Frauen sind Schlampen aber Männer net!

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Frauen sind Schlampen aber Männer net!

    Also was ich mal echt scheiße finde ist dass Männer mit allen Frauen rummachen dürfen und man nachher auch noch sagt boah der hats drauf. So falls das jetzt eine Fraue macht dann gilt sie als SChlampe. Würde nicht gleiches Recht für alle gelten?
    Das ist doch irgendiwe falsch oda?
    Was haltet ihr davon?
    Denkt ihr dass es richtig ist?

    MfG Loxlay:confused:
    Friends:
    MrJonnyJonnie
    [Hier kann dein Name stehen für nur 5€ pro Monat*]
  • für männer gibt es eben keine wirkliche bezeichnung für so etwas. bei schlampe weiss man sofort was sache ist.
    gut bei einigen wenigen männern trifft auch dieser begriff zu ;-):öm:

    aber das rührt sicher schon daher, das die frauen seit dem mittelalter nur für das "eine" gebraucht wurden und die männer (die starken) FRÜHER damit im recht waren. und heute wird das größtenteils auch noch so gesehen, daher werden fast nur frauen so "beschimpft"
  • Das ist doch schon eine ganze Weile nicht mehr so, außer bei einigen Unverbesserlichen, die halt immer noch so denken.

    Und es sind hauptsächlich die Frauen, die sich nicht trauen, ihr Sexualleben auszuleben, die die anderen Frauen als Schlampen bezeichnen.

    Und leider ist es oftmals auch so, dass die Frauen auf Typen stehen, die gut ankommen und mit vielen rummachen.
  • Ich weiss gar nicht was du hast.Frauen haben sich doch gut arrangiert.
    Während Männer damit prahlen, um ihren Status in der Horde auf zupolieren,machens die Mädels klam heimlich.Tja,und wer sich erwischen lässt,ist selber Schuld oder ´ne olle Schlampe.

    .
  • hoi,
    also ich finde ja das man damit rumpralen kann weil das nur zeigt das man nicht beziehungs fähig ist und leider immer noch nicht ganz so reif ist!!!
    aber naja ich finds auch nich richtig das fraun dann immer gleich als schlampe abgestempelt werden ... aber das is so und wird sich wohl auch nie ändern!!!

    mfg number-1
  • Das ist doch schon eine ganze Weile nicht mehr so


    Sorry kann ich echt nich zustimmen! Denke das es auch heute immernoch so ist, dass bei einer Frau die bezeichnung "Schlampe" viel viel schneller gefällt wird, als bei männern!

    oder wie oft habt ihr gehört, man is der typ ne schlampe? Also mir kommt das im vergleich dazu, wie oft ich das wort im zusammenhang mit frauen höre sehr sehr selten vor!

    Natürlich ist das totaler Schwachsinn, bevor jemand denkt das ich diese meinung teile! Aber ich glaub das es bei vielen noch so hängen geblieben ist:

    Frau mit vielen Männern = Schlampe; Hu***, Bi*** etc...
    Mann mit vielen Frauen = Hengst, Stier, WOW!!!! :D
    Mann mit vieln Männern = ne nur Spassl! ;)

    Also ich denk das man Frau und mann gleicher maßen behandeln sollte! Da gibts für mich auch keine Unterschiede!
  • man da kann man nicht viel verändern

    die gesellschaft hat sich so eingelebt und es wir bestimmt sehr lange dauern bis die frauen gleich berechtigt sind in dieser sache

    also ich persönlich finde frauen mit vielen männern keine schlampe aber es kommt auch drauf an wie sie mit männern umgeht

    wenn sie die männer wechselt wie unterwäsche dann ist es ne ....

    aber ich persönlich steh auf frauen die stil haben.. klar kann ne frau viele männer gehabt haben aber man merkt auch gleich ob sie STIL hat oder nicht ... schwer zu beschreiben ist so :D
  • Hoi,

    also ich denke nicht das man gleich denkt das wenn ein Mädchen mit mehreren rummacht gleich als schlampe gilt. Obwohl es machnmal so rüber kommt. Manchmal sagt man ja acuh nur so schlampe und meint das positiv.

    Mfg Sorge
  • Also Jungs ... wir haben für männliche Schlampen auch so unsere Betittelungen. Es gibt nun mal kein ähnlich "schlimm" klingedes Wort zur Auswahl. Also weichen wir auf Wörter wie "Schwein", "Macho" usw. aus :D

    Der Begriff "Schlampe" ist ziemlich relativ und ich sehe das (als Frau) garnicht mal so verbissen. Wenn eine Frau Ihre Männer so schnell wechselt, muß sie automatisch damit rechnen, so betitelt zu werden. Das ist nun mal so und wird sich vielleicht, eventuell, mal sehen ... irgendwann mal ändern.
  • Also ich schließe mich mal dem an, was ihr gesagt habt... Viel muss ich dazu wohl auch nicht mehr sagen: es ist leider "cool" wenn ein Mann viele Frauen hat und es ist "schlampig" wenn eine Frau mit vielen Männer rummacht. leider sieht man wenig Anzeichen von Gleichberechtigung in unserer gesellschaft dazu. Aber das wird auch noch irgendwann kommen. genauso wie man überlegt für das Wort man (nicht Mann) einen anderen begriff zu suchen...
    Es hat sich halt so in unserer Gesellschaft sprachlich und auch sozial so verankert. genauso wie in Südlicheren Ländern sprich Afrika oder und so, sind Frauen halt weniger Wert als ein Mann...

    Sorge schrieb:

    Hoi,

    also ich denke nicht das man gleich denkt das wenn ein Mädchen mit mehreren rummacht gleich als schlampe gilt. Obwohl es machnmal so rüber kommt. Manchmal sagt man ja acuh nur so schlampe und meint das positiv.

    Mfg Sorge


    Wenn du mir bitte dafür ein Beispiel geben könntest :confused: :confused: :confused:

    mfg mrjonnyjonnie
    Ich brauche keine Signatur.
  • nimms dochmal von der steinzeit her
    der mann musste nur schnell kommen und seinen samen möglichst oft möglichst viel abgeben
    sooo also wechselt er auch die frauen, weil er eine nur einmal pro jahr[alle neun monate...] befruchten kann.
    von daher war er damals kein freier[oder halt männliche hure]
    sooo eine frau musste nur vollgespritzt werden und brauchte dann für 9monate kein sex zu haben
    ne bitch aba hat sagen wir einmal die woche nen anderen und das braucht sie nicht also SOLL sie es auch NICHT

    urinstinkte




    MfG Artemis
  • mrJonnyJonnie schrieb:

    zumal es wohl in der Steinzeit keine Huren gab^^


    Tja, damals hatten wir noch keinen christlichen Glauben und deshalb konnte jeder mit jeder und umgekehrt. Das ganze Problem sind doch nur die archaischen Wertevorstellungen der Christen. Leider hat sich die Einstellung dieser Leute, die die Frauen auch als Hexen verbrannt haben, bis in die heutige Zeit gehalten. Und deshalb ist die freie Liebe immer noch mit einem Makel belegt. Aber langsam wird es ja besser.
  • Ersteinmal freut es mich dass das Thema so gut läuft.
    Danach möchte ich sagen dass ich mit dem Punkt dass Sex Vor der Ehe als Hurerei angesehen wird etwas nicht ganz so richtiges gilt. Ich finde man sollte seine Erfahrungen machen...jedoch sollte man nciht zuviel " ERFAHRUNGEN" sammeln. Das wär ja wida etwas zu heftig und dann ist man wida bei dem Begriff Schlampe...

    MfG Loxlay
    Friends:
    MrJonnyJonnie
    [Hier kann dein Name stehen für nur 5€ pro Monat*]
  • Loxlay schrieb:

    Ersteinmal freut es mich dass das Thema so gut läuft.
    Danach möchte ich sagen dass ich mit dem Punkt dass Sex Vor der Ehe als Hurerei angesehen wird etwas nicht ganz so richtiges gilt. Ich finde man sollte seine Erfahrungen machen...jedoch sollte man nciht zuviel " ERFAHRUNGEN" sammeln. Das wär ja wida etwas zu heftig und dann ist man wida bei dem Begriff Schlampe...

    MfG Loxlay


    stimmt dafür ist die sogenannte Austobzeit bis 20 Jahre (haben wir jetzt mal so in diesem Thread festgelegt)...

    aber wo ist denn diese grenze des maximalen erfahrungssamelns in der austobzeit?

    mfg mrjonnyjonnie
    Ich brauche keine Signatur.
  • Ich denke aber prinzipiell, dass es im naturtrieb des Mannes liegt, sich nicht nur an einer Frau zu halten, der Frau schon. Es war in der Uhrzeit schon so, Männer paarten sich mit mehreren und gaben damit an, während sich eine Frau wenn sie sich mit mehreren paarte, gleich verstoßen wurde. Find so was sollten Männer und Frauen nicht machen, vorallem nicht damit angeben
  • solche probs hat man echt nur mit 16 :)
    mit 35 sehe ich das anders mittlerweile :)
    wenn du 11 jahre verheiratet bist und selbst immer monogam warst
    siehst du "frau wie mann" die sex mit wechselnden partner haben
    und singles bleiben wollen sind als "vernünftig" an :)
    (schlampe ist dann eher ein wort für frauen die hausfrau sind und wo die kakerlaken rumlaufen)
    [SIZE=1][/SIZE][SIZE=1]
    [SIZE=1]Bevorzugt:[/SIZE] [SIZE=1]Sie wissen es :-)[/SIZE][/SIZE]
    [SIZE=1] [/SIZE][SIZE=1][/SIZE]
    [SIZE=1]
    [/SIZE]

  • Als schlampe so hab ich letztens gehört gilt man eigentlich nur wenn
    eine Frau schon mit nem mann zusammen ist mit nem andren mann
    rummacht.
    Unter männer gibts sowas net da es so früher auch war und in den
    ostlichen ländern sowas immer noch gibt das männer mehrere frauen für sich beanspruchen. Ich glaube damit rechtfertigen männer sich des öfteren
    wenn sie mit einer fremden frau rumgemacht haben.
    mfg
  • Also bei uns wird Schlampe als Beleidigung benutzt wie jedes andere Schimpfwort auch. Wenn da ne Frau steht die einem mächtig aufn Zeiger geht dann ist sie halt ganz schnell mal ne Schlampe oder ne Hure oder so, kann ich auch genauso gut fragen: Warum gibt es nur den Begriff "Hurensohn" ? Da kann man jetzt lang drüber nachdenken, warum Frauen keine Huren als Mütter haben können aber WAYNE ?

    mfg
    Flame
  • also ich muss sagen das wenns vorher klar is das es nix ernstes is dann find ich das net schlimm......wenn aba verarscht wird dann is dewr begriff schlampe schon angebracht....für typen gibt es leider keine passende bezeichnung.......
    man muss halt guggn unter welchen umständen dieser ständige wechsel der partner stattfindet......und von welcher seite aus beendet wurde etc.....
  • ich weiß nicht ob es konventionell ist, wenn ich die position vertrete, dass Männer alles dürfen und frauen nicht :) . Ich finde das kann man so nicht sagen. Ich kann nicht sagen woher das kommt, doch würde ich keine frau anrühren von der ich wüsste, dass sie zahlreiche männer vor mir hatte. Da bin ich bestimmt keine Ausnahme. Vermutlich kommt dieser Gedanke und der Sinn dafür ebenfalls aus der Steinzeit. Der Mann will schließlich immer das beste :) . Echt schweres Thema :D
    "Als Hirte erlaube mir zu dienen mein Vater dir, deine Macht reichst du uns durch deine Hand, diese verbindet uns wie ein heiliges Band, wir warten durch ein Meer von Blut, gib uns dafür Kraft und Mut, In Nomeni Patri Et Fili Spiritus Sancti."