1 Jahr USA/Kalifornien. Eure Meinung???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1 Jahr USA/Kalifornien. Eure Meinung???

    hi leute,
    ich geh dieses Jahr Anfang September 06 - Anfang Juni 07 (10 Monate) in die USA nach Kalifornien..

    Mich würde mal eure Meinung interessieren,was ihr davon hält oder ob ihr sowas machen würdet und vielleicht gibt es den einen oder anderen, der eine ähniche Erfahrung mit sowas schon gemacht hat :) :)

    mfg lavo;)
  • also bie mir is n kumpel auch gerade im amiland und er meint es is ends cool. das einzige is, dass duhald weniger alkohol trinken wirst ^^...

    aber so würde ichs auch machen bin gerade in der 10. udn würde auch gerne in der 11. im ausland sein, aber ich kann mir dasnicht leisten weil ich nicht der beste aufm gymnasium bin. und dann gleich in die 12. kann ich nicht.
    aber wenn du gut genug dafür bist wirste viel spaß haben.

    viel glück
  • Ne frage , also wie läuft das dann ab wenn man ein Jahr ins Amiland geht braucht man da vorraussetzungen oder wie läuft des ab , da das mich interessieren würde .

    MfG [email protected]
    [SIZE=1]"Liegt der Camper tot im Keller war der Rusher wieder schneller , liegt der Rusher noch daneben hats nen zweiten noch gegeben ."
    Geupptes :
    System Shock 2 | 1 GB Mixxed Stuff | 3 GB Mixxed Stuff | Kingdom Hearts | PSP MiXx0r | DOD:Source + Hentai | Resident Evil 4 PAL | SiN Episodes 1 : Emergence
    Aktuelle Ups : - Insgesamt : 0,00GB
    [/SIZE]
    [SIZE=1]Bevorzugte : Ich,Pumkinfreak,Mogli,deluxemaster,Mut4t0r[/SIZE] [SIZE=1]
    Blacklist : oli3010,paddys2005,Black_Devil,will alle games,Judoman,RaSanz,oanfie[/SIZE]
  • ja,di brauchst schon paar Voraussetzungen.

    Um dich für einen Staat deiner Wahl zu bewerben ( kostet 1000 Euro übrigens mehr), musst du:
    NICHTRAUCHER sein
    KEINE Allergien haben dürfen
    und einen Notendurchschnitt von 2,5 oder besser (ich hab 2,2 :D :D )

    Je nach dem gibt es verschiedene Agenturen.
    Auf dieser Seite von Stiftung Warentest findest du die seriösten und besten Agenturen.

    zur Info: Ich bin bei DFSR Dr. Frank Sprachen u. Reisen!

    Insgesamt kostet mich der Spaß für 10 Monate ( 1Schuljahr) 5900 Euro blank.
    Dann kommen 500 Euro Versicherungen dazu (in Amerika gibt es nämlich keine AOK oder Barmer, denn JEDER Ami ist privat versichert).

    In der Versicherung ist Haftplichtversicherung, Gepäcksversicherung, Krankenversicherung (sowohl ambulant als auch stationär) und alles wichtige in diesem Paket. Kostet halt im Monate 50 Euro, also insgesamt 500 Euro.
    Diese 500 Euro sind nicht Pflicht und du kannst auch die versicherung nur für gewisse Monate beantragen, aber wenn dann was passiert und du bist nicht versichert, dann schaut es scheiße aus ;)

    Dann sind wir schon mal bei INSGESAMT 7400 EURO!

    tja und das Taschengeld, dass du selber verbrauchst für Klamotten kaufen und Kaugummis und was weiß ich noch alles,musst auch selber bezahlen.
    Im Durchschnitt braucht man 100- 150 Euro, aber der eine braucht mehr oder weniger und wenn man spart, dann sind weniger als 50 Euro im Monat auch net selten (weiß des schon von mehrern Leuten, die dann auch mit 50 Euro im Monat auskamen) :) :)

    Die Zahl an sich ist ein teuerer Spaß, aber wenn eure Schule für solche Austausche dafür ist,kriegt ihr auch eine kleine Finanzspritze von vielleicht 100- 200 Euro.
    An das Kultusministerium kann man sic auch melden und man kann da im Optimal-Fall bis zu 500 Euro abstauben, aber wer sich nicht darum kümmert,bekommt auch nix :rolleyes: :rolleyes:

    eigentlich stellt sich jetzt die Frage:

    Wann im Leben kommt man für gute 7400 Euro + Finanzspritzen für 1 JAHR in eine Gastfamilie, in eine öffentliche High-School und mit einer Agentur???

    Es gibt nur dann noch eine Möglichkeit und nämlich währen des Studiums, aber denkt daran,dass ihr dann in eine PRIVATE Schule gehen müsst und dort studieren, denn die Amis sind von Sachen Leistung und Wissen nicht so gut und in Deutschland muss man schon so fürs Studium 1000-ende von euros hinblättern und ein halbes Jahr Amerika fürs Studium irgendwo in USA bekommt man für weniger als 10.000 Euro überhaupt nimmer und weniger als 12.000 sicher auch nicht ;)

    @Ganz schön hart

    Das weiß ich nicht, aber San Franciso, Sacramento und LA können auf keinen Fall niemals so weit wegliegen,dass ich dann da nicht mind. 4x war :D :D

    @ Paetr

    Genau diese Zeit ist die einzige,wo man gehen könnte, denn in der 10. schließen sich alle Fächer wunderbar ab und ich würde dann in USA nicht in die 11.,sondern in die 12. kommen, da die Amis net so gut sind wie wir und da in amerika schon längst das G8 herrscht, heißt dass,dass ich dort meinen high-School Abschluss mache.
    wenn ich wieder nach Deutschland komme (im juni) gehe ich dort noch gut einen Monate in die 11. und mache dann die 12. nochmals in Deutschland, also die 12.Klasse mach ich doppelt und die 11. nur 1 Monat.

    Und während der K12 oder K 13 kannst du unmöglich ins ausland,da du dein Abi drastisch beeinflussen würdest, aber wenn die Noten nicht die besten sind ( deutlich schlechter als 2,5), dann sieht es duster aus, denn wieso sollte man in USA dann besser sein, wenn man noch das handycap hat, dass die die ganze Zeit American Englisch labern, von dem anfangs eh null checkt...
  • ein "Leidensgenosse" :D

    Ich bekomm im Juli meine Mittlere Reife (bin kein gym) und dann gehts erstmal ab nach amerika weil ich da (sehr nahe) verwandte habe und ich überlege auch ob ich den highschool abschluss nicht machen sollte, das kommt sicher gut in deutschland.
  • Wenn du an dem Aufenthalt in den USA Spaß hast, dann mach es auf jeden Fall. Es wird ganz sicher eine interessante Zeit sein und du wirst viele neue Eindrücke gewinnen.

    Wenn du denkst, dass du mit diesem Aufenthalt deine Chancen beim beruflichen Weiterkommen erhöhen kannst, dann ist das nur begrenzt möglich (wenn auch einige anderer Meinung sein werden). Es sind nicht so viele Jobs, wo sowas wirklich hilfreich ist - allerdings gibt es ein paar.

    Also entscheide hauptsächlich danach, ob dir das Jahr in den USA gefällt. Meiner Meinung nach solltest du es wahrnehmen.