Weihnachtsplätzchen

  • Backen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Weihnachtsplätzchen

    Hallo Ihr Lieben :)

    Es geht mit riesen Schritten auf Weihnachten zu und überall wird schon fleissig gebacken.
    Bis jetzt habe ich mich noch davor gedrückt, aber es mir dann doch feste für kommende Woche vorgenommen^^
    Zu diesem Anlaß ;) dachte ich, poste ich ein paar Rezepte für Weihnachtskekse, falls der ein oder andere seine Lieben ebenfalls gerne mit Plätzchen verwöhnen möchte.

    Oder habt Ihr vielleicht auch ein paar Rezepte, die Ihr uns mitteilen möchtet? Immer her damit :D

    (Die Rezepte stammen aus meinem Backbuch "Weihnachtsduft zieht durch das Haus")


    Zimtsterne:
    Für 30 Stück
    3 Eiweiss
    250g Puderzucker oder feiner Zucker
    1 El gemahlener Zimt
    2 El Zitronensaft oder kirschwasser
    250-300g geschälte Mandeln, fein gemahlen
    Ausserdem Zucker zum Ausrollen

    Eiweiss steifschlagen. Zucker nach und nach dazusieben, dabei mindestens 7 Minuten weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Davon gut 3 Esslöffel für die Glasur zugedeckt beiseite stellen.

    Zimt, Zitronensaft oder Kirschwasser und Mandeln unter den restlichen Eischnee heben. Zu einer Kugel formen und zugedeckt 1 Stunde kalt stellen.

    Teig auf Zucker oder zwischen Backpapier 1/2-3/4 cm dick ausrollen. Sterne ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

    Jeden Stern mit der Glasur bestreichen. Am besten gehts das mit einem feinen Pinsel.

    Zimtsterne, wenn möglich über Nacht, bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Dann auf der Mittelschiene im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad 4-5 Minuten backen. Die Glasur soll dabei hell bleiben.

    ______<>______

    Spritzgebäck mit Schokolade:
    Für 20 Stück
    Teig:
    100g Butter, 100g Zucker, 1 Ei, 100g Weizenmehl, 100g Stärkemehl, 2 El Milch, 30g geschölte geriebene Mandeln, Fett für das Blech, 100g Aprikosenkonfitüre

    Glasur:
    50g Zartbitterschokolade, 1 Tl Butter

    Die Butter schaumig rühren. Den Zucker und das verquirlte Ei hinzufügen. Das Mehl mit dem Stärkemehl sieben und esslöffelweise mit Milch unterrühren. Die Mandeln unter den Teig mischen und 1 Stunde kühl ruhenlassen.

    Den Teig in einen Spritzbeutel mit grosser gezckter Tülle füllen. In Form von kleinen Halbkreisen auf das gefettete Blech spritzen.

    Bei 170 Grad auf mittlerer Schiene etwa 15 Minuten hellgelb backen. Vom Blech lösen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Auf der glatten Seite mit der Konfitüre bestreichen und je zwei Stücke zusammensetzen. Auf ein Brett legen und etwas antrocknen lassen.

    Die Schoko in Stücke brechen und mit 1 El Wasser im Wasserbad schmelzen lassen. Die Butter hinzugeben, in der warmen Schokolade zergehen lassen und gut verrühren. Jeweils beide Enden der Plätzchen in die Schoko tauchen. Auf Folie trocknen lassen.

    ______<>______

    Kokosnussmakronen:
    Für 55 Stück:
    4 Eisweiss
    200g Zucker
    280g Kokosraspel
    abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone

    Eiweiss in einer Schüssel sehr steif schlagen. Nach und nach Zucker einrieseln lassen. Dabei immer weiter schlagen, damit die Masse fest wird. Kokosraspel und abgeriebene Zitronenschale zugeben. Mit einem Holzlöffel vorsichtig unterheben.

    Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Teelöffel kleine Teighäufchen daraufsetzen. In den vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene schieben und bei 160 Grad in 30 Minuten fest werden lassen.

    Blech aus dem Ofen nehmen. Makronen mit einem dünnen Pfannenmesser sofort vom Blech lösen. Auf einen Kuchendraht legen und abkühlen lassen. Man kann die Makronen auch auf Oblaten backen.


    ______<>______
  • Hier noch mal ein einfaches Keksrezept welches ich gerne benutze.
    Super genaue Angaben habe ich nicht, da ich alles ziemlich nach gefühl
    mache, also wenn der Teig zu fest ist, geb ich mehr wasser zu,
    ist er zu weich mehr mehl usw.

    Zutaten:
    -2 Tassen Mehl (so 250 gramm)
    -1 Esslöffel Speisestärke
    -1 Prise Salz
    -5 gehäufte Esslöffel Zucker (so 125 gramm)
    -1 Ei
    -nen Stück Butter oder Margarine (so 125 gramm)
    Sowie für welche mit Vanille Geschmack:
    -1 bis 2 Päckchen Vanille Zucker und ein bisschen abgeriebene Zitroneschale (Achtung bei gespritzten Zitronen)
    oder für welche mit würzigem Geschmack:
    -ca. 2 Teelöffel Zimt
    -ein klein bisschen gemahlene Nelken (so eine Messerspritze voll)
    -ein wenig gemahlene Muskatnuss (ebenfalls ungefähr eine Messerspitze voll)


    Das Mehl mit dem Vanille Zucker und der Zitronenschale (nicht zu viel nehmen, und nicht zu große Stücke, sonst schmeckt es nachher nicht) oder dem Zimt, den gemahlenen Nelken und Muskatnuss sowie der Prise Salz vermischen.
    Das ganze zu einem Berg mit einer Kuhle aufhäufen (so einer Art Vulkan),
    und dort hinein den Zucker und das Ei geben, und beides zusammenrühren (Ei und Zucker). Dann noch etwas Mehl darüber geben, und dadrauf die Butter bzw. Margarine geben, welche vorher kleingehackt werden muss.
    Dann alles zerhacken (zb. mit einem Teigschaber) und zu einem Klumpen formen. Nun Mehl zugeben wenn es zu flüssig, und Wasser zugeben wenn er zu fest ist. Dann den Teig ausrollen, zb. ein wenig verquirltem Ei bestreichen und Schokostreusel etc. drüber geben. Das muss aber nicht sein.
    Nun bei ca. 180°C 15 - 20 Minuten Gold-Gelb backen.
    Wenn nichts draufgegeben wurde (Schokostreusel etc.) kann man die Kekse
    noch mit Puderzucker oder ähnlichem bestreuen, und dann kann man sie
    auch schon essen.

    Fröhliches Backen und Guten Appetit. ^^