Bios passwort vergessen

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bios passwort vergessen

    hi, ich weiß dieses Thema kam hier schon einige male vor, aber ich möchte es auf eine andere Weise lösen als es bisher immmer empfohlen wurde ( aufschrauben, beim motherboard die batterie rausnehmen und so weiter und sofort!!!! ) ...

    also wie gesagt: ich muss ins bios, komm aber nicht rein, weil es passwortgeschützt ist!!!


    nun hab ich mich mal schlau gemacht und in einigen foren immer wieder dasselbe gefunden:


    ...
    Man kann das Passwort auch löschen. Dies geschieht mit einem einfachen Debug-Befehl:

    debug
    o 70 2E
    o 71 FF
    Q


    oder in Qbasic mit:

    OUT &H70,&H2E
    OUT &H71,&HFF


    Der gesamte BIOS-Inhalt kann folgendermaßen gelöscht werden:

    debug
    o 70 17
    o 71 00
    Q


    Für AMI und Award BIOS sollten folgende Befehle funktionieren:

    debug
    o 70 17
    o 71 17
    Q


    Für den Phoenix BIOS sollten diese Befehle funktionieren:

    debug
    o 70 FF
    o 71 17
    Q




    ich habe ein Award Bios ... wo muss ich das denn jetzt reinschreiben? soll ich das in windows unter "ausführen" machen??? Ich hab da leider keinen schimmer!

    edit : ich weiß nicht ob das hier der richtige Thread ist, also ggf. bitte moven, THX.

    mfg Joker Dlx
  • Am Besten nimmst du Masterpasswärter (einfach bei der Abfrage eingeben):
    AWARD Masterpasswörter
    01322222 bios lkw peter
    1EAAh BIOS lkwpeter
    256256 biostar PASSWORD
    589589 biosstar SER
    589721 CONCAT setup
    ?award CONDO SKY_FOX
    admin condo SWITCHES_SW
    alfarome djonet Sxyz
    aLLy efmukl SZYX
    aPAf g6PJ t0ch88
    award h6BB t0ch20x
    award_? HELGA-S ttptha
    award.sw HEWITT RAND TTPTHA
    AWARD SW HLT TzqF
    AWARD_SW j09F wodj
    AWARD_PW j256 ZAAADA
    award_ps j262 zbaaaca
    AWARD?SW j322 zjaaadc
    awkward j64 zjaaade

    Du kannst aber auch...

    den gesamten CMOS Inhalt des BIOS per Software zu löschen.

    Vorsicht alle BIOS-Daten gehen verloren, inklusive Festplattenparameter !

    Und so geht's:

    MS-DOS Modus aufrufen, z.B.: mit F8 nach dem Start von Windows 9x.

    Debug aufrufen unter Windows\Command\

    Eingabe von:

    o 70 2E o 70 2E
    o 71 FF oder o 71 0
    q q

    (Die Prüfsumme stimmt dadurch nicht mehr und es wird auf den Default-Wert zurückgesetzt)

    3. das Motherboard ausbauen und mindestens 48 Stunden in den Gefrierschrank legen (1 Woche wäre optimal). Dadurch dürfte auch der beste Akku seinen Geist aufgegeben haben und das BIOS ist gelöscht. Die Frage ist nur, machen das alle Bauteile auf dem Motherboard inklusive dem Akku mit ? Oder ist gleich ein Neukauf angesagt.

    4. per Crack Programm das BIOS Passwort auslesen und löschen.
    Ein sehr beliebtes Programm dazu ist, z.B.: Bios 3.10 unter h*tp://www.11a.nu/ibios.htm zu haben


    5. Die elegantere Lösung ist diese:
    Zu jedem BIOS gibt es voreingestellte Passwörter, die nichtgeändert werden können. Diese dienen dazu, Computerfirmen die Möglichkeit zu geben, bei einer Reparatur noch an den Rechner ranzukommen.


    Die 2 großen BIOS Hersteller sind AWARD + AMI !

    Für AMI lauten die Passwörter:

    AMI, ami, A.M.I., AMI?SW, AMI_SW, AMIDECOD, AMIPSWD, BIOS310, BIOS, BIOSPASS, CMOSPWD, HEWITT RAND, KILLCMOS und PASSWORD

    für AWARD lauten die Passwörter:

    589589, 589721, ?award, alfarome, aLLy, aLLz, award, award sw, award, award?ps, awkward, ALFAROME, AW, AWARD?PW, AWARD?SW, AWCRACK, biostar, biostarefmukl, BIOS310, BIOSTAR, condo, CMOSPWD, CONCAT, efmukl, HLT, J64, j64, j256, j262, j322 KILLCMOS, lkwpeter, LKWPETER, SER, SKY_FOX, und Syxz

    (Es ist unbedingt auf Groß- und kleinschreibung zu achten !!!)

    Einigen Leuten ist vielleicht AWARD_SW und award_ps bekannt. Dies sind auch die richtigen Passwörter, aber nach dem Booten ist die deutsche Tastatur noch im Englisch Modus. Das heißt, ich erzeuge den Unterstrich mit SHIFT + ß.

    Also mit ? Alles klar ???????

    genauso wie y und z noch vertauscht sind.

    Es hält sich sehr hartnäckig das Gerücht, das folgende Passwörter auch noch funktionieren sollen: (testen schadet ja nich...)
    01322222, aPAf, AMI.KEY, AMI~, CTXA, HELGA-S, Sxyz, syxz, SZYX, ttptha, Wodj , wodj und zjaaadc .


    Allerdings, können auch einige Passwörter, die ich dem AWARD BIOS zugeordnet habe, auch beim AMI BIOS klappen. Also einfach alles ausprobieren.


    weitere Hersteller:

    Advance Integration = Advance
    Amptron = Polrty
    AST = SnuFG5
    Biostar = Biostar, Q54arwms
    Concord = last
    CTX International = CTX_123
    CyberMax = Congress
    Daytek und Daewoo = Daytec, Daewuu
    DELL = DELL
    Digital Equipment = komprie
    Enox = xo11nE
    Epox = central
    Freetech = Posterie
    HP Vectra Serie = hewlpack
    IBM = IBM, MBIUO, sertafu
    Iwill = iwill
    Jet Way = spoom1
    Joss Technology = 57gbz6, Technolgi
    MachSpeed = sp99dd
    Magic-Pro = prost
    Megastar = Star
    Micron = sldkj754, xyzall
    Micronics = dn_04rjc
    M Technology = mMmM
    Nimble = xdfk9874t3
    Packard Bell = Bell9
    QDI = QDI
    Quantex = teX1, xljlbj
    Research = Col2ogro2
    Shuttle = Spacve
    Siemens Nixdorf = SKY_FOX
    Speedeasy = lesarot1
    SuperMicro = ksdjfg934t
    TMC = BIGO
    Toshiba = 24Banc81, Toshiba, toshy99
    Vextrec Technology = Vextrec
    Vobis = merlin
    WIMBIOSnbsp BIOS 2.10 = Compleri
    Zenith = 3098z, Zenith
    Zeos = zeosx


    Noch 3 gute Links zum Thema BIOS
    1. h*tp://www.ping.be/bios
    2. h*tp://www.bios-info.de
    3. h*tp://bios.pix-art.com/3xO1t60p/inway.htm