Farblaserdrucker

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Farblaserdrucker

    hi,
    da mein canon i560 den geist aufgegeben hat und ich viel drucke -auch farbe-
    habe ich mir mal gedanken über einen farblaser gemacht,
    aber da ich absolut keine ahnung habe was man kaufen kann
    werfe ich mal hier diese frage ein.

    ich stelle mir so um die 250-300 € vor
    müsste mit einer tonerfüllung so um die 5000 seiten drucken können
    und das man vielleicht auch die toner selbstständig mit farbpulver auffüllen kann
    wenn das überhaupt geht

    wäre nett wenn jemand schon erfahrungen damit gemacht hat und sie hier posten würde
    DANKE
    mfg
    ****************************************
    [FONT="Arial"][SIZE="1"]Das maximale Volumen subterraner Agrarproduktivität steht im reziptroken Verhältnis zu der spirituellen Kapazität ihrer Erzeuger.
    - Oder einfach: Die dümmsten Bauern kriegen die dicksten Kartoffeln.
    [/SIZE][/FONT]
    ****************************************
  • Erfahrung habe ich keine, aber in der 300 € - Klasse kriegst du keinen Single pass Drucker, das heißt, die Farben werden nicht in einem Durchlauf gedruckt, sondern das Papier läuft viermal im Kreis, bis alle Farben drauf sind. Damit erhöht sich die Druckzeit für einen Farbdruck gegenüber schwarzweiß auf das vierfache. Ich würde so einen Billig - Farblaserdrucker nur kaufen, wenn ich sehr wenig (und keine DVD Rohlinge) drucke und auf Fotoqualität keinen Wert lege. Falls ein billiger Tintendrucker auch in der weiteren Auswahl liegt: in einer der letzten c't war ein Test über Brother Multifunktionsgeräte, deren Patronen kann man einfachst mit der Spritze nachfüllen, die Druckkosten liegen damit sicher unter einem Billigfarblaser. Selbst habe ich einen Canon Pixma ip 5200 und einen HP schwarzweißlaser und bin mit dieser Kombination sehr zufrieden.
  • ich stimme da luc4678 zu. ich würd lieber nen ordentlichen farblaserdrucker kaufen, als das du den kauf später bereuen würdest. zahl lieber mehr als die 300 piepen, dafür bekommste auch nen super drucker.
    wir haben im büro ebenfalls nen farblaserdrucker von xerox, der druckt mit wachsfarbe. :D einfach die fehlenden farben einsetzen, sogenannte wachstoner. ich selbst hab wie luc4678 auch einen schwarzweisslaserdrucker von hewlett packard, nämlich den LaserJet 2100 und kann bis zu 5000 seiten drucken, bevor mir der toner ausgeht. ich bin voll und ganz zufrieden mit dem teil
    [SIZE=1]1.Up: XXX Mix; Briana Banks und Jill Kelly [601 MB] , 2. UP: The Transporter [793 MB][/SIZE]
    [SIZE=1]3. Up: 26 Bernie & Ert Folgen [135 MB][/SIZE] , [SIZE=1]4. Up: Der blutige Pfad Gottes [710 MB][/SIZE]
    [SIZE=1]5. Up: XXX [146 MB][/SIZE] , [SIZE=1]6. Up: XXX [164 MB][/SIZE][SIZE=1] Blacklist[/SIZE] , [SIZE=1]IP Vertigge: Blade.1, The Saw 1[/SIZE]
    [SIZE=1]Bevorzugte: .:TR0UBL3:. .:cu7-l33ch:. .:Flow17:. .:MasterJan:. .:jockel:. .:m0skit0:. .:aderoch:. :.psycho24:. .:Hamid:. .:SwizZ:. .:motsdniw:.[/SIZE]
  • hi,
    erts mal vielen dank für eure antworten
    das so ein "Billigfarblaser" das papier bei farbdruck 4 mal durchzieht habe ich nicht gewusst
    wieviel müsste man denn ausgeben für einen anständigen?

    habe bei dem canon i560 auch immer nachgefüllt mit tinte von enderlin, aber jetzt hat er ca 7300 seiten gedruckt - jetzt geht nix mehr, hatte auch schon den schwamm im innersten gereinigt und alles resetet, aber der will nimmermehr.

    mfg
    ****************************************
    [FONT="Arial"][SIZE="1"]Das maximale Volumen subterraner Agrarproduktivität steht im reziptroken Verhältnis zu der spirituellen Kapazität ihrer Erzeuger.
    - Oder einfach: Die dümmsten Bauern kriegen die dicksten Kartoffeln.
    [/SIZE][/FONT]
    ****************************************
  • Was druckst du denn für bunte Sachen mit deinem Drucker?

    Ich kann dir gleich sagen dass wenn du Fotos drucken möchtest, du dir lieber nen Tintenstrahldrucker holen solltest, denn dort ist die Auflösung bei weitem besser. Farblaser sind nur gut für farbige Briefe, PPts und Illustrationen.

    Habe an der Arbeit einen HP 5500 (welcher vor 4 Jahren weit mehr als 12000€ gekostet hat) und selbst diese Krücke bekommt keine Fotos in gescheiter Qualität hin.

    Ansonsten rate ich dir von Billig-Laserdruckern ab, denn dort ist es genauso wie bei Billigtintenstrahlern. Stehen die ersten Tonerkartuschen an, so hast du spät. nach dem 2. Wechsel den Kaufpreis des Gerätes wieder reingeholt.

    cya chicken :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • hi,
    aha jetzt kommen wir langsam dorthin wo ich wollte und zwar zu den fotos
    das habe ich mir schon gedacht das man mit nem laser keine vernünftigen fotos drucken kann, ich habe mich nähmlich schon fast dusselig gesucht wo irgendwo mal was zu dem thema im inet steht-und nix, ja, rein gar nix zu finden.
    nur immer test wie schnell die dinger sind und druckqualität aber nirgens was zum fotodruck.
    und ich drucke auch manchmal fotos, aber meistens nur farbe auf normalpapier
    mfg
    danke
    ****************************************
    [FONT="Arial"][SIZE="1"]Das maximale Volumen subterraner Agrarproduktivität steht im reziptroken Verhältnis zu der spirituellen Kapazität ihrer Erzeuger.
    - Oder einfach: Die dümmsten Bauern kriegen die dicksten Kartoffeln.
    [/SIZE][/FONT]
    ****************************************
  • ich schließ mich mim fragen gleich mal an
    was kostet der Hp LaserJet 2100 im normalen handel und wie viel kostet neuer toner
    was für gute günstige schwarz/weiß laserdrucker gibt es sonst noch?
  • nochmals zu den Farblasern: wenn es billig sein soll, schau dir mal den Canon Laser Shopt LBP5000 an: nach den technischen Angaben druckt er 8 Seiten sowohl s/w als auch in Farbe und hat so eine All in one Cartridge (damit ist der Drucker wohl für ein geringes Druckvolumen ideal und wird bei einem hohen Druckvolumen wahrscheinlich zienlich teuer). Ich habe noch keinen Test gelesen, aber grundsätzlich sind die Canon / HPs (haben das gleiche Druckwerk) nicht so schlecht, weil sie eine kurze Aufheizzeit haben und auch sehr schnell wieder auf Standby gehen.
    Zu den s/w Lasern: wenn es billig sein soll, würde ich auch einen Canon / HP nehmen, evtl auch den Samsung 1610 (der absolut billigste, ab 75 €) der Brother 2030 wäre gut, nur emittiert er zuviel Ozon. Für etwas höhere Leistungen ist der OKI 4100 wegen der geringen Druckkosten interessant. Linuxtauglich sind übrigens der Brother und der Samsung, die anderen (Canon, OKI, Konica-Minolta) verweigern die arbeit.
  • hi,
    sehr vielen dank an dich
    ich habe absolut keine ahnung was ich machen soll
    wenn ich drüber nachdenke sind die toner für die laserdrucker unwahrscheinlich teuer, gibt es denn eine möglichkeit die toner wieder nachzufüllen wie beim tintenstrahler??
    mfg
    ****************************************
    [FONT="Arial"][SIZE="1"]Das maximale Volumen subterraner Agrarproduktivität steht im reziptroken Verhältnis zu der spirituellen Kapazität ihrer Erzeuger.
    - Oder einfach: Die dümmsten Bauern kriegen die dicksten Kartoffeln.
    [/SIZE][/FONT]
    ****************************************
  • Also mal im Ernst...

    Du brauchst nun wirklich keinen Farblaserdrucker !
    1. Kann man jene unter 1000€ kaum gebrauchen.
    2. Die Toner kosten je nach Modell pro Farbe ca.55€ und Schwarz 30€
    3. Und wenn dann noch die Trommel (verschleißteil) kaputt geht kommste auf ca 150€ nochmal drauf...
    (Beispiel gillt für "Billig" als auch für "Teuer" Laserdrucker)
    Also für einen "Normalsterblichen" einfach nur "nicht empfehlenswert".

    MFG Spawn
    [COLOR="Blue"][SIZE="1"]And he said, "Take this pill..." And she did.
    And then she said, "What did you just give me?"
    "Ecstasy." he said. And then...[One Night in NYC - "The Horrist"][/SIZE][/color]
  • hi,
    nun auf euerem rat bleibe ich bei tinte und hole mir einen canon da kenne ich mich aus-fertig

    bitte CLOSED!

    mfg
    ****************************************
    [FONT="Arial"][SIZE="1"]Das maximale Volumen subterraner Agrarproduktivität steht im reziptroken Verhältnis zu der spirituellen Kapazität ihrer Erzeuger.
    - Oder einfach: Die dümmsten Bauern kriegen die dicksten Kartoffeln.
    [/SIZE][/FONT]
    ****************************************