Suche: Us Navy Seals Physical Fitness Guide!

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Suche: Us Navy Seals Physical Fitness Guide!

    [email protected],
    kann mir jemand helfen?
    Ich habe da so ein Workout Programm der Seals gefunden, kann es aber nicht wirklich runterladen.

    Hat das jemand von euch: US NAVY SEALS PHYSICAL FITNESS GUIDE?

    Mfg und schonmal danke im Vorraus.
    LiveyourLife
  • also ich würde auch mal gerne reinschauen !! interessiert mich schon bisschen, also würde ich mich auch freuen wenn es jemand hätte oder auftreiben könnte :)
    bin seit 1.1. beim bund...also bin ich lange nicht mehr on...
    [COLOR="White"].[/color]

    [SIZE=1]meine letzten 3 uploads: oktober'05 8.[x] 9.[x] november'05 1.[x] 2.[x] dezember'05 1.[x] 2.[x]
    insgesamt upgeloadet >> 4900 mb[/SIZE]
  • @Golf,

    vielen Dank für deine doch recht hilfreiche Antwort...
    Trotzdem. Das ist leider nur ein kurzer Auszug dessen was da der eigentlich Inhalt ist. Das richtige Buch dazu findet man ganz unten auf der Seite zum kaufen als ebook und das wollte ich haben...

    Trotzdem ein ganz dickes Dankeschön!!! Obwohl ich auch schon auf der Seite war habe ich das wohl übersehen...;-)

    Mfg
    LiveyourLife
  • @Artemis

    Boah bist du eine optimistische person. Ich glaube wenn du so demotiviert bist, dann bist du im falschen Forum. Das hier ist das Sport - Forum und nicht das Schlechtwetter - Forum...;-).

    Schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr @all.
    Mfg
    LiveyourLife
  • xD nur mal nebenbei
    mein angestrebtes berufsziel ist
    GSG9
    2jahre grundausbildung bei der bundespolizei
    und dann versuchen in die gsg9
    entweder taktische einheit oder sniper elite

    also red keinen von pessimist =)



    MfG Artemis
  • @Artemis

    Ok du hast für's erste recht. Doch davon wusste ich ja nichts... Die Ausbildung und die Anforderung an die körperliche Fitness ist doch beim GSG9 ganauso hoch. Vielleicht nicht ganz so hart wie bei den Seals aber doch schon ziemlich fett. Du weißt schon was ich meine;-). Hast du diesbezüglich schon was vorzuweißen?
    Ich würde ja auch zu einer Spezialeinheit wollen, wenn die Jungs nur nicht so massiv unterbezahlt wären. Gerade beim SEK und beim GSG9... Was ist da eigentlich der Unterschied?

    Ich gehe jetzt erstmal zum Sport;-).

    Mfg
    LiveyourLife
  • xD have fun beim sport ^^
    also ersteinmal unterschätze die leistung nicht die du bei solchen einheiten haben musst. okay aber bei den seals wird natürlich mehr auf wasser getrimmt.
    zum beispiel die abschlussprüfung für kampfschwimmer beinhaltet die übung, dass du MIT voller ausrüstung 20meilen von der küste entfernt vom flugzeug ausgesetzt wirst und dann nach hause schwimmen darfst...
    weisst du was das für eine scheisse ist ?????
    xD fett, nein du hast nicht nur ne machine gun in der hand ohne reload mit unendlich munition und ballerst alles nieder was sich bewegt like serious sam.
    in erster linie geht es darum menschenleben zu retten. eine waffe zu ziehen ist nur der letzte bzw endgültige weg. wobei selbst da oft nur high-speed-munition oder gummibälle verwendet werden, damit kein "Enemy Down" sondern "Enemy ausser Gefecht" ist. jede grössere stadt verfügt über eine SEK. diese haben aber NUR mit der polizei zu tun. die gsg9 wird im polizeipräsidium WEST[Heimerzheim, bzw Sankt Augstin] ausgebildet und auch NUR da. diese einheit die zur Bundespolizei[dem ehemaligen bgs gehört] wird zur bekämpfung schwerster gewaltkriminalität eingesetzt.

    hoffe es war alles richtig sonst sorry.
    joa ich bin momentan 15. next year 16 und mittlere reife vom gymnasium.
    dann ein halbes jahr frei, bewerbung. im januar dienst 2jahre grundausbildung und dann bewerbung auf gsg9. technische einheit oder sniper-elite. sonst wechsel in die telekommunikation und fernmeldetechnik der bundespolizei und wenn da nicht funzt, in den personenschutz.



    MfG Artemis
  • @Artemis,
    woah, das hört sich ja nach einem festen Ziel an... Na dann viel Glück und gutes Gelingen.
    Danke für die vielen Infos. Echt interessant. Du hast schon recht, da ist definitiv ein Unterschied in der Ausbildung und den Aufgaben zwischen GSG9 Und Navy Seals.
    Wem ist das GSG9 eigentlich unterstellt? Mehr Polizei, mehr Staat allgemein oder mehr Bundeswehr?
    Weiß du was so ein GSG9 Mann verdient?

    Schöne Ferien.
    Mfg
    LiveyourLife
  • Ich bin Schweizer und habe in einer Grenadier-Formation gedient (schweizer ELite-Einheit), daher kann ich bei diesem Thema ein wenig mitreden ;)

    Zu dem Guide: Dieses Programm ist VIEL zu schwach um den Verhältnissen bei den SEAL's gerecht zu werden. Jeder mehr oder weinger nicht ganz unsportliche Mensch kann dieses Programm überstehen, genau deswegen haben die SEAL's später eine derart hohe Durchfallquote.

    Mfg :)
  • @LiveyourLife:
    also die sek's sind den jeweiligen länderpolizeien unterteilt.
    die GSG9[Aniterroreinheit zur Bekämpfung schwerster Gewaltkriminalität]
    ist der Bundespolizei[ehemaliger BGS] unterstellt.
    und die bp hat nix mit der polizei zu tun im bereich untergestellt.
    bundeswehr hat wiederum auch garnix damit zu tun.
    wenn du noch immer ned weisst, was ich genau mein, dann sag bitte nochma bescheid dann werd ich in einem meiner bücher nachschlagen und es dir nochmal genauer definieren.
    von verdienst her ist es so.
    du musst dein land verteidigen wollen deinem land dienen wollen. Elite-Beamter des deutschen Staates sein wollen.
    du wirst dort nicht reich.

    @sumsagro:
    sorry du aber ich weiss nicht ob du DAS kampftier bist,
    aber bist du schonmal ne meile in küstengewässern auf der zeit geschwommen? ich bezweifel es. jeder mehr oder weniger nicht ganz unsportliche mensch
    das ist harte untertreibung.
    ich selbst würde mich nicht an dieses programm wagen wenn es nicht sein müsste.


    MfG Artemis
  • @Artemis
    Ich spiele seit 10 Jahren Wasserball, von dem her sollte ich die Meile schon schaffen. :)
    Ich habe nicht gesagt, dass das Programm schwach sei, nur spiegelt es nicht die wirklichen Anforderungen, um das Navy SEAL Abzeichen dann auch zu bekommen. Der Name "Navy SEAL" passt einfach nicht zu dem Programm.
    Mfg
  • naja dann sag dass das programm für dich einfach nur lächerlich ist
    aber ich kenn wenige die das noch sagen können....
    hmmm...
    und alle anderen anforderungen sind für dich auch total easy ?
    na dann respekt !!!
  • Ich habe nie gesagt, dass das Programm lächerlich ist. ABer es ist falsch zu behaupten, wenn man das Programm schaffen würde, man könnte ein Navy Seal sein. Bei den SEAL's kommen noch ganz andere als körperliche Anforderungen auf einen zu. (Bsp.:keinen Schlaf, keine Nahrung etc.)
    Ausserdem, jmd der sich bei den SEAL's bewirbt hat im Normalfall schon mind. 2 Jahre in der Navy gedient und der körperliche Einstiegstest, bzw. die First Phase sollte wirklich kein Problem darstellen.
  • Die Seals [siːlz] sind eine Spezialeinheit der US-amerikanischen Marine (US Navy). Sie unterstehen dem Marine-Sondereinsatzkommando (Naval Special Warfare Command), das sein Hauptquartier im kalifornischen Coronado hat und selbst Teil des US-Sondereinsatzkommandos (US Special Operations Command; USSOCOM) ist. Der Begriff "Seal" ist ein Akronym aus den Wörtern Sea, Air, Land (Meer, Luft, Boden), die die Einsatzorte der Spezialeinheit zum Ausdruck bringen. Es entspricht ferner dem englischen Ausdruck für Seehund/Robbe und wird auch so ausgesprochen.
    Aufgaben
    Die Seals sind als Marine-, Luftlande- und Bodenstreitkräfte einsetzbar. Ihr Aufgabenspektrum umfasst Aufklärung, Informationsbeschaffung sowie die Abwehr feindlicher Aufklärung, direkte Kampfeinsätze, "unkonventionelle Kriegsführung", Einsätze im Ausland, den Kampf gegen Terrorismus und Drogenhandel, außerdem Befreiungs- und Rettungsoperationen. Dabei sind sie vor allem auf maritime und flussnahe Umgebung ausgelegt, auf die unerkannte Bewegung zum Einsatzziel durch das Wasser, blitzartige Operationen und den schnellen Rückzug auf dem Wasserweg. Dies soll ihnen den Zugriff auf Objekte ermöglichen, die für größere Verbände nicht oder nur nach schweren Kämpfen erreichbar sind. Darüber hinaus legt das Konzept der Navy Seals hohen Wert auf die Zusammenarbeit mit einer Vielzahl anderer Truppengattungen und Funktionsfähigkeit unter Einsatzbedingungen vom Friedens- über den Konflikt- bis hin zum Kriegsfall. Da Seals meist nur in kleinen Teams operieren, haben sie eine geringe Feuerkraft, und können, wenn sie von größeren Einheiten regulärer Truppen entdeckt werden, aufgerieben werden. Deshalb ist es wichtig, daß sie während des Einsatzes nicht entdeckt werden und Rückzugsmöglichkeiten (z.B. ins Wasser) gegeben sind.
    Struktur
    Die etwa 2200 Navy Seals sowie ihre Unterstützungseinheiten gliedern sich in zwei Marine-Sondereinsatzgruppen (Naval Special Warfare Groups) mit den Hauptquartieren Coronado (Schwerpunkt Pazifik, Indischer Ozean und Amerika) sowie Little Creek, Virginia (Schwerpunkt Atlantik, Europa, Afrika).
    Die Sondereinsatzgruppen 1 und 2 bestehen aus:
    * Vier Seal-Teams (*), die aus jeweils acht 16 Mann starken Zügen (platoons) bestehen.
    * Jeweils ein Seal Delivery Vehicle Team, das für die U-Boote verschiedener Größe zuständig ist, die die Seals zu ihren Einsatzorten bringen.
    * Mehrere kleine, weltweit stationierte Führungszellen, die einen schnellen Einsatz der Seals ermöglichen sollen.
    (*) Zur Sondereinsatzgruppe in Little Creek gehört zusätzlich noch eine fünfte Mannschaft (DEVGRU, früher als SEAL-Team 6 bekannt) - als reine Anti-Terror-Einheit unter dem Generalstab der Vereinigten Staaten allerdings nur administrativ.
    Dem Marine-Sondereinsatzkommando gehören darüber hinaus Logistik- und Führungstruppen sowie Einheiten mit Spezialbooten (Special Boat Squadrons, SBS) an. Letztere sind mit speziell ausgerüsteten Patrouillenbooten ausgerüstet, die die Seals oder andere Spezialeinheiten zu ihren Einsatzorten bringen und dort Operationsunterstützung bieten.
    Ausbildung
    Die Durchfallquote bei der Aufnahmeprüfung zu den Navy SEALs beträgt über 70 %.
    Die Ausbildung der SEALs gilt als eine der härtesten der Welt. Nach einer 26- wöchigen "Kampfschwimmerausbildung" (Basic Underwater Demolition/SEAL oder BUD/S) ist anschließend eine 5- wöchige Sprung- und Fallschirmschule zu bewältigen. Haben die Anwärter diese Hürde gemeistert, erhalten sie ihren Naval Special Warfare Classification (NEC) (Spezielle Marinekampfklassifikation). Abschließend müssen zukünftige SEALs das SEAL Qualification Training (SQT) bestehen; dieses dauert 15 Wochen. Haben die Anwärter auch das geschafft, erhalten sie ihr SEAL-Abzeichen.
    Nachdem die Ausbildung abgeschlossen ist und man einem Team zugewiesen wurde, unterzieht man sich einem 18-monatigem Vertiefungstraining. Erst danach werden SEALs für Einsätze zugelassen.
    Auswahl und Ausbildung in Deutschland
    Als Kampfschwimmer können nur Soldaten mit besonderer körperlicher Leistungsfähigkeit eingesetzt werden. Da die Ausbildung sehr aufwendig ist, bedarf es einer harten Vorauswahl. Es können sich nur aktive Soldaten zur Auswahl melden (min. 6 Monate im Dienst). Von den Kandidaten werden herausragende sportliche Leistungen erwartet. In Tests werden diese Leistungen ebenso überprüft wie die psychische Belastbarkeit. Die charakterliche Eignung hat den gleichen Stellenwert wie die körperliche. Die Ausbildung ist in einzelne Abschnitte unterteilt. Nur wenige, die die Ausbildung beginnen, schließen diese auch ab. Die folgenden Anforderungen entsprechen den heutigen Richtlinien der Bundesmarine im Bereich "Sporteignungstest der Kampfschwimmer":
    * 5000 Meter laufen in höchstens 23 Minuten
    * 1000 Meter schwimmen in höchstens 24 Minuten
    * mindestens 10 Klimmzüge im Ristgriff
    * 10x Bankdrücken mit 75 Prozent des eigenen Körpergewichts
    * 30 Meter Streckentauchen mit einer Wende
    * 60 Sekunden Zeittauchen
    * Physical-Fitness-Test mit mindestens 20 Punkten (in keiner Disziplin weniger als 3 Punkte)





    mal ein paar infos geholt zu den seals
    zur ausbildung hab ich den deutschen kampfschwimmerstandard genommen aber der amy ist wahrscheinlich noch ein bissle härter....
  • Artemis schrieb:



    Die Durchfallquote bei der Aufnahmeprüfung zu den Navy SEALs beträgt über 70 %.



    Stimmt so nicht ganz, die Durchfallquote bei der Ausbildung beträgt 70%, nicht bei der Aufnahmeprüfung.

    Engelskrieger schrieb:



    Die seals sind nicht nur auf wasser getrimmt.
    SEAL heißt SEA(wasser) Air (Luft) Land(Boden),



    Das ist bei vielen Spezialeinheiten so, dennoch liegt der Schwerpunkt der SEAL's trotzdem ganz klar bei "SEA"

    Ich will die SEAL's jetzt hier sicher nicht schlecht machen, jeder der in solch einer Formation dienen kann, verdient Respekt.
    Aber international gesehen muss man ganz klar sagen, dass die SEAL's als Kampftauchertruppe im Mittelfeld anzusiedeln sind. Das französische Commando Hubert oder aber auch die Kampftaucher der franz. Fremdenlegion liegen hier eindeutig vorne.
    Das habe ich jetzt nirgendwo abgeschrieben. Ich habe 5 Jahre lang bei den Schweizer Grenadiers gedient und hatte verschiedene Kurse in den USA sowie einige Legionäre als Ausbilder.

    Mfg
  • Ja, ist es. Der EInstellungstest ist wirklich kein Problem. Die AUsbildung ist dann eben schon hart, dadurch fliegen auch so viele raus. Andere Spezialeinheiten setzen eben die Messlatte schon von Anfang an hoch an und kriegen dadurch keine derart hohe Ausfallquote.
    Als klassisches Beispiel dient da die Fremdenlegion. Dort han wirklich gute Chancen, gar nicht erst aufgenommen zu werden.
  • [email protected]
    und ein ganz dickes danke @all, dass ihr euch ihr so auslasst. Ist echt sehr interessant das alles so zu lesen...
    Also fassen wir mal zusammen: Wer gut sein will sollte zu den Legionären, der GSG9 und den Navy Seals gehen und wer das geschaft hat, der ist erst richtig gut...;-)!
    Ne mal ganz im Ernst. Ich glaube keine Spezialeinheit von allen hier genannten ist "einfach". Ich glaube die Anforderungen sind überall sehr hoch!
    Ist halt faszinierend so eine Spezialeinheit.

    @sumsagrO: Wenn du wirklich in dieser schweizer Spezialeinheit gedient hast dann mein absoluter Respekt! Bloß warum machst du's nicht mehr?

    @Artemis: Ich glaube du hast recht... Das hat was mit Ehre und dem Wille zu dienen zu tun. Da wird man echt nicht mit reich.

    Danke für eure Mühe und eure Diskusion - jetzt bin ich ein absoluter Spezialeinheitencrack!;-)

    Also dann: Semper Fidelis - egal bei welcher ihr seit und einen schönen Abend noch.

    Mfg LiveyourLife