UBuntu und die anderen NTFS Partitionen ^^

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • UBuntu und die anderen NTFS Partitionen ^^

    Hi,
    also erstmal versuche ich euch mein System etwas näher zu bringen:

    120GB IDE Platte -> 5 Partitionen:

    1: NTFS ~6GB für Windows und den scheiss der zwangsläufig durch dieses Sytem ensteht....
    2: EXT3 ~7GB mit "/" und den Linux Ubutu Betreibssystem
    3: Swap ~520MB (Auslagerungsspeicher)
    4: NTFS ~50GB Programme / Dateien
    5: NTFS ~50GB MP3/Movies/Zeugs halt ^^
    -----------
    So - da ich vorher nur XP hatte hab ich natürlich alle Dateien auf den NTFS Platten gespeichert... Nun möchte ich so weit es geht auf Linux umsteigen - aber auch möchte ich meine Daten mit Linux nutzen können und natürlich auf diese Platten auch Dateien speichern. Aber irgendwie bekomm ich das noch nicht hin.
    ------------
    Unter Ubuntu kann ich nicht mal ohne Probleme auf diese Platten zugreifen. Mit meinen Haupta. seh ich auch direkt nach der Installation die hdp1.2.3. usw. auf dem Desktop, jedoch beim öffnen kommt die Fehlermeldung das ich kein Zugriffsrecht habe. Außerdem sind diese auch noch Schreibgeschützt....

    So weit ^^ bin natürlich unter Ubuntu da auf System -> Systemverwaltung -> Disks und hab mir da mal alles angeschaut... Hier kann ich auch ohne Probleme auf meine Partitionen zugreifen und auch die dateien sehen usw. aber mehr geht auch nich. Vielleicht habe ich ja da irgendwie paar Einstellungsmöglichkeiten übersehn...

    Ok - soviel dazu.

    Die Sache ist aber eigentlich diese - ich möchte weiterhin WinXP und auch Ubuntu nutzen und beide sollen auf so viele Daten zugreifen können wie möglich... Muss ich jetzt Fat_partitionen machen oder geht es auch so irgendwie? Naja ^^

    Vielen Dank schonmal
  • also empfohlen ist in solch einem Fall wirklich FAT. Es gibt zwar NTFS-Treiber für Linux, sie werden allerdings als unstable angesehen (korrigiert mich wenns ja Neuigkeiten gibt von denen ich nichts weiss).

    Das ist auch der Grund warum du unter Ubuntu die Partition nur schreibgeschützt siehtst: Standardmässig werden NTFS Partitionen nur read-only eingehängt (gemountet).

    Du kannst ihn allerdings manuell dazu auffordern die Platte read/write einzuhängen, das Risiko trägst aber du.

    Ich hab das bei mir in der Übergangsphase Linux/Windows auch so gemacht und hatte keine Probleme, habe aber auch schon gehört, dass es arg Probleme geben kann und u.U. die Platte nachher futsch ist.

    -purx
    [SIZE=1]"There's no right, there's no wrong, there's only popular opinion." Jeffrey Goines (Brad Pitt) in Twelve Monkeys[/SIZE]

    [SIZE=1]$ killall chico[/SIZE]
  • Hi.
    Hatte dieses Problem auch und ich kann nur sagen, macht euer win dateisys nicht als NTFS. du wusstest es zwar nicht aber fuer alle. Es gibt keine STABILE möglichkeit von linux auf NTFS zuzugreifen. Was mit FAT jedoch möglich ist. Aber du kannst es gerne mal probieren mit den treibern..wenn du pech hast schiesste dir deine win installation kaputt..

    ivh würde es lassen. Viel Glück
    VISTA- Virus Inside, Switch To Apple
  • Gut - ich denke ich werde werde meine Win-partition etwas verkleinern und auf NTFS lassen... Die beiden NTFS-platten werde ich zu Fat-32 degradieren....

    Mein Lösungsvorschlag um die Daten net zu verlieren:
    ---------
    Ich werde eine Partition komplett leerräumen und die Daten auf der anderen Part. oder auf paar CDs sicher und dann einfach mit Fat32 formatieren... (oder geht es doch anders?) naja - wenn das dann geschehen ist, hau ich alle daten auf diese Fat-Part. und formatiere die andere NTFS-Part. mit Fat. ... Am Ende sollte mein Rechner ohne Probleme 2 große Fat-32 Partitionen haben, die als "MEdiapool" dienen und auf die Linux (ubuntu) aber auch windows nach wie vor zugreifen kann...
    ------------
    So :) Jetzt hoffe ich das es so ohne Probleme gehen wird - hört sich ja eigentlich ganz Sinnvoll an -> jetzt nur die Frage ob Windows die dann auch wirklich noch anerkennt oder ob die dann verschwunden sind -> d.H. das ich windoof so oder so neu installieren darf - Vielleicht gibt es noch andere Probleme von den ich noch nie was gehört hab - was sagt ihr?

    DANKE! :D
  • Gibt es eine Software oder allgm. einen Weg NTFS-Platten auf Fat32 zu schalten OHNE! die Partition zu formatieren?

    Bei Fat -> Fat32 ist es ja möglich und bei Fat32 -> ntfs ja auch - warum nicht anders herum? Nur weil Windows die Inhalte geheim hält?


    ----------------

    naja ok - ich denke zum guten Schluss fehlt natürlich noch ein Happy End...

    Bitte - hier ist es:

    Also habe erstmal so weit es ging alle Daten auf eine NTFS Partition verschoben -> dann schonmal eine ca. 20GB große Fat32 Part. erstellt -> darauf habe ich dann einen großen Teil der Daten von der NTFS Part. wieder auf die neu erstellte Fat32 Part. gepackt... Den frei gewordenen Speicher der NTFS PArt. habe ich dann zu der anderen dazu-addiert (also als Fat32) und das gleich spiel noch einmal getan... jetzt habe ich alle Daten auf 2 Fat32 Partitionen -> Windows und Linux laufen perfekt und ich habe auch noch keine Geschw.unterschiede bemerkt ^^ Is doch ok - zwar umständlich aber habe noch alle Daten...


    Vielen Dank :)
  • fr0g schrieb:

    Gibt es eine Software oder allgm. einen Weg NTFS-Platten auf Fat32 zu schalten OHNE! die Partition zu formatieren?

    Bei Fat -> Fat32 ist es ja möglich und bei Fat32 -> ntfs ja auch - warum nicht anders herum? Nur weil Windows die Inhalte geheim hält?

    Hmm, wenn du mal selber googeln würdest;)....

    faq.arstechnica.com/link.php?i=1820
    Ein kurzer Auszug:
    This is an oft-asked question, and unfortunately, there is no clean or easy way of doing this. Some might ask why, and the answer to that is rather simple: FAT32 is an older file system
  • naja ok - ich denke zum guten Schluss fehlt natürlich noch ein Happy End...

    Bitte - hier ist es:

    Also habe erstmal so weit es ging alle Daten auf eine NTFS Partition verschoben -> dann schonmal eine ca. 20GB große Fat32 Part. erstellt -> darauf habe ich dann einen großen Teil der Daten von der NTFS Part. wieder auf die neu erstellte Fat32 Part. gepackt... Den frei gewordenen Speicher der NTFS PArt. habe ich dann zu der anderen dazu-addiert (also als Fat32) und das gleich spiel noch einmal getan... jetzt habe ich alle Daten auf 2 Fat32 Partitionen -> Windows und Linux laufen perfekt und ich habe auch noch keine Geschw.unterschiede bemerkt ^^ Is doch ok - zwar umständlich aber habe noch alle Daten...


    Vielen Dank :)