Reform der Diäten

  • Aktuell

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reform der Diäten

    Hallo Leute,
    gerade habe ich hier einen Artikel über die Diätenpläne der Regierung gelesen.

    An und für sich klingt das ja im ersten Anlauf relativ selbstlos - und fast schon bewundernswert. Allerdings frage ich mich, wieso die Diäten fast verdoppelt werden müßten, wenn sich Politiker demnächst selbst um ihre Altervorsorge kümmern sollen. Kann mir das bitte jemand erklären?

    Für mich sieht das alles wieder so aus, als ob sich die Politik unter dem Deckmantel einer Reform bereichern will. Was sagt Ihr dazu?
    Gruß D-Lux
  • Hoi,

    also ich denk mal die wollen alle nur wieder irgendwas machen, damit sie zeigen können wie toll sie sich was einfallen lassen haben.

    Das ist immer so zuerst klingt es gut dann machen die das und dann ist es voll fürn ar**h. Genau wie mit dem euro. Hat sich zuerst auch gut angehört das man dann Mit den amerikaner konkurieren kann. Aber das dann alles doppelt so teuer wird hat keiner gesagt.

    Ich glaube die durchdenken ihre Ideen gar nicht richtig.

    Mfg Sorge
  • hm...
    also ich denk die wollen halt vor allem am anfang immer zeigen das sie was änder wollen.
    ob sie das dann auch tun und ob die änderung sinnvoll is is dann ne andere frage...
    is ja auch im wahlkampf immer so, versprechen über versprechen
    und was wird nacher gemacht???
    sicher net alles.
    das sie ihre ideen durchdenken denk ich schon, nur klappt halt net immer alles wie geplant.

    greez
    X-OVER
  • Hallo,
    also dieses Gerede um die Neuregelung der Diäten ist totaler
    BULLSHIT, Deutschland krankt nicht an hohen Diäten :depp: Das kommt ja einem Offenbarungseid gleich.
    Als ob wir damit zu retten sind, im Gegenteil dies ist nur ein Vorgriff auf viel größere Angriffe auf die Brieftaschen der Bürger :mad: Ganz nach dem Grundsatz wir gehen mit gutem Beispiel voran, nun seit IHR (der Bürger) dran :bä:
    Die Politiker sollen mal schön gucken, dass auch die dicken Breiftaschen ihren teil zur sanierung des haushaltes beitragen , anstatt sich selbst die Kohle zu kürzen :depp: Wer das schaft , darf ruhig gut verdienen :D

    Greetings
  • @ Rudi-Ratlos

    Aber was denkst du denn? Es müssen doch auch die Politiker anständig für ihre Arbeit bezahlt werden. Spass vorbei! Aber was schlägst du denn als Alternative vor? Du willst doch hinterher auch eine anständig bemessene Rente bekommen, oder? Und so ist halt jeder Mensch...

    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Natürlich sollen Diäten transparent sein, aber mal ehrlich ich möchte nicht wissen wieviele Abgeordnete zum großen Teil von "Aufentschädigungen" von VW, Daimler, Siemens...... leben.:ätsch:
    Hier wird doch ganz klar ein unnützer nebenkriegsschauplatz eröffnet, unser Problem ist die Radikalisierung unserer Marktwirtschaft zu stoppen, wer angesichts dessen schon anfängt an der eigenen Lohntüte zu sanieren, hat keine Konzepte für die wahren Probleme in Deutschland:read:
    @duplex
    Gottlob bekomme ich keine Rente :eek:

    In diesme Sinne
  • Hallo,
    ich denke auch, daß das ganze Problem nicht unbedingt in Höhe der Diäten zu suchen ist. Klar ist es ziemlich unfair, daß die einen nicht gerade geringen Pensionsanspruch erhalten - aber die Nebenverdienste sind der Hammer.

    Und das gehört sich endlich offen gelegt! Das Datenschutzgesetz hat in Deutschland in abgewandelter Form schon im 18. Jhd (oder war es gar das 16??) existiert (stand mal im Stern). Und hinter diesem Machwerk versteckt sich die High Society in Wirtschaft und Politik.

    Dem kleinen Bürger bleibt eh kaum noch Privatsphäre - der kann von DAtenschutz nur träumen. Allein, wie der Internet-Verkehr überwacht wird, ist der Hammer! Jedes Finanzamt hat seine Schäfchen mehr oder weniger gut unter Kontrolle - aber was bei unseren Schwerverdienern in die Schweiz wandert, sieht kein Sch*ein!
    Gruß D-Lux
  • Wenn die Politiker höhere Diäten wollen dann sollen sie gefälligst die Verdienste aus den Nebenjobs in die Staatskasse legen, und zwar ohne abzüge.

    Wenn der Bürger eine Diät macht nimmt er ab, die Politiker nehmen dadurch auch noch zu.

    Zum Datenschutz: Wenn es um Leben und Tod geht wird er ernst genommen, ansonsten ist er wie ein eine Regelung die nicht existiert.
  • Also ich finde, die Diäten sollten verdoppelt werden. Damit es mehr Kandidaten gibt, die nicht nur deshalb MdB werden, weil sie sich damit finanziell verbessern. Die besten Köpfe sollten in den Bundestag - nur dass sich das für viele derzeit nicht rechnet.

    Damit das Ganze nicht mehr kostet, wird die Zahl der Abgeordneten halbiert.

    Die Pensionsansprüche sind eine Frechheit. Ex-Finanzminister Eichel kassiert z.B. 3 Pensionen (Ex-OB von Kassel, Ex-Ministerpräsident von Hessen und Ex-Bundesminister) - nebeneinander ohne Anrechnung!

    Und Nebenjobs für MdB's gehören verboten. Weil es da viel zu oft Interessenskonflikte gibt...