Argumente für das clonen von Tier und Mensch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Argumente für das clonen von Tier und Mensch

    Hi !

    Im Deutsch müssen wir eine Debatte führen über das Thema Clonen ... .
    Nun suche ist Argumente für clonen da ich die Rolle des befürworters spiele.

    Würde mich über viele Antworten freuen.

    mfg psychoblade
  • Da müsste man vorher noch wissen, um welches Klonen es geht:
    -therapeuthisches Klonen:
    d.h. Wenn ich krank werde, wird aus meinen zuvor hinterlegten Stammzellen ein Embryo geklont, der dann nach wenigen Zellteilungen "zerlegt" wird um so die benötigten Organe/Gewebe heranzuzüchten

    -reproduktives Klonen:
    d.h. 1:1 Kopie herstellen

    Das therapeuthische Klonen ist ethisch wesentlich leichter zu vertreten, unter dem medizinischen Gesichtspunkt

    Das reproduktive Klonen ist dagegen ein Tabuthema, vor allem wenn man zusätzlich noch Gene verändert (Supermenschen -> siehe Gattaca). Einziges Argument, dass man nicht ganz so leicht entkräften kann, ist meiner Meinung nach: Klonen von Genies wie Einstein, Mozart...

    Du solltest dich auf jeden Fall auf folgende Gegenargumente gefasst machen:
    - Rechte von Klonen (gesetzlich und gesellschaftlich)
    - Rechte von Geklonten (Einzigartigkeit)
    - Darf Mensch Gott spielen?
    - Wer entscheidet, wer Klonen darf? (Firmen klonen perfekte Arbeiter, Militär perfekte Soldaten)
    - Folgendes Szenario: Bei der Geburt eines Menschen, erwartet noch niemand, dass er später Popstar oder Wissenschaftler wird. Was ist jedoch, wenn man Mozart klont -> Jeder erwartet, dass er genau wie der "echte" Mozart wird (Der Erwartungsdruck ist dann nicht nur bei Mozart so, sondern auch beim Klon des Verstorbenen "Hans Müllers")

    So eine Diskussion kann man eigentlich nur verlieren, deshalb würde ich mich nur aufs therapeuthische Klonen konzentrieren
  • Hier mal Argumente dich ich bringen würde

    Klonen von Menschen:
    - Geburtenrückgang in Industrieländern stoppen
    - Ersatzorgane für Menschen mit kaputten Organen
    - in ferner Zukunft: Besiedelung von Planeten beschleunigen

    Klonen von Tieren:
    - Großer Vorrat an Nahrungsmitteln für den Menschen
    - Aussterben seltener Arten stoppen
    - schnellere Züchtung in Mastbetrieben

    MfG
    [SIZE="1"][Uploads: #1#2#3#4#5[/SIZE]]
  • Ich will es mal versuchen, aber erstmal würde ich sagen, dass das Argument: "Geburtenrückgang stoppen" ziemlich schwach ist. Warum sollte man das wollen, bei 8 Mrd. Menschen, die die Erde bewohnen und deren Zahl exponential wächst...

    Also, meine Liste:
    -Klonen von VIPs
    -Auslöschung der meisten Krankheiten (keine Erbkrankheiten mehr)
    -Schaffung von Supermenschen durch Veränderung der DNA (Steigerung der Lebensdauer, Bessere Sinne, makellose Schönheit, enorme Muskelkraft)

    Letztgenanntes lässt sich beliebig weit ausbauen:
    -Eltern können ihr Kind aus dem Katalog zusammensetzen (Blaue Augen, Intelligent, kein Haarausfall, 1,85m Größe,...)
    -Schaffung von Supersoldaten (Sehen bei Nacht, kein Schmerzempfinden)
    -Schaffung von Menschen für bestimmte Berufe (90cm große Bergarbeiter)

    Kurzum: Alles, was schon in diversen Filmen aufgegriffen wurde

    Ist zwar ein sehr radikaler Standpunkt das gutzuheißen, aber für eine Diskussion in der Schule ist es o.k