Ausbildung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ausbildung is laaangweilig

    :würg:
    Ich mach im Moment eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik.
    Naja ich habe letzes Jahr am 01.09.05 angefangen und ich hab mir unter diesem Beruf echt was anderes vorgestellt!

    Naja ich muss den ganzen lieben langen Tag Regale einräumen:mad:.

    Um 12 Uhr hab ich die ganzen Waren die gekommen sind eingeräumt und ich kann nurnoch den ganzen Tag doof auf und ablaufen nichts mehr zu tun!
    Wenn ich dann zu meinem Vorgesetzen gehe und sage die Ware ist drinn und dir Regale sind inordnung sagt er ja dann geh halt nochma alles durch:eek:.
    Naja dann lauf ich von 12 bis um 16 Uhr auf ab auf ab ich freue mich sogar wenn mich ein Kunde ma was fragt wo was steht dann hab ich zumindestens ma was zu tun! Aber es ist so totlangweilig als diese scheis Regale einzuräumen!

    Morgen muss ich ja wieder los und ich hab echt keinen Bock mich wieder halb totzulangweilen! Es ist wie wenn man auf die Straße geht und immer auf und abläuft und das den ganzen ´Tag:löl:!

    Auserdem ist das ständige Regale einräumen genauso beschissen :depp:

    Ich hab den ganzen Tag schlechte Laune nur wenn ich an den Betrieb denke und kotze schon einige Leute an lol!


    Und die Zeit zieht sich immer so und immer diese Langeweile.....

    Was meint ihr soll ich weiter machen oder abbrechen, und mich auf eine andere Stelle im Sommer bewerben und dann will ich ja eh zum Bund und mich verpflichten!

    Dann Später soll ich eh von meinem Vater den Betrieb übernehmen!
    Mein Vater hat ja auch nen sehr gutes einkommen und die Arbeiten die er macht machen mir ja auch Spass!!

    Naja ich hoffe es weis wer Rat dieses Ständige REgale einräumen macht mir echt keinen Spass und ichh geh mit so ner :( jeden Morgen zur Arbeit!!

    Nur meine Mutter meint wenn ich ja eine Stelle habe soll ich das auch zuende machen aber ich hab echt keine Lust meeehr!
    ICh würde ja sogar lieber Toiletten Putzen oder als Aushilfe arbeiten aber nicht diesen scheiß den ich im Moment machen muss!

    Weis wer Rat??
  • Also wenn du dich beim Bund verpflichten willst machst du da ja sicherlich auch noch ne Ausbildung. Also wenn du später trotzdem ne Berufsausbildung hast auch wenn du abbrichst is das nich so schlimm, wenn es dir wirklich keinen Spaß macht so wie du beschreibst hat das ganze eh keinen Zweck da du dich eh nur durchquälst. Wenn du später die Firma von deinem Vater übernimmst hast ja auch ne sichere Arbeitsstelle. Und wenn du dich jetzt demnächst eh verpflichten willst kannst dich jetzt ja entscheiden ob du davor lieber noch nen bissle chillen willst oder angepisst sein willst jeden Tag. ;)

    Hoffe ich konnte Dir helfen.


    Greetz,


    RoflKind
  • saugerr schrieb:

    :würg:
    Ich mach im Moment eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik.
    Naja ich habe letzes Jahr am 01.09.05 angefangen und ich hab mir unter diesem Beruf echt was anderes vorgestellt!


    Dann versuch doch etwas mehr daraus zu machen. Versuch doch, die freie Zeit, die dir bleibt, zu nutzen. Die Lagerbestände werden doch bestimmt elektronisch erfasst. Versuch doch mal, da einzusteigen. Versuch mal, die Hintergründe hinsichtlich des Bestellens und der Lagerhaltung und des Verkaufes zu ergründen, das kannst du dann später gebrauchen.

    Das Ende ist doch abzusehen. Ich würde jetzt in den sauren Apfel beißen und durchhalten und das beste draus machen.
  • McKilroy schrieb:

    Dann versuch doch etwas mehr daraus zu machen. Versuch doch, die freie Zeit, die dir bleibt, zu nutzen. Die Lagerbestände werden doch bestimmt elektronisch erfasst. Versuch doch mal, da einzusteigen. Versuch mal, die Hintergründe hinsichtlich des Bestellens und der Lagerhaltung und des Verkaufes zu ergründen, das kannst du dann später gebrauchen.

    Das Ende ist doch abzusehen. Ich würde jetzt in den sauren Apfel beißen und durchhalten und das beste draus machen.


    Ja wie will ich den in das Lager kommen?

    Wenn ich in das Lager gehe und mir die sachen da Anschaue bekomme ich sofort von keinem Chef ärger!

    Hab ich schonmal gemacht da kam er an und mein Vorgesätzter und die meinten ich sollte gefälligst die Regale weiter einräumen und das tun was mir gesagt wird!


    Ich durfte heute 5 Stunden lang MHD kontrollieren und die Ware die bald abläuft aussortieren!
    Dann ganze 4 Stunden noch Regale einräumen!

    Naja letzten Freitag durfte ich auch Regale einräumen :D
  • Man muss doch auch bei jeder Ausbildung wenn man Prüfung/Prüfungen hat einen praktischen und einen theoretischen Leistungsnachweis machen. Da muss es ja auch für Fachkräfte der Lagerlogistik Literatur oder Übungsaufgaben für die schriftliche Prüfung geben, die könntest du ja machen wenn du keine Aufgabe hast. Wenn du da jeden Tag 1 oder 2 Stunden investierst sollte sich das sehr positiv auf solche Prüfungen auswirken. Ein Freund von mir macht eine Ausbildung zum Elektrotechniker und kann wegen guter Noten die Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen. Wenn du sowas in dem Bereich hinkriegst macht sich das bestens für einen Job.

    Ansonsten für praktische irgendwie in den Bereichen wo du schalten und walten kannst vielleicht mal so ne Erhebung,Erfassung, Beobachtung machen wieoft welche Waren bewegt werden und dann daraus eine bessere Anordnung von Waren entwickeln.

    Wenn du die Ausbildung abbrichst sieht das natürlich auf einem Lebenslauf nicht so doll aus. Aber nach 3 Monaten ist das für mein Verständnis ok. Im Zweifelsfall wenn es extrem langweilig/anders ist als du es dir vorgestellt hast/ertragen kannst dann lieber eine Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.
  • Wenn dir das Ganze verständlicherweise sowieso ziemlich egal ist, dann wende dich doch einfach mal an die zuständige Kammer (weiß nicht, ob bei dir die IHK zuständig ist) und schildere denen deine Situation. Dann wird schon was passieren. Du wirst dann zwar wahrscheinlich nicht in dem Betrieb übernommen werden, aber das ist dir ja sowieso egal. Sieh halt zu, dass du die Ausbildung vernünftig beendest.

    Du hast nichts zu verlieren.
  • Bist du denn der einzigste Auszubildende bei dir im Betrieb? Wenn nicht, dann geh doch mal zu den anderen und frage die wie es bei denen so war.
    Das erste Ausbildungsjahr ist auch immer das dümmste. Aber mit der Zeit wird das immer besser. Also ich würde an deiner Stelle ersteinmal das erste Jahr beenden und dann erneut schauen wie es ist.
    Denn bedenke auch andere wären sehr froh so einen Ausbildingsplatz zu haben. Und wenn du jetzt aufhörst hast du ja quasi ein Jahr lang so einen Platz besetzt.
    Der Abbruch der Lehre ist der allerletzte Ausweg. Vorher würd ich mnal mit Leuten drüber reden. Sei es dein Meister oder aber auch dein Lehrer in der Berufsschuel. Vielleicht kennt der den Betrieb ja und weiß wie es da so abläuft.
  • Ja wie will ich den in das Lager kommen?

    Wenn ich in das Lager gehe und mir die sachen da Anschaue bekomme ich sofort von keinem Chef ärger!

    Hab ich schonmal gemacht da kam er an und mein Vorgesätzter und die meinten ich sollte gefälligst die Regale weiter einräumen und das tun was mir gesagt wird!


    Erst einmal habe ich Verständnis für deine Situation. Es gibt nichts schlimmeres als eine Arbeit die keinen Spaß macht. Immerhin verbringen wir 1/3 des Tages dort.

    Wie McKilroy schon gesagt hat, versuche deine Interessen in deiner Arbeit zu finden und zu fördern. Wenn du, wie du ja schreibst, das Einräumen von Regalen als Pflichtaufgabe hast, mach dies zuende und versuche dann auf eine nette und höfliche Art und Weise weitere interessante Sachen zu lernen. Ist klar, dass dies mit einem unbesprochenen Betreten des Lagers nicht klappt.
    Sprich doch ganz in Ruhe und vorallem sachlich mit deinem Verantwortlichen.
    Dann sollstest du hoffentlich andere und für dich sinnvollere Sachen bekommen.
  • Deine Mutter hat Recht. Wenn man was anfängt, muss man es auch zu Ende machen.

    An der Stelle würde ich mal zu deinem Boss gehen und Ihn fragen, ob du denn nicht zusätzliche Arbeiten verrichten kannst. Es gibt eigentlich immer irgendwelche Arbeiten in einem Betrieb. Bloß man muss es eben gesagt bekommen.
    Und das mit dem Regale einräumen ist wieder mal typisch, denn du wirst praktisch als unterbezahlte Arbeitskraft eingesetzt (bei mir im prinizip genauso).
    Versuch mal mit deinem Chef zu verhandeln. Da geht bestimmt was!!!;)

    Ich wünsche dir alles gute für die Zunkunft.

    Gruss Killasick
  • SO ich habe jetzt gekündigt meine Mutter war auch einvertsanden

    Also die Sache hat sich dann doch sehr Zugespitzt ich sollte ohne Schutzkleidung in das Gefreir haus (- 30 Grad) ich wurde bei jeder Kleinigkeit angeschriehen!

    Und es sind nich viel mehr und schlimmere Sachen vogekommen die ich jetzt aber nicht alle aufzählen will!

    Musste dauernd überstunden schieben und war in den letzen Wochen einfach nur kaputt! :(

    Jetzt jobbe ich bis September in der Tanke habe vor eine WOche musterung gemacht und gehe dann im September zum Bund und mache die Grundausbildung dann werd ich mich weiter bilden und verpflichten!

    Ich fühle ,ich richtig gut in letzer Zeit und das Arbeiten in de tanke macht Spaß der Cheff ist sehr net! :)

    Freue mich schon auf die Zeit beim Bund auch wenn sie sehr hart werden wird !

    Danach werde ich dann den Betrieb von meinem Vater übernehmen!

    Ich habe bei bei deim Gewerbeaufsichtsamt angerufen und habe gesagt das die Schutzbestimmungen nicht eingehalten werden und dass das viele im Betrieb bestätigen können und mein CHeff hat voll eine auf den Sack bekommen

    Mann bin ich glücklich


    MFG

    saugerr
  • saugerr schrieb:


    Ich habe bei bei deim Gewerbeaufsichtsamt angerufen und habe gesagt das die Schutzbestimmungen nicht eingehalten werden und dass das viele im Betrieb bestätigen können und mein CHeff hat voll eine auf den Sack bekommen


    Das war sehr gut (oder eben auch die IHK). Denn so wird es aktenkundig und wenn er das bei anderen Azubis auch macht, dann kriegt er irgendwann richtig Schwierigkeiten und die Azubis haben es leichter, sowas zu beweisen.

    und closed