Steckdosennetzwerk gut?

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Steckdosennetzwerk gut?

    Momentan hab ich WLAN, aber es findet öfters mal keine Verbindung mehr und hab auch so gut wie nie fullspeed, die Entfernung ist grad noch so an der Grenze. Deswegen suche ich eine Alternative und habe von dem Steckdosennetzwerk gehört, taugt dass denn was?
  • Hi,
    dLAN Technik

    Einige Leser werden nun denken, dass dLAN wohl mit der Frequenz des herkömmlichen Wechselstromes arbeitet, doch dem ist nicht so: Mit der 50 Hz Wechselfrequenz des Stromnetzes arbeitet dLAN nicht. dLAN arbeitet im MHz-Bereich. Daher sind auch Ping-Zeiten im ms-Bereich möglich. Die von der dLAN-Technik verwendeten Frequenzen liegen im Bereich von 4 bis 21 MHz, somit werden die Rundfunkbänder nicht gestört (520 bis 1.605 kHz = Mittelwelle; 150 bis 285 kHz = Langewelle; 87,20 bis 108,00 MHz = UKW). Die Technik basiert auf dem HomePlug Standard, in dem die Sendepegel speziell in den Amateurfunkbändern abgesenkt sind. Die Aufmodulierung der Stromleitung ermöglicht somit den Austausch von Daten (Full Duplex) via dLAN Set. Die Vielfältigkeit zeigt sich schon in den Anwendungsbeispielen für den dLAN Adapter...


    Testbericht

    Eine Steckdose und ein Fast-Ethernet-Anschluss mehr ist nicht erforderlich, um die Iomega-Festplatte im Netzwerk verfügbar zu machen. Nach dem Anschluss an einen Switch bezieht das Laufwerk seine IP-Adresse automatisch per DHCP und ist nach rund 10 Sekunden einsatzbereit. Eine LED signalisiert dabei den Betriebszustand. Für das Auffinden im Netzwerk dient das mitgelieferte Programm Iomega Discovery. Danach steht der zentrale Datenspeicher als zusätzliches Laufwerk auf dem PC bereit. Einstellungen wie Laufwerksbuchstabe, Netzwerkname oder IP-Adresse lassen sich per Web-Interface vornehmen. Selbst das Ausschalten funktioniert remote.

    Die Leistungswerte im Netzwerk-Betrieb liegen auf gutem Niveau. Beim Schreiben einer Verzeichnisstruktur mit 610 MByte Datenvolumen über ein 100-MBit-Netzwerk erreicht das Laufwerk im Schnitt 2,1 MByte/s, im Lesebetrieb kommt die Iomega-Festplatte auf 2,4 MByte/s. Negativ: Der eingebaute Lüfter springt häufig an und verursacht dabei ein hohes Geräuschniveau.


    Gruss
    VISTA- Virus Inside, Switch To Apple
  • @just_for_fun
    Ich kann da gar nix rauslesen?!

    @jackass999
    Hm, ich glaub ich hab vergessen noch was zu schreiben:
    Es soll nicht zum Datenaustausch zwischen 2 PCs dienen, sondern ich möchte das Ding an den Router hängen und das Internet damit übertragen. Es wäre leider viel zu viel Aufwand ein Kabel zu legen.
  • Also hab das gleiche Problem.

    @jackass
    Warum soll es langsam sein??? Und außerdem verliert es auch an geschwindigkeit desto länger das Kabel.Ok teuer ist es, aber in manchen Fällen überlegungswert.Bei Ebay gibts 2 Stück für 35 €.

    mfg
    Funk
  • weil 10 mbit langsam sind?
    seit wann verliert man geschwindigkeit bei lankabel?
    schon klar das das maximum bei 100m liegt und man dann nen repeater braucht oder was anderes um das singnal zu verstärken. und glaube kaum das er 100m kabel durch die bude legen müsste.
    also ich persönlich finde das über die steckdose nich so gut. wenn dann wlan aber das muss jeder selber wissen wie er mag.

    hier gibts zwar bis 85mbit nur der preis für 1 so'n teil klick
    geht zwar günstiger aber dann sind es nur 14 mbit und wenn das dsl weiter so schön vorangetrieben wird dann bremst das teil noch das netz und dann kotzt man ab weil man so ein lahmes teil hat.
    Mein Rechenknecht | surf machine | 5,5 TB Fileserver | HTPC | DELL Vostro 1310 <-- kommentare sind natürlich herzlichst erwünscht! :D
  • Ehm Jackass ohne dir zu nahe treten zu wollen:

    Selbst für DSL 16000 brauchste nicht 100m/bit
    Die Devolo dinger sind schon Top...
    Habe selber bei 4-5 Kunden sonne Dinger verbaut. Spart massig Arbeit und ist noch verhältnissmäßig schnell!

    Also meine Empfehlung steht ganz klar! Aber wenn dann nur die Devolo bzw welche die auch wirklich "Gut" getestet wurden, denn ansonsten haste aussetzer oder bei CS "Packet Loss" und da macht das Internet Gaming keinen Spass mehr !

    Mfg Spawn
    [COLOR="Blue"][SIZE="1"]And he said, "Take this pill..." And she did.
    And then she said, "What did you just give me?"
    "Ecstasy." he said. And then...[One Night in NYC - "The Horrist"][/SIZE][/color]
  • Also denke mal dass das beim Gamen auch keine Nachteile hat. Ich mein du kannst ja auch mit wlan ohne lags zocken.Muss man halt nur den schrott von Windows ausmachen.

    Und 2. : ist die Geschwindigkeit eh gleich ob bei 14 oder 100 mbit hast, denn du ziehst z.B. wenn du ne 100er Leitung hast bei beiden mit 120 kb/s.

    Aber teuer isses, das stimmt,zumal du 2 von den dingern brauchst.

    mfg
    Funk
  • eben und wenn er dann auf den trichter kommt doch mal was zu saugen dann kotzt er mit 14 mbit ab. und die mit 85 mbit kosten richtig asche da könnte man glei auf wlan setzten. wobei aber das steckdosenzeug wieder 100% save is wo keiner rein kann. also wäre ja das steckdosen netzwerk DIE alternative halt nur nich ganz billig.
    Mein Rechenknecht | surf machine | 5,5 TB Fileserver | HTPC | DELL Vostro 1310 <-- kommentare sind natürlich herzlichst erwünscht! :D