmal Tausend Dank! Wenn das funktioniert, dann bist du meine Rettung!

    Edit:
    dürfen keine Direkten DL Links Posten.
    Ps. mein Link geht jetzt, hatte noch was anderes in der Zwischenablage.
  • Immer noch keine Daten

    Bin wieder aus dem Urlaub zurück. Ich habe viel Zeit damit verbracht die Software auszuprobieren, bin aber immer wieder gescheitert.
    Zum IBM-Tool: Das Tool geht bei meiner Festplatte, die OK ist, aber bei der defekten, kratzenden Festplatte bleibt das Programm mittendrin hängen.
    Zum Ontrack-Tool: Der Data Advisor kann bloß irgendwas analysieren. Deshalb habe ich EasyRecovery (auch von Ontrack) ausprobiert, aber das ist bloß ne Demo! :mad: Aber es hat geanu das was ich brauche: Daten im RAW-Modus lesen. Ich muss schauen, dass ich irgendwie an die Vollversion oder ein vergleichbare Programm komme (Tipp?) ;)

    Thanks im Voraus.