m$... mal wieder...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • m$... mal wieder... [UPDATE!!!]


    Mittwoch 24. Juli 2002, 11:07 Uhr
    Virus in Microsofts Web-TV

    Bild vergrößern
    Der Softwarekonzern Microsoft warnt vor einem Virus in seinem Internetdienst MSN TV. Der Schädling verbreite sich per E-Mail und über Diskussionsforen des Dienstes, der den Internetzugang über den Fernseher ermöglicht. Ist ein solcher Webzugang infiziert, weil der Nutzer den im Dateianhang befindlichen Virus angeklickt hat, kappt das schädliche Programm die bestehende Internetverbindung und wählt die US-amerikanische Notrufnummer 911. In den USA führt das aufgrund der Ruferkennung dazu, dass innerhalb weniger Minuten ein Polizist an der Tür klingelt.
    Laut Microsoft sind von dem Virus sowohl die älteren Web-TV-Programme als auch die neueren MSN-TV-Versionen betroffen. Abhilfe kann Microsoft derzeit nur telefonisch anbieten. Nach Unternehmensangaben ist noch nicht klar, wie der Virus das Web-TV-Modem zurücksetzt und einen neuen Wählvorgang auslöst.
    (ddp)

    Quelle: de.news.yahoo.com/020724/291/2vfw7.html


    UND noch was [Update]:
    Hunzinger warb im Bundestag radikal für Microsoft
    Wie Hunzingers PR funktioniert, zeigt die Kampagne, die er zur Einführung von Microsoft in den Deutschen Bundestag vollzog. Über persönliche Einladungen zu Workshops in die Hallen der DG Bank, wo man mit dem Chef von MS Deutschland plaudern konnte.
    Hier erfuhr dann der geneigte Bundestagsabgeordnete, dass Linux auf einem absteigenden Ast sei und zukünftige Attentate, wie das vom 11. September, über 'Manipulation von Computersystemen' herbeigeführt würden.
    Sicherheit sei deshalb enorm wichtig.
    Dafür sei Linux mit seinem offenen Quellcode aber 'langfristig' nicht geeignet.
    Die Kampagne gegen Linux im Bundestag soll Microsoft eine 7-stellige Summe gekostet haben.
    Auf den über 100 Servern des Bundestags läuft zur Zeit Linux.

    Quelle: shortnews.stern.de/shownews.cfm?id=401118&u_id=203393&
    ----

    NO COMMENT... ich glaub jetzt hackts bei m$ aber ganz gewaltig... die sprechen von sicherheit rofl...
    <hr>

    und mal wieder ein beweiß, dass man die alternativen nutzen sollte..... (auch wenns uns hier nich sooo direkt betrifft...)

    TD