Bankgebühren

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bankgebühren

    Servus...

    Ich muss mal ein bisschen meinen Frust ablassen und mich würde auch mal interessieren, ob es euch genauso geht?!

    Ich bin gestern abend mal ganz in Ruhe zu meiner Bank (Sparda-Bank) gegangen und wollte Bargeld (Münzen) auf mein Konto einzahlen. es waren so ca. 40€ die sich einfach so über die Zeit angesammelt haben (Kleingeld wird bei uns immer ins Sparschwein gesteckt und dann entweder ausgegeben oder halt zur Bank gebracht, wobei das mit dem zur Bank bringen war gestern das erste Mal und auch das letzte).

    Ich bin also mit meinem Beutelchen voll mit 0,10 €, 0,20€, 0,50€ und 1,00 und 2,00€ Münzen zum Bankschalter meines Vertrauens und gefragt, ob man auch Bargeld auf sein Konto einzahlen könnte. Darauf hat der freundliche Bankmensch gemeint, das wäre kein Problem, solange es keine Münzen wären.

    WITZIG... ich ihm also die Kohle auf den Tresen hingeschüttet und gefragt, wie ich die Kohle auf mein Konto bekommen soll... Naja... er meinte ich solle es Rollen wobei er mich aber auch umsichtigerweise darauf hinwies, dass das Rollenpapier 10ct pro Blatt und die Rolle entgegenzunehmen pro Rolle pauschal 0,50€ bearbeitungsgebühren erhoben werden.... HALLO gehts noch????

    Nun stelle man sich mal vor, dass man eine Rolle 1ct stücke rollt... da sind dann insgesamt 50 ct drin.. der aufmerksame Leser wird bemerkt haben, dass man dann 10 ct dazubezahlt... ich habe den Bankmensch dann etwas ungehalten gefragt ob dies denn wirklich so ist...was dieser schon wieder bejahte...und damit wars dann vorbei... auf die Frage, ob man denn Scheine auf sein Konto einzahlen könnte, hieß es das dies gebührenfrei möglich ist????

    Das Verstehe wer will... naja...Ich finde es auf jeden Fall eine absolute unverschämtheit, das ich bei einer Bank noch nicht mal mehr Geld auf mein eigenes Konto einzahlen kann... reichen denn die Kontoführungsgebühren nicht schon aus ( gut die Sparda-bank hat keine Kontoführungsgebühren, aber andere Banken greifen da trotzdem noch mal ab...).

    Sagt mal eure Meinung und vielen Dank fürs lesen und die Anteilnahme ;)

    MfG und nen guten Rutsch an alle
    euer
    ICKE
  • :löl: :löl: :löl:

    cool... Rollen *tränen abwisch*

    Also ich weiß nicht wo du wohnst, aber dort wo ich wohne und in meiner Bank (Volksbakn) gibt es ein "gerät" wo du zuerst deine Karte einsteckst, dann deine Münzen in die Schlae legst und all die Münzen automatisch gezählt werden!!! Auf ein cent genau wird alles berechnet und die Auslandsmünzen werden dabei wieder ausgespuckt!!! Man muss nix sortieren und zählen. Reinschmeissen und das Geld wird ohne Endgeld auf dein Konto überwiesen. Hatte mal sehr (sehr) viele Münzen und dabei kamen rund 180€!! raus. Ich find die Maschiene richtig goil...

    Jetzt weiß du ja meinen Grund warum ich mich bei deiner Geschichte abgelacht hab...

    Naja... jetzt heißt es: Besorg dir eine Volksbakkarte von einen (guten!) Freund oder Verwandten und lass ihm / ihr das Geld überweisen!


    Einen Guten Rutsch
    eagle
    Signatur ist langweiligggg
  • Hallo!

    Das mit den Automaten ist richtig! Rollen brauchst du als "normaler " Kunde die Muenzen nicht wenn solch ein Automat nicht vorhanden ist. Wenn ich mich richtig erinnere hat die deutsche Rechtssprechung mal gesagt das soetwas mit den Gebuehren der Bank verrechnet werden muessen. Scheint also so das der Mitarbeiter dich wissentlich besc.....n wollte oder keine Lust hatte das Geld selber zu zaehlen bzw zu rollen.

    Gruss Schinderhannes
    Erst wenn der letzte FTP Server kostenpflichtig, der letzte GNU-Sourcecode
    verkauft, der letzte Algorithmus patentiert, der letzte Netzknoten
    verkommerzialisert ist, werdet Ihr merken, dass Geld nicht von alleine
    programmiert.
  • Also ich wohn in Berlin und war früher auch Kunde bei der Berliner Volksbank (gehört ja genauso zu den Raiffeisenbanken wie jede andere Volksbank auch) und ich muss sagen, dass ich hier noch nie so einen Automaten gesehen habe...

    Es geht ja auch weniger um die Tatsache, dass ich Rollen machen muss, dass ist in Ordnung... aber ich finde es viel schlimmer, dass ich gebühren zahlen muss, wenn ich Geld auf mein eigenes Konto zahlen soll und ich verstehe den Unterschied nicht, warum es bei Scheinen kostenlos ist aber bei münzen nicht!!

    MFG
    Icke

    P.s.: Ich hoffe ihr seid alle gut reingerutscht!!
  • Also ich hab letzte Woche bei mir in der Bank (Raifeisenbank) Münzen in mein Konto überwiesen und mich hats keinen Cent gekostet!!! Bei uns in der Raifeisenbank gibt es extra einen Schalter, wo man sein Geld auswechseln kann. Und auch einen Automaten, da werden alle Münzen oben reingeworfen und der Automat zählt das komplette Kleingeld durch!! (Mich hats nix gekostet, da hinterm Geldschalter ein bekannter von mir sitzt^^ aber normalerweise kostet es dich nichts, wenn dus auf dein Konto überweist) Naja, musst dan hald schauen, das du vll in irgendeiner anderen Bank reinkommst, wo man sein Kleingeld umtausen kann. Was anderes kann ich dir nicht raten ;)
  • Ich kenn das mit dem selbst-rollen auch.
    Wir hatten mal Rollengeld von der Bank für (für was war das eigenltlich? egal) geholt, vor allem Kleingeld.
    Wir dann nach der Angelegenheit wieder zu dem Bankmenschen hin: "Morgen Kollege, danke fürs Geld, das ist der Rest, dann bitte wieder aufs Konto.". Da knallte er uns n paar Einrollpapiere hin und deutete auf nen kleinen Tisch an dem schon einige saßen und verzweifelt fluchten, weil "diese blöden Münzen nich in dieses Papier passen". Erst konnte ich mir ein Grinsen nicht verdrücken, bis ich dann realisierte, dass der Kerl das ernst meinte. Habs dann gelassen, dem Menschen seine Papiere zurückgegeben und das Geld unter uns aufgeteilt. So hatte jeder dann 10x 1ct, 10x2ct usw. In der Gruppe wars dann recht schnell ausgegeben.
    Ich hatte zu dem Zeitpunkt auch einfach keine Lust gehabt, mich mit dem Menschen rumzustreiten, wer nun das Zeug rollt. (warum die das nicht in die Maschine zum Zählen machen weiß ich aber nicht.

    Zum Thema:
    Also das ist ja eigentlich sinnlos, oder?
    Dann würden sich 1ct-Münzen-Rollen gar nicht lohnen.
    Maximal (!) 50Münzen pro Rolle, also Wert der Rolle 50ct + Arbeitsaufwand.
    Du musst zahlen 10ct fürs Papier und 50ct Bearbeitungsgebühr? Dann macht man ja 10ct Verlust und hat den Stress...
    //edit: Hab deinen Text nur überflogen und nicht gesehen, dass du das gleiche Beispiel genommen hattest. sorry ;)

    Sprech den nochmal an und sag einfach, dass das Geld aufs Konto soll und du nicht bereit bist, alles zu zählen. (Machs über n paar Wochen verteilt, dann kannst du dem Rollen vielleicht entgehen ;))


    Gazzis
  • Soeben habe ich folgende Mail an die Sparda Bank geschickt:


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin Kunde der Sparda Bank Berlin. Ich führe bei dieser Bank ein normales Girokonto, welches Gebührenfrei ist.
    Da sich in meinem Haushalt des öfteren Münzgeld ansammelt, wollte ich dieses vor kurzem Bar auf mein Konto einzahlen. Leider wurde mir gesagt, dass die Einzahlung von Bargeld (Münzen) gebührenpflichtig sei (50 ct pro Rolle). Ich muss sagen, dass mich dieses schwer enttäuscht hat zumal Ihre Bank ja auch Werbung macht damit, dass das Girokonto kostenlos ist. Sollten hier etwa doch durch die "Hintertür" die Kontoführungsgebühren wieder hereingeholt werden?

    Ich bin besonders verärgert darüber, da die Bareinzahlung von Scheinen kostenlos ist. Sollte Sich bestätigen, dass die Bareinzahlung von Münzen gebührenpflichtig ist, wird mir nichts anderes übrig bleiben als die Bank zu wechseln, da die Wechselgebühren die zu erwartenden Kontoführungsgebühren bei weitem übersteigen würden. Es ist in meinen Augen unzumutbar, dass Münzgeld immer vorher bei diversen Einzelhändlern in Scheine wechseln zu lassen. In meinem Beispiel handelte es sich um ca 30,-€ (aufgeteilt in 0,01€, 0,02€, 0,10€, und 0,20€)was ungefähr dem entspricht, was alle 2 Wochen anfällt und in etwa in 35 Rollen gewickelt würde. Ich brauche Ihnen nun sicherlich nicht vorrechnen, dass dies in etwa Gebühren von mindestens 35,-€ pro Monat entspräche.

    Nur als Hinweis, die Menge Kleingeld entsteht nur dadurch, dass meine Frau und Ich immer das Kleingeld in eine Sammeldose einstecken, da wir fast ausschliesslich mit Scheinen zahlen.

    Ich bitte um Stellungnahme sowie einer Erklärung wie es zu diesen versteckten Gebühren kommt.

    Mit freundlichen Grüssen


    Ich habs etwas gekürzt... mal sehen was als antwort kommt.
  • hallo!
    also, ich habe soetwas schon öfters gehört...!
    und ich finde es auch totalen schwachsinn...!
    aon kack, da bringt doch bald keiner mehr sein geld hin...!
    mit meinem freund...!
    wir denken, der mensch hinterm dresen will uns verarschen...!
    aber nein...naja, wir ham den dann ziemilich fertig gemacht, der arme...aber dann ham wirs bemerkt, das er keinen schrerz macht... wir hams einafch net geglaubt...!

    naja, dann sind wir hin, und zu einer anderen bank: "wir würden gerne eine konto bei ihnen einrichten."
    "dazu braucht man erziehungs berechtigte...!"
    ok, dann frage ich halt so: "kann man hier münzen uneingewickelt einzahlen?"
    die frau: "klar kann man das!"
    ich wieder: "wickeln sie uns das geld hier auch einfach ein?"
    frau: "dürfen wir eigentlich net..."
    ich: "eigentlich?"
    frau: "ok, ich machs!"
    dann sind wir wieder zur anderen bank zurück, und ham gesagt...wir waren lange beschäftigt! und wir werden sie NICHT weiter empfehlen...!
    dann shcütten wir ein paar lose münzen auf den dersen, und der men sagt...!
    ok ok, wir nehmen das geld auch so...da war es aber dann ja leider schon gewickelt... :(

    naja...ich würde sofort mein konto auflösen, wenn ich keine einzelnen münzen mehr einzahlen kann!:gelb: :rot: :rot: :rot:


    nikl greezt :hot:
  • tja bei manchen banken ist es halt so

    mußt immer deren AGB lesen

    die wolln doch nur unser geld:D

    tausch doch demnächst bei der landesbank ein,da ist es kostenlos:D

    die dürfen keine gebühren dafür erheben.

    gruß wakiya und gesundes neues:)
  • ich kann dir erklären warum dass so ist!

    Wenn du Münzen zur Bank bringst muss diese sie Lagern und einmal pro Woche werden die Münzen von einer Sicherheitsfirma (Securitas oder ähnliche) abgeholt!

    Diese Firme verrechnen nach Preis/Kilo das heißt je mehr Münzen die Bank hat desto mehr muss sie bei diesen Lieferungen bezahlen - dass Papiergeld wesentlich leichter ist und darum kaum Gebühren bei der Lieferung anfallen ist dann wohl klar.

    Hatte das gleiche Problem und der Bankmitarbeiter hat mir das dann so erklärt ... was das Problem ansich nicht löst aber klar macht warum Gebühren verrechnet werden!

    LG Norath
  • ich bin mal gespannt, ob eine Reaktion kommt... bis jetzt ist nüscht!
  • Nabend,

    Wenn du Münzen zur Bank bringst muss diese sie Lagern und einmal pro Woche werden die Münzen von einer Sicherheitsfirma (Securitas oder ähnliche) abgeholt!

    Diese Firme verrechnen nach Preis/Kilo das heißt je mehr Münzen die Bank hat desto mehr muss sie bei diesen Lieferungen bezahlen [...]

    LG Norath


    Einmal das.. ;)

    und zum anderen ist der service bei der sparda zu meist sehr misserabel,
    ich meine, was erwartest du? Sparda ist ein "Bank-Discounter" wenn man dass mal so sagen darf..
    Der Preis macht die Musik...


    Also bei der Hamburger Sparkasse ist es z.B so dass du in deiner Filiale problemlos das ungerollte Münzgeld einzahlen kannst, wenn du Kunde einer anderen Filiale (aber gleich Bank) bist, machen dies egtl nicht so gerne, gerollt aber auf jeden Fall & auch immer ohne Gebühren (nicht für Kunden von anderen Banken...).

    Sonst einfach dreist sein:
    gar nicht groß nachfragen und an der kasse die münzen in den schacht unter der scheibe rauschen lassen.. :D
    ..-also mich haben die dann noch nie aufgefordert die da wieder raus zu nehmmen... ;)

    Bin auch auf die Antwort der Sparda gespannt...
    Kannst du hier dann vllt deren Antwort posten?
    Würd mich echt interessieren.. ;)

    Gruß
    Mafrojo