Verbraucherpräferenzen und -entscheidung

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Verbraucherpräferenzen und -entscheidung

    Hallo,

    hab paar kleinere Probs bei der Mikroökonomie.

    1) Verbraucherpräferenz

    Die beiden Nutzenfunktionen geben dieselben Präferenzen wieder:
    U(x1,x2) = x1 + x2
    U(x1,x2) = min(x1,x2)

    Das stimmt doch nicht, weil das erste eine Nutzenfkt. für Substitute, letzteres für Komplemente ist, oder sehe ich da etwas falsch?

    2) Präferenzen und Verbraucherentscheidung

    Jemand hat ein Einkommen von I = 110 und konsumiert nur zwei Güter x1 und x2. Seine Nutzenfunktion lautet U (x1,x2) = (x1)³ x2

    -Wenn die Person weniger verdient, bleibt der prozentuale Anteil, den er für x1 und x2 ausgibt, unabhängig vom Einkommen konstant.

    Habe eine Tendenz zu richtig, aber kA warum ...

    -Der Preis von x2 beeinflusst den Konsum von x1 nicht.

    -Die Präferenzen sind transitiv.



    Danke schonmal für Eure Antworten.

    MfG ph4r3ll
    Aktueller Upload:
    Boiling.Point-RELOADED