informatives Frühstück

  • Witze

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

ACHTUNG! Warninfo für RÄTSEL-Themen! Die Beitragsinhalte werden NICHT automatisch "versteckt"!
Bitte VOR dem Posten in den Rätselecke-Regeln informieren, wie der HIDE-BB-Code funktioniert!
Für WITZE ist der HIDE-BB-Code nicht gestattet!

  • informatives Frühstück

    Ein Schweizer sitzt gerade beim Frühstück, mit Kaffee, Gipfeli, Butter und Konfitüre, als sich ein Kaugummi kauender Türke neben ihn setzt.
    Ohne aufgefordert zu werden, beginnt dieser eine Konversation:
    "Esst ihr Schweizer eigentlich das ganze Brot?"
    Der Schweizer lässt sich nur widerwillig von seinem Frühstück ablenken und
    erwidert: "Ja, natürlich."
    Der Türke macht eine Riesenblase mit seinem Kaugummi und meint: "Wir nicht.
    Bei uns in der Türkei essen wir nur das Innere des Brotes.
    Die Brotrinden werden in Containern gesammelt, aufbereitet, in Croissants geformt und in die Schweiz verkauft."
    Der Schweizer hört nur schweigend zu.
    Der Türke lächelt verschmitzt und fragt: "Esst Ihr auch Konfitüre zum Brot?"

    Der Schweizer erwidert leicht genervt: "Ja, natürlich."
    Während der Türke seinen Kaugummi zwischen den Zähnen zerkaut, meint er:
    "Wir nicht. Bei uns in der Türkei essen wir nur frisches Obst zum Frühstück.

    Die Schalen, Samen und Überreste werden in Containern gesammelt, aufbereitet, zu Konfitüre verarbeitet und in die Schweiz verkauft."
    Nun ist es am Schweizer, eine Frage zu stellen: "Habt Ihr auch Sex in der Türkei?"
    Der Türke lacht und sagt: "Ja, natürlich haben wir Sex."
    Der Schweizer lehnt sich über den Tisch und fragt:
    "Und was macht Ihr mit den Kondomen, wenn Ihr sie gebraucht habt?"
    "Die werfen wir weg", meint der Türke.
    Jetzt fängt der Schweizer an zu lächeln:
    "Wir nicht. In der Schweiz werden alle Kondome in Containern gesammelt, aufbereitet, geschmolzen, zu Kaugummi verarbeitet und in die Türkei verkauft."