FTP-Server auch im Homenetzwerk freigeben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • FTP-Server auch im Homenetzwerk freigeben

    Hallöle !

    Brauche dringend mal Hilfe und Infos !!!!!

    Habe zuhause einen rechner als Home-FTP eingerichtet und außerdem noch zwei weitere PC`s über einen HUB miteinander verbunden um über DSL ins Internet zu kommen.
    Nun will ich aber den Server auch im Heimnetzwerk voll freigeben. Wenn ich aber einen Festplattenfreigabe einrichte damit dann die anderen Rechner zugriff haben bin ich ja nicht mehr geschützt von Hackerangriffen.
    Wie kann ich dieses Problem umgehen und mein Homenetzwerk einrichten ???
  • danke für die Info aber ich habe diese bereits installiert "ZoneAlarm" aber trotzdem hatte ich bereits Hackerangriffe wenn ich meine Festplatten im Netzwerk freigegeben habe.
    Ich werde es wohl oder übel mal mit win2000 probieren da soll es einfacher sein die freigabe nach außen zu sperren
  • Hm
    aber das sollte nicht an den Freigaben der Laufwerke für das intranet liegen.
    Du hast ja mit deinem ftp sowieso offene ports... somit auch für jeden portscanner 'auffindbar' ;)
    Du kannst doch für die Partiotionen, die du fürs Netzwerk freigeben willst entweder
    'Authentifizierte Benutzer' oder 'Netzwerk' Konten einrichten und
    unter ner NTFS-Partition kannst du dann ja eigentlich recht gut die Rechte verwalten.

    Und wenn du den Server hochfährst meldest dich hoffentlich nich als Admin an?! ;)
    Adminrechte solltest du nur für Wartung etc. haben, wenn du online gehst richte dir n Konto ein...
    wenn selbst du keine Rechte hast, wenn der Server online is...wer dann?! :D

    mfg

    Kappa
  • Hi,
    die Hackerangriffe haben ja nix mit Deiner Konfiguration zu tun, auch wenn Du nur einen einzelnen PC hast, wirst solche Portscans und andere Attacken haben, Firewall brauchst (und hast) auf jeden Fall, mit Heimnetzwerk würd ich halt mal eine ordentliche FW nehmen (z.B. Norton, hab selber mit Zonealarm keine wirklich guten Erfahrungen gemacht, speziell bei der Konfiguration).