[email protected] löschen

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [email protected] löschen

    Moin

    Habe mir irgendwo dieses lästige Programm [email protected] eingefangen und nun bekomm ich es nemme los! Unter Software ist es nicht gelistet und sons find ich auch kein deinstallations Button!:confused:

    Wie bekomm ich das Ding wieder weg!

    THX
    Crackspider
  • moin,

    schon einmal die registry mit jv 16 power tools bereinigt und ferner
    den autostarteintrag gelöscht??

    mit dem oben genannten tool kannst du auch suchen,
    übrigens, laß dir einmal die versteckten ordner und dateien
    anzeigen und bereinige dann noch einmal!

    fide
    ich bin, ich weiß nicht wer, ich komme, ich weiß
    nicht woher, ich gehe, ich weiß nicht wohin,
    mich wundert, daß ich so fröhlich bin.
  • Im Autostart hab ich schon nachgeschaut, da ist nix! Nur Rundll32 und Gdata!

    Und die Registry hab ich schon zich mal mit Tune Up sauber gemacht!
    Und das suchen nach Unsichtbaren Dateien hat au nix gebracht!
    Da kommen nur Verlaufs-und Internet Explorer Dateien!
    Und nein, mit dem TuneUp deinstallations Assi ging au nix vorran!
  • Bei TuneUp ist doch ein Deinstallations Manager dabei. Vll bekommst du das Teil damit weg. War bei mir auch schon so, dass bei Windows Software nichts angezeigt wurde und im Startmenü/Explorer auch nichts. Dann hab ichs damit wegbekommen. Ein Versuch wärs wert.
    Oder hast du schonmal probiert, das Programm neu zu installieren und dann wieder zu deinstallieren?
    Gruß aus dem Freistaat :)
    Phunsoldier
  • Hab mal gegoogelt :

    [email protected] ist ein Projekt der Stanford University zur Berechnung der Faltung von Proteinen. Unter Folding versteht man den räumlichen Zusammenbau eines Aminosäurestranges zu einem vollständig funktionsfähigen Protein. Wenn der Zusammenbau des Proteins nicht korrekt erfolgt, der Aminosäurestrang sich räumlich falsch anordnet, spricht man von Misfolding. Hier vermutet man die Ursache für Krankheiten wie Alzheimer, BSE bzw. Creutzfeldt-Jakob-Krankheit oder Krebs. Ziel des Projektes ist es, mittels verteiltem Rechnen (Grid-Computing) den räumlichen Aufbau bzw. Zusammenbau dieser Proteine zu verstehen und so die Entstehung und Heilung von daraus resultierenden Krankheiten zu erforschen.

    Zu diesem Zweck kann jeder Benutzer eines PCs mit Windows, Mac OS X oder Linux ein Programm herunterladen, welches entweder als Dienst im Hintergrund oder als Bildschirmschoner arbeitet und die ungenutzte Rechenleistung für die Erforschung der Proteinfaltung nutzt.

    Zur Unterhaltung oder für den sportlichen Ehrgeiz werden Statistiken über die beigetragene Rechenleistung erstellt. Jeder kann wählen, ob seine Rechenleistung anonym, nur unter seinem Benutzernamen oder auch für ein Team gezählt wird.

    Die Resultate der Berechnungen und der darauf aufbauenden Forschung werden der Allgemeinheit kostenlos zur Verfügung gestellt.

    Mit einem Rechtsklick auf das Tray-Icon des Programms (rote Blume neben der Systemuhr) und anschließendem Klick auf Configure gelangt man in die Optionen.

    Das Programm läuft nebenbei, und bremst in keinster Weise das System. Man muss nur online sein, um fertige Einheiten zu übertragen, und um sich neue Daten zum Ausrechnen zu holen.

    So nutzt man sinnvoll seine sonst brachliegende Rechenpower für einen guten Zweck.

    So tust du ungewollt noch was für die Allgemeinheit ! :D

    Dann schau mal in Deinen Bilschirmschonern nach, vielleicht bekommst du es ja so deinstalliert !?
    Oder in der Windowsdiensteverwaltung Dienststart einfach deaktivieren !

    MfG
    Hendy245