Win2k mit NTFS

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Win2k mit NTFS

    Da ich in der Suchfunktion dazu nichts passendes gefunden hab mach ich mal n Thread auf!

    Ich wollt mal wissen ob Win2k besser mit einem NTFS Dateisystem oder FAT32 läuft!

    NTFS soll langsamerer aber sicherer sein und da gibs nocht viele dinge die ich hier aufführen kann, was ich bis jetzt gehört hab, aber ob da was wahres dran ist, dass hab ich bist jetzt net in meinem Kopf.

    Also jetzt die Hauptfrage: Mit welchem System läuft Win2k am besten und warum?!

    Währe über Infos sehr dankbar! :)
  • HI


    Also NTFS hast im Gegensatz zu FAT mehr Sicherheiten.


    Gerade W2K läuft sehr gut auf NTFS Partitionen auch XP. Dafür ist es aber ein wenig Langsamer was sich aber denke ich nicht sehr bemerkbar macht.

    Und die kannst z.B Größere Daten erstellen, soweit ich weiß geht FAT32 nur bis 4 GIG.


    Wenn du W2K oder XP User bist, würde ich NTFS empfehlen.


    Wobei ich FAT bevorzuge was aber andere Gründe hat.



    Gruss
    Mixmaster
  • Original geschrieben von Shaggy
    Meiner meinung nach ist NTFS besser als Fat32.
    Das ganze system läuft wesentlich stabiler.

    cu Shaggy



    Japp stimmt habe ja genau das selbe geschrieben. Vor allem hat man höhere Datensicherheit ect.... wie ich schon gepostet habe.


    Aber ich Persönlich mag NTFS nicht. Ich bleibe bei meiner guten FAT32.

    Kann dir auch einen Grund nennen wie man das eigentlich macht.


    Vor kurzem hatte ich das Problem das Plötzlich alle meine Partitionen Non DOS Partitionen hatten. Also z.B D:\ hatte 4 Partitionen die alle Non-DOs waren.

    Tja leider waren somit auch alle Daten weg. SO das war bei der D:\ und bei der E:\ der Fall !

    D:\ = Fat32
    e:\ = NTFS

    Ich nun ins Dos - Fdisk eingegeben alle Non-Dos Perti gelöscht und Windows wieder gebootet.

    Dann Partitionsmagic 7 gestartet und auf der D:\ nach Vorherigen Partitionen Suchen lassen. Dies hat er dann auch gemacht und hat meine Partition mit allen Daten wieder gefunden.

    Freu dachte ich. Nun ja dann machte ich das bei der E:\ 60 GIG auch und was war keine Partition gefunden !!!

    Schitte Dachte ich kann doch nicht sein, kurz danach in die Hilfe geschaut und gelesen das dies bei NTFS nicht möglich ist jedenfalls mit der Version 7 noch nicht und das ist ja zur Zeit die neuste.

    Seitdem benutze ich nur noch Fat32 ist auch ein wenig schneller als NTFS.


    Und stabiler, wie meinst du das? habe mir meinem System keine Probleme rennt immer wie sonst auch keine Abstürze und auch sonst keine Probleme. Und habe Fat32 wirklich noch nie Probleme. Eine Begründung wäre schon nicht schlecht - Danke


    Mix
  • ich mache das so:

    start partition fat, weil wenn mir mal auf dieser partition etwas zustossen sollte kann ich auf diese immer noch mit einer stinknormalen startdisk zugreifen.

    die daten partition setzte ich auf ntfs da ich hier mehr sicherheit habe, natuerlich kann ich mich auch tot administrieren bis zum geht nicht mehr aber das ist geschmackssache.

    von der geschwindigkeit her duerfte das nicht allzu viel ausmachen. das ntfs partitionen nondos sind ist klar, du kannst unter normalen umstaenden auch nicht von dos aus auf ntfs zugreifen. hierzu gibt es ein proggi (ntfs130) wobei es hierzu mittlerweile mit sicherheit ne neuere version gibt. das kannst du auf deine normale startdisk packen und dann kannst du ganz gemuetlich von dos auf ntfs zugreifen.
  • Hi,

    Und die kannst z.B Größere Daten erstellen, soweit ich weiß geht FAT32 nur bis 4 GIG.


    Fat 32 geht glaub ich auch bis 1 Terabyte, auf jeden fall aber bis 60gb, weil soviel hab ich.

    Vorteile von NTFS gegenüber Fat32:
    - Sektoren sind immer 4kb groß egal wie groß die Platte ist (*1)
    - Möglichkeit der Komprimierung


    *1 : jede Datei schreib ihre Daten in Sektoren, Jeder Sektor ist entweder voll belegt oder ganz leer ->Dateien die kleiner als ein Sektor sind nehmen trotzdem einen ganzen Sektor ein. So kommt es vor das z.B. ein Spiel, mehr Speicherplatz braucht als es eigentlich groß ist. (bei Fat32 sind die sektoren ab 2gb min. 8kb groß, und je größer die platte um so größer die Sektoren)

    Nachteile von NTFS:
    - durch die kleinen Sektoren, nimmt die Lesegeschwindigkeit (geringfügig) ab
    - durch die Komprimierung, wird die CPU stärker gebraucht beim lesen von der Platte (also nichts für sehr schwache CPU


    Fazit: Wer nen Schnellen Rechner hat kann das tun. Ich habs versucht, es war schön durch die komprimierung 2GB extra frei zu haben, aber mein 800mhz P3 is noch nen bissl langsam.