Steinschlag in Scheibe / TÜV?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Steinschlag in Scheibe / TÜV?

    hi,
    ich habe einen steinschlag in der windschutzscheibe, und zwar kreisförmig, ca. 4 mm im durchmesser und dummerweise genau vor augen.
    muss ich vor dem tüv besuch die scheibe austauschen lassen?
    und wenn ja, gibts bei dem scheibentausch etwas zu beachten oder gibts irgendwelche versicherungskniffe?
    versicherung: vollkasko mit selbstbeteiligung (ich glaube ca. 150,--)
  • Wenn der Prüfer den Schaden sieht wird er ihn, wegen der Blendwirkung, beanstanden.
    Glasschäden zahlt deine Teilkasko (abzügl. der Selbstbeteiligung), egal wie sei entstanden sind.
    Wenn die Schadensstelle nicht zu groß ist, kann sie auch repariert werden. Da gibt es verschiedene Firmen (z.B. Carglas). Manche dieser Firmen haben mit den Versicherungen einen Deal.
    Der sieht wie folgt aus: Beim Verzicht auf Austausch der Scheibe und stattdessen Reparatur der Scheibe verzichtet die Versicherung auf die Selbstbeteiligung.
    Also setz dich mit deiner Versicherung in Verbindung, klär die Kostenübernahme. Anschließend fährst du zum Reparaturvertragspartner der Versicherung und klärst ab, ob Reparatur möglich ist.
  • Musst dabei noch beachten ob der Steinschlag im Sichtfeld des Fahrers ist. Das Sichtfeld beginnt 5cm unterm Lenkradkranz und geht dann jeweils 2cm links und rechts am Lenkrad hoch.

    Wenn in dem Bereich der Steinschlag ist, darf er nicht repariert werden und du musst die Scheibe tauschen. Liegt der Steinschlag außerhalb des Sichtfeldes interessiert das Keinem.

    Solltest nur drauf achten, dass der Steinschlag keine harten Kanten hat, sonst wird nach jedem Regen nen neuer Wischer fällig.

    cya chicken :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]