Erster Zivilprozess im Bockwurst-Verfahren beendet

  • TIPP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erster Zivilprozess im Bockwurst-Verfahren beendet

    Erster Zivilprozess im Bockwurst-Verfahren beendet

    Punkt1 stimmt Ratenzahlung von 513.000 Euro zu

    Runde 11 Monate nach dem Schließen der Bockwurst-Seiten (am 26.01.2005) hat der Hauptadministrator der Seite, Punkt1, einem Vergleich zugestimmt. Bockwurst war bis zu dem Close eine der erfolgreichsten deutschen Warez-Seiten.

    Die Firma S.A.D. GmbH aus Ulm sowie die Engelmann Media GmbH aus Dortmund hatten beim zuständigen Landgericht Rostock Klage auf Schadensersatz erhoben. Punkt1 stimmte im Verlaufe dieses Zivilverfahrens einem Vergleich zu, dessen schriftliche Fassung gulli.com vorliegt: Darin verpflichtet sich der Beklagte unter anderem gegenüber S.A.D. zur Zahlung von Schadensersatz in Höhe von 459.000,00 Euro und gegenüber der Engelmann Media GmbH in Höhe von 54.000,00 Euro. Die bei der Durchsuchung am 26.01.2005 sichergestellten 24.000 Euro werden an die Kläger ausgehändigt. Jährlich fallen zudem Zinsen in Höhe von 5% an.

    Wie die Rechtanwaltskanzlei der Firma S.A.D. gegenüber dem Autor dieses Artikels angibt, darf Punkt1 angesichts der "bescheidenen Vermögensverhältnisse" und der "sehr ernsthaften Wiedergutmachungsbemühungen" die Summe in Raten begleichen. Der Beschluss, welcher auf das Datum 25.11.2005 datiert ist, enthält auch gleich die Summen, welche monatlich zu zahlen sind: Seit 15.11.2005 sind bis 30.12.2012 monatlich 100 Euro zu entrichten, ab 01.01.2013 erhöht sich der Betrag auf 550 Euro im Monat. Wenn der Beklagte bis zum Jahr 2036 insgesamt mindestens 225.000 Euro an die Kläger bezahlt hat, wird die restliche Summe erlassen. Sobald eine Rate später als 10 Tage nach Termin eintrifft, wird die gesamte Summe zur sofortigen Zahlung fällig.

    An dieser Stelle sei daran erinnert, dass nach Abschluss des Strafverfahrens noch weitere Firmen zivilrechtlich klagen und ähnliche Forderungen aufstellen können. Bis es strafrechtlich zu Urteilen kommt, werden aber noch Monate vergehen. Inzwischen liegen die Akten nicht mehr beim Landgericht Görlitz, sondern beim für Punkt1 zuständigen Landgericht Stralsund.

    Die Anwaltskanzlei leitet aus diesem Vergleich einen Gewinn des Prozesses ab und fordert den Autor dieses Artikels als Mitangeklagten wegen seiner Tätigkeit als Uploader von Bockwurst dazu auf, bis spätestens 24.01.2006 dem Vergleich ebenfalls zuzustimmen. Allerdings rät der Anwalt des Beklagten davon ab, da in einem Klageverfahren der tatsächlich entstandene Schaden nachgewiesen werden muss. Er sei ohnehin sehr überrascht gewesen, dass Punkt1 diesem Vergleich zugestimmt hat, denn dadurch gesteht er seine Schuld ein und macht es der gegnerischen Anwaltskanzlei sehr einfach. Diese musste dadurch nicht einmal nachweisen, wer Produkte der betroffenen Firmen ins Web gestellt hat oder ob durch den Download tatsächlich Schaden entstand.


    ist ja schon echt der Hammer :flag: soviel Kohle :mad:

    [SIZE="3"]٩(̾●̮̮̃̾•̃̾)۶ ACTA was ist das? ٩(̾●̮̮̃̾•̃̾)۶
    [/SIZE]
  • ey ciao marco, deine antwort kann ich ja mal gar net verstehen!! frag mich was du hier willst. waerst sicher auch ein buster!!!

    der typ is sein leben lang gezeichnet und wird sicher nix anderes mehr machen als denen den rachen zu fuellen!! - mein beileid!
    myViPs[/size]px"> [size=1]live life light
    myViPs[/size]
  • Ey Ciao Gorerott3d, lern lesen... er zahlt maximal bis zum 30.12.2012.

    :edit: 2036 meinte ich :o vllt sollte ich nochmal schreiben üben...

    @MarcoReischer, verbrennt ihn er ist ein Hexer... ;)
  • Materialist schrieb:

    Ey Ciao Gorerott3d, lern lesen... er zahlt maximal bis zum 30.12.2012.


    nee, das stimmt net.er zahlt bis 30.12.2012 100€/monat und ab 1.1.2013 muss er dann 550€/monat zahlen bis zum Jahre 2036. und das is schon fast sein ganzes leben denk ich.
  • Nur wegen so ner "kindischen" Warezhomepage ist er jetzt sein ganzes Leben dafür bestraft. Ich fand auch dass Bockwurst geil war aber für Punkt1 hats des jetzt echt nich gebracht. Aber ich frag mich wieso er so dumm war und gleich zugestimmt hat? Hatte er Schiss noch mehr Strafe zu bekommen wenn die nachforschen würden?

    MfG
    Trafixx

    PS: @Diamond: Ich mein mit kindisch ja auch nicht dass die Raubkopien kindisch sind sondern was es dem Punkt1 bringt. Das ganze ist doch eher der Spaß an der Sache. Mit dem Geld dass er durch die Werbung verdient kann er bestimmt grad mal die Serverkosten bezahln, also bringt es ihm eigentlich nichts.
  • lol ich will jetzt nichts sagen aber Punkt1 hat "Glück" gehabt.
    In den USA wird Hew Raymond Griffiths (--> der Gründer von DoD) wegen Copyrightverstößen angeklagt, die zu Schäden von über 50 Millionen Dollar geführt hätten

    na dann viel Spaß


    so far :D

    P.S: "kindisch" nennen die Behörden das sicher nicht ;)