300GB Festplatte 16MB Cache

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 300GB Festplatte 16MB Cache

    Hallo Leute!
    Ich hab ein Riesenproblem!!
    Meine 300GB Platte lief ungefähr ein halbes Jahr einwandfrei.
    Jetzt aufeinmal wenn ich auf die Festplatte zugreifen will kommt:
    Windows Datenverlustfehler und die Festplatte ist aufeinmal im Arbeitsplatz nicht mehr sichtbar!

    Auf der Platte sind jede Menge Wichtige Daten oben!!

    Kann man die sachen Irgendwie absichern oder bessergesagt die Festplatte wieder in gang setzen?????

    Mein system
    3700+
    2GB Speicher 400MHZ
    Aopen 6800GT
    1x S-ATA 160GB
    1x S-ATA 250GB
    1x IDE 120GB
    1x IDE 300GB
    1x Brenner Benq
    1x DVD Laufwerk
    Motherboard: K8N Neo2 Platinum ( MS-7025 Version 1.0 - da ich schon am Verzweifeln war hab ich schon die neueste Beta Version draufgemacht (Hat sich nichts geändert)
  • Hallo Bergara,

    chkdsk oder scandisk wird nicht funktionieren da die platte vom system nicht richtig erkannt wird. wird die platte vom bios erkannt? wenn ja, auf der seite von western digital findest du das tool WinDLG, das findeteine platte auch wenn sie explorer nicht angezeit wird. mit diesem tool kannst du die platte auf fehler testen. ist mit das beste tool was ich kenne.

    wenn aber das bios die platte nicht mehr erkennt überprüf mal ob die kabel alle fest sitzen. eventuell mal abziehen und wieder anstecken. dann kannst du noch überprüfen ob die platte sich dreht. dazu baust du die platte am besten aus da die anderen platten so viel lärm machen das du es sonst nicht hörst oder spürst. dreht sich die platte kommt die nächste frage: machts sie geräusche? klacken oder so?

    überprüf das alles ma und sag bescheid obs wieder funktioniert, hätte noch ein paar weitere ideen....

    viele grüße,
    funcarver
  • ok, sieht so aus als wenn du "smart-monitoring" im bios for diene festplatte deaktiviert hast. aktivier das mal und versuchs nochmal, sieht aber so aus als wenn die elektronic der platte einen schlag hat. der Smart-Monitor überwacht deine festplatte und arbeitet direkt mit windows zusammen. deine daten sind aber wohl nicht mehr zu retten, zumindest nicht einfach so....
  • sry aber das ist totaler mist. windows kann nix mit den smart daten anfangen. um die auszulesen brauchst du extra programme wie everest.
    und ich glaub auch nich das die fehlermeldung was mit dem smart status zu tun hat.

    @Bergara
    fang doch erstmal damit an das kabel der hdd zu tauschen, die platte mal einzeln an nen channel hängen (falls sie das nich eh schon tut), an nen anderen channel hängen, stromzufuhr überprüfen...
    dann guck mal im bios on smart an oder aus is, falls nötig einschalten, everest runterladen und mal gucken was das zum smart status sagt, dann schauen wir mal weiter :D
  • @halskrause
    mit der stromzufur kann ich dir leider nicht recht geben, schließlich ist der WinDLG 2 minuten gelaufen und hat dann erst abgebrochen. Das Flachbandkabel ok, aber galub ich auch nicht weil die platte ein halbes jahr funktioniert hat. und wenn du der meinung bisat das das "mist", find ich klasse hier als systemadministrator, der gen ganzen tag damit arbeitet, von einem moderator beleidigt zu werden! danke!
  • das ist nen pc, da ist alles möglich^^

    und entschuldige wenn du das als beleidigung empfunden hast, aber genau das ist es. wenn du sysadmin bist dann solltest du sowas eigentlich besser wissen....

    was mir grad noch eingefallen ist, hast du mal die temps der platte überprüft? deinen komponenten nach ist dein rechner ja ziemlich vollgestopft....
  • Also ich hab da mal einen SMART schnellbericht gemacht und dabei ist das rausbekommen - ich kann mit den Werten nichts anfangen




    Also "manche Ordner Funktionieren noch" wenn ich einsteige aber bei denen wo (ich denke mal wo viele dateien drinnen sind) stürzt die Platte wieder ab