Philosophie Forum

  • Vorschlag

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Philosophie Forum

    Hallo

    Ich wollte mal den Vorschlag bringen, hier ein Philosophie Forum einzurichten.
    Zwar gibt es das Off Topic und die Plauderecke, aber dort würden tiefergehende Themen einfach untergehen.
    Somit kann jeder, der sich dafür Interessiert, dort herumstöbern und vielleicht neue Erkenntnisse gewinnen

    Würde mich echt freuen, wenn ihr es euch zumindestens überlegt.
    Wie gesagt, nur eine Anregung meinerseits.


    mfg
  • Hm vielleicht dann als Unterforum zu Off Topics. Ich denke ein völlig eigenes wäre unnötig und es sollten bloß keine Beiträge gezählt werden, wird so schon genug gespammt. Aber die Idee ist interessant, obwohl es zu den meisten Themen worüber sich das Philosophieren lohnen würde ja sowieso schon nen Forum gibt, z.b. Relligion. Also egal wie es ausgeht, sagt mir wo es dann zu finden sein wird. *gg* Könnte witzig werden...
  • und es sollten bloß keine Beiträge gezählt werden


    Da muss ich dir wiedersprechen. Es ist schwierig, sich zu einem vielleicht komplexen philosophischen Thema vernünftig zu äußern, Spam würdest du in solch einem Forum eindeutig von ernst gemeinten Aussagen unterscheiden können. Deswegen sollten, sofern es genehmigt wird, die Posts auch gezählt werden.
  • naja di idee find ich ansich auch nicht schlecht, aber die sache mit dem beiträge zählen ist halt so eine sache oder?gibt einfach wieder mehr arbeit für mods, manche werden verwarnt und nerven sich dann, es wird sicher auch schwierig sein ernst gemeinte äusserungen von nicht ernstgemeinten zu unterscheiden. alöso ich bin für Posts nicht zählen lassen aber forum aufstellen!

    mfg saem
    [SIZE="1"]Signatur entsprach den Boardregeln und wurde nicht gelöscht.
    mfg saem[/size]
  • Philosophie hier?Bei uns?Mit den Usern hier?
    Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann oder?
    Wir sollten uns kleinere Ziele vornehmen. Zum Beispiel vernünftige korrekte deutsche Sätze. Danach auch Sätze die einen Sinn ergeben. Irgendwann könnte man es mit der Philosophie versuchen.
  • ich würde auf jeden Fall gerne ein Philosophieforum haben. denn ich diskutiere gerne und so oft wie möglich über philosophische themen. Beiträge zählen würde ich jedoch nicht, da dann nur die schreiben, die sich wirklich interessieren und nicht welche, die nur posts in ihrem Profil angezeigt bekommen wollen.
    [COLOR="Green"]"A dream you dream alone is only a dream. A dream you dream together is reality"[/color]

    John Lennon

    [SIZE=1],,,[/SIZE][SIZE=1]*̡͌l̡*,,,,,,,,,,̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ,,,,,,,,,*̡͌l̡*,,,,,,,,,,*̡͌l̡*̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ *̡͌l̡*_,,,,,,,,̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ,,,,,,,,*̡͌l̡*,,[/SIZE][SIZE=1],,,[/SIZE][SIZE=1],,,,,,̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ,[/SIZE][SIZE=1],,[/SIZE]
    [SIZE="1"][COLOR="Purple"]Up 1[/color][/SIZE] [SIZE="1"] [COLOR="Olive"]Up 2_The_Beatles_Red_Album[/color][/SIZE]
  • X3ll schrieb:

    Philosophie hier?Bei uns?Mit den Usern hier?
    Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann oder?
    Wir sollten uns kleinere Ziele vornehmen. Zum Beispiel vernünftige korrekte deutsche Sätze. Danach auch Sätze die einen Sinn ergeben. Irgendwann könnte man es mit der Philosophie versuchen.


    Philosophie hat meiner Meinung nach nichts mit der Korrektheit der Satzstruktur zu tun.
    Jeder hat seine eigene Philosophie, auch jeder User hier. Es hat nichts mit dem Bildungsgrad oder dem Alter zu tun, sondern mit den Wertvorstellungen, die man in sich trägt. Und jeder auch noch so weltfremde Member hat seine eigenen Wertvorstellungen.
    Natürlich kann man nicht erwarten, dass alle den von dir vorausgesetzen Anspruch erfüllen, jedoch sind auch nicht so niveauvolle, aber zumindestens gut gemeinte Beiträge, fördernd fürs Forum.

    mfg
  • Ich wollte damit niemanden beleidigen, natürlich kann jeder philosohieren der rational und logisch denken kann aber um sich mit der Materie ernsthaft auseinander zu setzen und mit diskutieren zu können müsste man sich zumindest mit Philosophen wie Nietzsche,Sokrates oder Platon auskennen(Grundbausteine).
    Wenn du jetzt sagst es komme nicht auf niveauvolle Beiträge an so bietet sich doch Off Topic sehr gut dafür. Ich denke die Themenvielfalt wird sich in Grenzen halten so das es keinen eigenen Bereich gerechtfertigt.
    Man darf jetzt auch nicht jedes einzelne Wort meines Beitrages auf die Goldwaage legen und mit dem Moralfinger auf mich zeigen denn es sollte sarkastisch klingeln und zur Belustigung beitragen. Bei Manchen ist es irrtümlicherweise anders angekommen.
  • @ xbooster & andere Befürworter :)
    Ich halt's für eine feine Idee
    Wertediskussionen werden imo doch hauptsächlich nur nebenbei im Pol-forum behandelt...eigentlich schade
    also....
    warum nicht im Politik-Forum als Unterforum....
    dort wird (wurde *g*) auch zumeist auf gutes Niveau geachtet ;)
    und...
    zudem würden dann einige interessante Nebenthemen des Pol-bereichs nicht gleich im Off-topic verschwinden.

    Die postcounterei sollten dann allerdings eher die "betroffenen" mods entscheiden, mir wär's allerdings wurscht

    @ X3ll....die niveauvollen User posten vllt. weniger,
    trotzalledem gibt es doch noch Einige ;), die sich dann vllt. auch öfters zu Wort melden
    @ osiris...warum nicht u.a. auch Dich...mir scheint, Du hast zu abgehobene Vorstellungen von philosophischen Themen :)
    @ Frater-SEM...wo verflixt gibt es hier ein Religions-Forum :ööm:
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • @ Muesli : Keine Ahnung ehrlich gesagt *rofl* Ich hatte gedacht sowas mal gesehen zu haben... Aber kann natürlich sein, dass es nur mal um Relligion im Off Topic Bereich ging...

    Und was X3lls Einwand angeht, ich wußte gar nicht, dass man jetzt schon Philosophie studiert haben müsste um zu philosophieren, schließlich geht es darum seine eigene Weltanschauung zu vertreten und über den Sinn des Seins oder des Lebens zu diskutieren und nicht dass abschreiben aus Büchern. Z.b. könnte man auch mit dem ungebildesten Menschen der Welt über den Sinn des Lebens diskutieren unabhängig seiner Rechtschreibung, weil eine Meinung wird er sicherlich haben und auch zur Aussprache bringen können, wieso er das glaubt...

    Um mal Wikipedia zu zitieren:

    Im Mittelalter wurde der Kern der Philosophie durch die so genannten artes liberales bestimmt, zu denen Grammatik, Dialektik, Rhetorik sowie Geometrie, Arithmetik, Astronomie und Musik gehörten.

    Wie gut, dass wir nicht mehr im Mittelalter leben...

    EDIT: Es tut mir leid X3ll, wenn du diesen Beitrag als "Angriff" gegen dich angesehen hast. Es sollte nicht beleidigend klingen. Es kann sein, das ein bischen Zynismus enthalten ist, da ich angenommen habe, deinem Beitrag eine ähnliche Stylistische Bedeutung zu schreiben zu können. Ich habe nichts gegen Dich oder deine "Art" Beiträge zu schreiben, ganz im Gegenteil, es würde mich freuen, wenn ich Dich dann damnächst im Philosophie Forum sehen würde ich finde nämlich du bist ein Interessanter Diskusionspartner. Dieses Edit ist für die User gedacht, da anscheinden mehrere den Beitrag als "persönliche Kabbelei" angesehen haben. Ich wollte dieses Missverständniss nur eben aus der Welt räumen und da es meiner Meinung nach zu sehr ins Off Topic gehen würde hab ichs hier rein editiert.
  • Frater-SEM schrieb:


    Und was X3lls Einwand angeht, ich wußte gar nicht, dass man jetzt schon Philosophie studiert haben müsste um zu philosophieren, schließlich geht es darum seine eigene Weltanschauung zu vertreten und über den Sinn des Seins oder des Lebens zu diskutieren und nicht dass abschreiben aus Büchern.


    X3lls wird wohl mehr gemeint haben, dass hier eine ganze Menge Leute sind, die sich über Sachen mit Sicherheit keine Gedanken machen. Die sinnvolle Auseinandersetzung mit solchen Themen läuft halt meistens parallel mit einer gewissen Allgemeinbildung und Interesse an Büchern.

    Aber das braucht nicht weiter diskutiert zu werden.

    Mein Vorschlag wäre, es einfach mal zu probieren. Mir würde es reichen, wenn ein paar Leutz im board sind, mit denen man sinnvoll über sowas diskutieren könnte.

    Wird nur nicht leicht sein, miteinander zu diskutieren und nicht gegeneinander. Das Thema funktioniert nämlich nur, wenn man auch die Meinungen Anderer akzeptiert.
  • Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich beim Lesen des Titels des Threads (Vorschlag - Philosophie Forum) tatsächlich ne falsche Assoziation hatte.

    Habe doch glatt vermutet, dass jetzt der Vorschlag kommt, das Kritikforum umzubenennen in Philosophie-Forum. Aber gut das nur als kurzer Off-Topic-Exkurs.

    @Topic:
    Ich schliesse mich im Wesentlichen McKirlroy an. Einen Versuch wäre es wert. Wo (Unterforum Offtopic...) ist eigentlich sekundär.
    Allerdings befürchte ich, dass die "geistreichen" Beiträge doch allzu häufig durch andere Beiträge unterbrochen werden.
  • Genau deswegen dachte ich an einen No Post Zähl Bereich. Ich meine nichts desto trotzt geht es doch um dass miteinander und nicht um die Posts. Wer Posts sammeln will muss halt dann woanders spammen. So wäre sicher gestellt dass zumindest nur Ernst gemeinte Antworten zu einem Philosophischen Aspeckt zu kommen und nicht jeder 2te Satz lautet:

    Jo, seh ich auch so (nur so als Beispiel, weil schon wäre es ein Post mehr) und wir alle wissen wie sehr sich diese Krankheit die sich Extreme Spamming nennt ausbreitet *gg* Gibt so schon genügend Sinnlos Postings in einigen Bereichen, deswegen finde ich sollte es nicht noch in einem Philosophie Forum gefördert werden. Ich hoffe es wurd verstanden was ich meine. Ich finde es sollte Spass machen und nicht zu einer nerven aufreibenden Geschichte werden. Außerdem finde ich sollten zusätzlich Signaturen ausgeschaltet werden in alle Off Topic Bereichen. Ich find dass alles hat da Recht wenig verloren... Off Topic ist wie es der Name schon sagt, etwas weit weg von diesem Forum, was ins "normale" Leben gehört und auch wenn bei manchen dass "leechen" und "uppen" mitlerweile zum Leben gehört hat es doch Recht wenig mit Off Topic zu tun, meiner Meinung nach. (Wäre übrigens gleich ein Ansatz zu einer Diskusion) Evtl könnte man auch ein Bereich Diskusionen mit einbauen (Ich finde sowas gehört ja eigentlich nicht ins Kritik Forum, nur leider werden hier viel zu oft z.b. Rulez Diskutiert und Kritisiert vielleicht ließe sich dann mal die Meinung der User einholen in Form von Diskusion ohne dass sofort alles im Kritik Forum landet)
  • @Frater-SEM
    Deine Aussagen die sich auf meinen Beitrag beziehen reflektieren schlichtweg ignoranz und belegen das du es dir nicht aufmerksam durchgelesen hast.Denn im ersten Satz steht genau das was du kritisierst.
    Deine beleidigende, zynische und polemische Art nervt. Wie wärs mal mit einem sachlichen Ton und Objektivitaet?Ich habe nämlich das Gefühl, dass der gewisse Herr, allen Anschein nach was gegen mich hat und immer wenn ich was beitrage kommst du und machst dich lächerlich.
  • Bitte lasst doch diese persönlichen Differenzen untereinander...
    X3ll, lass dich nicht von nörgelnden Usern unterkriegen. Du bist in der Position, da drüber zu stehen und Stärke zu zeigen, indem du Nebensächlichkeiten ignorierst ;)

    PS: bitte nur noch Beiträge zum Topic!
  • In einem Philosophieforum wäre ich sofort dabei. Allerdings plädiere ich für die postlose Variante, um nur wahrhaftig Interessierte anzuziehen. Pseudophilosophen mit schlechtem Alibi gibt es schon genügend im Netz.
  • SolidSnakere schrieb:

    @Killroy du sprichst von Toleranz ^^ und so was hab ich hier selten erlebt


    Bitte nur mit einem l !! Ich will ja keine Leute umbringen. :D


    Beim Philosophieren ist Toleranz meiner Meinung nach eine der Grundvoraussetzungen. Denn anders als bei vielen anderen Themen gibt es keine "richtige Lösung". Da werden hier einige Schwierigkeiten mit haben, aber das kann man ja in den rulez festlegen und wenn einer Stunk macht, dann kriegt er eben Verbot für das Forum.

    Let's try it.
  • Nicht dass es mir was ausmacht wenn ihr euch die Köpfe einschlagt, aber es ist doch sowieso schon jetzt klar was passiert.

    Entweder der Vorschlag wird angenommen und gewisse Leute, die weder Deutsch können noch wirklich Ahnung haben schreiben in regelmäßigen Abständen Threads wie "kommt her, lasst mal diskutieren" etc. (soll jetzt keine Anspielung sein ;) ). Oder sie posten im Offtopic weiter.

    Außerdem muss ein Philosophiebereich in einem FTP-Board wirklich sein ? Es gibt stapelweise Boards die sich ausschließlich damit befassen, wenn man sich für so intelektuell hält und hier nen eigenen Bereich braucht kann man da auch posten ^^

    mfg
    Dreamcatcher
  • Außerdem muss ein Philosophiebereich in einem FTP-Board wirklich sein ? Es gibt stapelweise Boards die sich ausschließlich damit befassen, wenn man sich für so intelektuell hält und hier nen eigenen Bereich braucht kann man da auch posten ^^


    Wenn du so an das Thema rangehst, dann kannst auch das Gesundheitsforum bzw. das ganze Real Life Forum löschen.
    Deiner Argumentation nach sollte es hier nur Foren geben, die sich rund ums Interner drehen.

    Eine Gegenfrage: Würde es dich so stören, wenn ein paar User hier sich über andere Thmen unterhalten? Warum kann man das Niveau eines Forum nicht heben wollen? Wenn es dich nicht interessiert, dann ignorier es doch einfach.
  • @ Flacka #31
    mit solchen Sprüchen disqualifizierst DU Dich schon mal für alle möglichen Formen von Foren :(
    und...so ein Beitrag hat hier im thread wirklich nichts zu suchen ! geht's noch ? :depp:

    @ Dreamcatcher #22
    eine Möglichkeit, sich über philosophische Fragen (oder in deutsch: über Wertevorstellungen) auszutauschen, halte ich für extrem wichtig...wo auch immer, ob auf der Strasse, im Net, privat oder anderswo

    Als Beispiel:
    Der Satz: Das Sein bestimmt das Bewußtsein
    bzw.
    das Bewußtsein verändert auch (hoffentlich) das Sein ;).....
    liesse sich auf so ziemlich jede Situation im heutigen Real-Life anwenden, nur...es passiert halt auch dementsprechend viel zu wenig, weil derartige Themen/Gedankenansätze kaum Schulstoff sind und der gedankliche Austausch untereinander in unserer heutigen "über"informierten Medienwelt nur noch selten, zumeist verkürzt und oft manipuliert über die allgem. öffentl. Medien, stattfindet.

    Aber wenn ich (auch hier) durch diverse Disk.foren (themenspez. od. off-topic) durchscrolle, stosse ich immerwieder auf ähnliche, damit zusammenhängende Beiträge vieler User.....der Bedarf ist schon da....vllt. nicht gerade unter dem zugegeben etwas abgehoben klingendem Titel: Philosophieren ;)

    @X3ll & Frater-SEM
    Missverständnisse produzieren immer auch gewisse agressive Reaktionen - , so sehe ich z.B. jetzt Eure klitzekleine polemische Kabbelei :) - und...
    um Aktion -> Reaktion mal auf ein tagesaktuelles, weltpolitisches Thema bringen...
    Eine regere öffentliche Diskussion in Europa und weltweit über den Austausch/ die Toleranz gegenüber religiösen Inhalten würde einiges an vergangenen, extremen Reaktionen/Verletzungen verhindert haben.

    Das setzt aber halt das Erlernen klarer Diskussionsregeln voraus:
    - Ernsthafter, unpolemischer Umgang untereinander
    - Keine Diskriminierung des Anderen auch nicht bzgl. Unwissenheit & Bildungsstand
    (es sei denn, es ist wirklich offensichtlich Blödsinn und gedankenlos dahin gepostet)
    - Die Akzeptanz der anderen Meinung (ohne beleidigende Zusatzäußerungen oder dem Nachkarten von Vergangenem)

    Also: Versuchen wir es doch mal

    Es ist jetzt wieder ein klein wenig länger geworden als angedacht...aber ...das kennt ihr ja schon von mir ;)

    greetz :)
  • Zitat von xbooster:
    Jeder hat seine eigene Philosophie, auch jeder User hier. Es hat nichts mit dem Bildungsgrad oder dem Alter zu tun, sondern mit den Wertvorstellungen, die man in sich trägt. Und jeder auch noch so weltfremde Member hat seine eigenen Wertvorstellungen.

    Das was du da schilderst findet täglich auf den unterschiedlichsten Niveaus im Off-Topic Ausdruck. Da finden sich sowohl triviale als auch interessante, substanzielle Themen wieder, je nach Strickmuster der jeweiligen "Wertvorstellung".
    Diese persönlichen Philosophien heben sich aber von "der" Philosophie ab. Letztere ist immerhin eine Wissenschaft, zwar nicht so klar definiert wie z.B. die Naturwissenschaften oder gar die Mathematik, aber immerhin basiert sie auf bestimmten Regeln und man sollte sich schon mit den Grundlagen auskennen und von ihren Hauptvertretern gehört haben, um darüber reden zu können, da gebe ich X3ll durchaus recht.
    Mir scheint als stecke hinter dem Ruf nach nem Philosophie-Forum der Wunsch nach ernsthaften und tiefergehenden Diskussionen, ohne dumme Zwischenbemerkungen und oberflächliches Geschwafel; das ist sicher schwer, in nem öffentlichen board zu arrangieren. Die besten Chancen hierfür sähe ich unter folgenden Rahmenbedingungen:
    1. Keine Postzählung (Wer sich beteiligt tut das nur aus Interesse)
    2. Unterpunkt im Politik-, Wissenschafts ... Forum (nicht im Off-(Schwafel) Forum)
    3. Strengere Ächtung von Spam
    Schwierig wird's allemal. Ich möchte nicht der Grenzwächter auf dem schmalen Grat zwischen Trivialität und Bedeutsamkeit sein ....
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)