laserschwert oder laserkanone bauen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • laserschwert oder laserkanone bauen

    denkt ihr, dass es möglich ist in 10 jahren oder so laserscherter zu bauen ?
    hab da glaub ich am was gelesen dass des geht aber ma würd z uviel energie brauchen find des eigentlic hein interressantes thema
    und ma kann doch nen laser net sehen oder ?
  • Hi
    Ich weiß ja nicht wie du dir das vorstellst, aber wie soll der Laserstrahl nach 2 Meter einfach aufhören ? Da müsste man ja die Physik auseinandernehmen.
    mfg
    Mr, Anderson
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • So aber hier die wirkliche Wahrheit (Ich hoffe ich bin in meinem Versteck sicher, wenn rauskommt, dass ich die nun folgenden streng geheimen Insider Informationen verraten haben werde ich sicher.... na es wird schrecklich werden.)

    Folgende Überlegungen sollte der Betrachter erwägen:

    Ist ein Laserschwert wirklich aus Laser; Bleistifte sind ja auch nicht aus Blei?

    Wenn es nur aus Laser wäre, wieso kann man damit z.B. Blitze abwehren?

    Warum muss man es niemals nachladen?

    Die wichtigste Überlegung: Warum kann man die Laserschwerter eigentlich beim Aktivierungsvorgang beobachten, wie wir wissen, würde Licht auf solch eine kurzen Entfernung für das Menschliche Sehorgang Augen "sofort" da sein.



    Laut der Baupläne die ich eingehend studiert habe besteht ein Laserschwert aus 3 elementaren Bauteilen: Erzeuger, Absorber und Innenzylinderstift.

    Bei Aktivierung fährt ein Laserabsorber an einem kleinen Stab, auch Innenzylinderstift gennant, aus dem Griff aus. Im Griff selbst befindet sich der Lasererzeuger und die davon erzeugte Laserschneide ist ein Hohlzylinder in dessen inneren Zylinder der Stift verläuft. Dieser Stift trägt eine Scheibe welche in ihrer Eigenschaft als Absorber die Energie der Hohlzylinderschneide aufnimmt und durch den Stift in den Griff zurücktransportiert.
    Auf den nach außen gerichteten Flächen der Absorberscheibe wiederum sitzen kleine Emitter die das Licht nur soweit bündeln, dass es auf wenigen Milimeter einen stabilen Laser bildet und so die Hohlzylinderschneide um eine Spitze erweitert. Wobei "Spitze" natürlich technisch unzutreffend ist; wie man in der Verfilmung der historischen Dokumente gut erkennen kann ist es eher eine Abplattung, deren Auftreten aufgrund der Scheibenform natürlich verständlich ist.

    Damit erklärt sich auch die langlebigkeit eines Laserschwertes: Es wird nur Energie für die Erzeugung der Abplattung benötigt: Die Holzylinderschneide darf vernachlässigt werden.

    Der Kristal ist im übrigen einfach nur hübsch bunt und lenkt analog zu den Assistentinnen der Magier die Zuschauer ab.

    Übrigens wurde der Kern des Innenzylinderstiftes in seiner Konstruktionsweise stark an einen Blitzableiter angelehnt, deswegen kann man damit vorzüglich feindliche Blitze abwehren.

    /Edit Seid mir nicht böse dass ich das umformuliert habe, rumspinnen muss sein
  • Giftmischer schrieb:


    Vielleicht ist ein Laserschwert ja gar nicht aus Laser.. würde erklären warum man damit Blitze abwehren kann. Bleistifte sind ja auch nicht aus Blei.


    :D :D :D ich werd net mehr....

    nuja man glaubte damals auch net das menschen fliegen können...also ick sag ja...aba net in 10...vll in 20 oda 30jahren wo die welt mit atomaren und mit sauren regen überdekt is

    :würg: :löl:
  • Hi!
    Okay, von dem her wirds mal ein Laserschwert mit 2 Meter geben.

    Aber ob das dann so ist das es zwar Stahltüren aufschweißen kann, aber vom Stahlboden abprallt, da bin ich nun doch gespannt :)
    mfg
    Mr, Anderson
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Giftmischer schrieb:

    [...blabla...]

    Damit erklärt sich auch die langlebigkeit eines Laserschwertes: Es wird nur Energie für die Erzeugung der Abplattung benötigt: Die Holzylinderschneide darf vernachlässigt werden.

    [...bla...]


    Wenn du mit Langlebigkeit unendlich meinst, ist das falsch. Man könnte dann die abgestrahlte Energie abzapfen und damit hätte man ein Perpeto mobile oder wie das Ding auch heißen mag ^^

    Und das ist nach den Gesetzen der Physik unmöglich.

    mfg,
    Aschenbash0r
  • Wenn ich unendlich gemeint hätte, dann hätte ich wohl kaum langlebigkeit geschrieben ... logisch oder?

    Vor allem da ich geschrieben habe dass Energie benötigt wird: Wenn schon klugscheißen, dann richtig :P

    ;)
  • also ich denke eher (um bei den fachbegriffen zu bleiben)

    Da ja "Licht" auch kein exothermer Vorgang ist müsste mann eine bestimmte Energiemenge wiederverwerten...
    So als ob man Lava in den Zylinder drückt und sie beim "ausschalten" wieder einsaugt.
    -nur ein Beispiel

    Man bräuchte also eine Physikalische Masse die aber soweit ich weiss nicht im "Laser" vorhanden ist oder halt nur zu wenig :D
    Aber im Ernst wer weiss denn schon ob das "LaserSchwert" wirklich mit Laser arbeitet?!
    Vielleicht ist es auch farbiges Plasma was umhüllt wird von einer art "Energieschild"
    welches Materie nur hinein aber nicht hinaus lässt.

    Mfg Spawn
    [COLOR="Blue"][SIZE="1"]And he said, "Take this pill..." And she did.
    And then she said, "What did you just give me?"
    "Ecstasy." he said. And then...[One Night in NYC - "The Horrist"][/SIZE][/color]
  • Aschenbash0r schrieb:

    Wenn du mit Langlebigkeit unendlich meinst, ist das falsch. Man könnte dann die abgestrahlte Energie abzapfen und damit hätte man ein Perpeto mobile oder wie das Ding auch heißen mag ^^

    Und das ist nach den Gesetzen der Physik unmöglich.

    mfg,
    Aschenbash0r



    Ein Perpetuum Mobile ist nach den Gesetzen der Physik nicht gänzlich auszuschliesen ( Energieerhaltung) , man siehe auch unter de.wikipedia.org/wiki/Perpetuum_Mobile

    Es gibt sogar schon Formen eines Perpetuum Mobile schon z.B. Supraleiter (siehe Perpetuum Mobile dritter Art)
  • spawn schrieb:


    Vielleicht ist es auch farbiges Plasma was umhüllt wird von einer art "Energieschild"
    welches Materie nur hinein aber nicht hinaus lässt.
    Mfg Spawn



    nuja. mit kalten plasmen könnte man sowas nicht machen weil die nur schwach wechselwirken. wenn dann schon mit heißen plasmen. man kann aber in atmosphäre nur einen plasmastrom von wenigen zentimetern realisieren. da das plasma mit den teilchen der atmosphäre wechselwirkt. ausserdem wäre der plasmastrom zig tausend grad heiß. also ich möchte sowas nich in der hand halten;)
  • Kanns sein das ihr alle zu viel Fernseh guckt? ^^

    Fragte jetzt bitte nicht dannach wo Superman wohnt...

    So was wirds nie geben, physikalisch, technisch usw... unmöglich
    Wer Angst hat soll nicht leechen, denn wer leecht sollte Ahnung haben und wer Ahnung hat hat keine Angst.
  • Engelskrieger schrieb:

    ich sag jetzt nur mal soviel: vor jahren hatte captain kirk so ein klapp handy, da war es sience fiction, heute ist es realität....


    Des is ja ein Schwachsinn, was du da vergleichst einfach unrealistisch. N Klapphandy wiederspricht auch nicht der kompletten Physik
    Wer Angst hat soll nicht leechen, denn wer leecht sollte Ahnung haben und wer Ahnung hat hat keine Angst.
  • Engelskrieger schrieb:

    dann eben beamen.... ist heute auch schon erprobt und funktioniert auch. wurde aber nochnicht an lebewesen getestet... kann sich nur noch um jahre handeln....



    also das beamen is noch größerer unfug als n laserschwert.
    das was du als erprobtes beamen bezeichnest, nennt sich quantenteleportation. das hat aber nich viel gemein mit dem beamen aus star trek. denn eigentlich werden bei der quantenteleportation keine materie sondern informationen, in der regel spineigenschaften, aber seit neuestem auch ort oder impuls übertragen. es wird also keine materie übertragen sondern die informationen von einem teilchen a auf ein identisches teilchen b. man macht also eigentlich eine kopie von a. dies klappt auch nur mit photonen, atomen und in zukunft vielleicht mit einfacheren molekülen.

    das beamen von materie und dann auch noch in der größenordnung des mesnchen scheitert an vielen der grundlegendsten gesetze der physik. so das es gar kein sinn macht diese alle aufzuzählen.
  • Hi!
    Also ich finde wir sollten hier nicht alle so schlau dahereden (auch wenn ichs selber gerade machte *g*.
    Zuerst einmal wiederspricht ein Perpetum Mobile nicht der Physik. Zweitens mal auch nicht das Laserscwert. Oder hättest du vor 300 Jahren gesagt das Strom physikalisch nicht möglich ist ? Es ist nur die Frage was man entdeckt, z.b. Nano.

    Und drittensmal wurde schon vor 40 Jahren die ersten Experimente mit Beamen durchgeführt, davor gab es aber auch schon andere. Und es ging. Wobei anders, als ihr euch wahrscheinlich vorstellt.

    mfg
    Mr, Anderson
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Mr schrieb:


    Zuerst einmal wiederspricht ein Perpetum Mobile nicht der Physik.



    :depp: :depp: :depp:

    Weisst was ein Perpetum Mobile is? Vereinfacht gesagt ein Rad das du 1x drehst und sich dann unendlich weiter dreht. Schon mal was von Reibung, Luftwiederstand, Erdanziehungskraft gehört? Und fang nicht mit dem Universum an, da gelten andere Gesetze. Die Phsik bezieht sich auf die Erde!
    Wer Angst hat soll nicht leechen, denn wer leecht sollte Ahnung haben und wer Ahnung hat hat keine Angst.
  • Mr schrieb:


    Zuerst einmal wiederspricht ein Perpetum Mobile nicht der Physik.


    und ob. die physikalische Unmöglichkeit eines perpetuum mobile

    Mr schrieb:


    Zweitens mal auch nicht das Laserscwert.


    aha. wenn du das so genau weißt, dann kannst du ja sicherlich genauer drauf eingehen und mal die phyikalischen grundlagen kurz erläutern.

    Mr schrieb:

    Oder hättest du vor 300 Jahren gesagt das Strom physikalisch nicht möglich ist ?


    wer weiß.....

    Mr schrieb:


    Und drittensmal wurde schon vor 40 Jahren die ersten Experimente mit Beamen durchgeführt, davor gab es aber auch schon andere. Und es ging. Wobei anders, als ihr euch wahrscheinlich vorstellt.


    falsch. der erste erfolgreiche versuch des "beamens" ist 1997 gelungen.

    wobei ich dabei noch einmal deutlich darauf hinweisen möchte das es nix mit dem beamen aus star trek zu tun hat. denn es wird keine materie teleportiert sondern eigenschaften auf ein teilchen das ansonsten schon identisch zu dem, dessen eigenschaften übertragen werden, ist. die physikalischen grundlagen dazu erlauben auch nichts weiteres und beziehen sich explizit darauf das die quantenzustände von verschränkten teilchen gekoppelt sind. weiter nichts.

    Mr schrieb:

    Hi!
    Also ich finde wir sollten hier nicht alle so schlau dahereden


    schlauer satz
  • SolidSnake schrieb:

    Weisst was ein Perpetum Mobile is? Vereinfacht gesagt ein Rad das du 1x drehst und sich dann unendlich weiter dreht.

    n Perpetum Mobile muss auch ohne aktivierungsenergie gehen wenns eins sein soll xD

    SolidSnake schrieb:

    Schon mal was von Reibung, Luftwiederstand, Erdanziehungskraft gehört?

    luftwiederstand lässt sich zb im vakuum eleminieren (da keine luft vorhanden is!)
    lässt sich ales bestimmt irgentwann mal eleminieren

    SolidSnake schrieb:

    Und fang nicht mit dem Universum an, da gelten andere Gesetze. Die Phsik bezieht sich auf die Erde!

    ROFL
    Physikalische Gestezte gelten überall sonst wären sie nähmlich falsch
  • Aber Reibung lässt sich nicht so einfach eleminieren und Gravititaion wird niemals 0, nur unendlich klein.

    Und wenn sich beides eliminieren lassen würde, dann würden damit Gesetzmässigkeit der Physik ausgehebelt werden, selbiges kann zwar theoretisch möglich sein, aber zur Zeit wiederspricht ein Perputuum mobile ersten und zweiten Grades einfach der Physik.

    Außerdem kommt mal wieder runter, wir sind hier in der Plauderecke in der wohl eher rumgesponnen werden soll als gleich 100% physikalisch korrekt zu argumentieren. Wäre letzteres das Ziel dann wäre der Thread doch eher hier gelandet:

    freesoft-board.to/f356/