Betriebssysteme von CD booten?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Betriebssysteme von CD booten?

    Hi
    Ich wollte fragen ob es möglich ist PHLAK und DSL auf einer Cd zu installieren?
    Anschließend soll dann ein Bootmanager abfragen welches Betriebssystem von CD gebootet werden soll. Da von der Datengröße ja alles auf eine CD passt wollte ich fragen ob dies überhaupt möglich ist.
    DANKE schon mal im Voraus.
  • Ich habe sowas zwar noch nie gemacht, aber ein schlauer Programmierer muss man dazu nicht sein. Man muss sich nur in diesem speziellen Gebiet gut auskennen. Und das kann man sich alles anlesen. Ich denke mal, jede Live CD hat eine Art Bootmanager. (Ob das jetzt grub, lilo oder sonst was ist, ist egal)
    Letztendlich muss du die beiden nur zusammen schmeissen, und die Bootmanager config anpassen.

    Arbeit gibt das auf jeden Fall - aber es ist machbar - Wahrscheinlich muss man keine einzige Zeile wirklich selber code - Es gibt 100% genug Ansätze im Internet.
  • Also ich bin mir da ehrlich gesagt nicht so sicher, ob das geht.
    Meines Erachtens braucht man für jedes OS eine eigene Partition, damit z.B. grub davon booten kann.
    Wenn du zwei Linux Distributionen auf deine Platte installierst, machst du ja auch für jede eine eigene Partition, da die sich sonst in die Quere kommen...
    Auf CDs kann man keine Partitionen erstellen.

    lg liquid
  • Auf CDs kann man keine Partitionen erstellen.

    aber jedes Live System ist eh eine gepackte Datei, die dann in den RAM entpackt wird.

    Möglich ist sowas auf jeden Fall. Ich hatte mal eine DVD mit einem dutzend Live CDs drauf, die man beim Booten wählen konnte.

    Alles nur eine Frage des Aufwandes.
  • Knoppix ist ein Beispiel für ein komplettes Linux, das nur von CD läuft.

    Was muss man tun?:

    - Konfiguration eines passenden Kernels inklusive der benötigten Treiber
    - Anlegen der entsprechenden Verzeichnisstrukur für die CD (so wie es Linux gerne will), also /bin, /sbin, /usr und so weiter inklusive aller benötigten Unterordner
    - In die Startskripte das Anlegen einer genügend großen RAM-Disk einbauen (so früh wie möglich, beispielsweise auch über initrd).
    - Konfiguration ALLER(!) Anwendungen so, dass sie ihre variablen Daten und Logfiles in dieser RAM-Disk ablegen (anbieten würde sich /var als RAM-Disk). Der Ordner /tmp wird dann am einfachsten auf /var/tmp verlinkt. Hier lauert der größte Aufwand.
    - Erzeugen eines ISO-Images aller Daten (gesamte obige Verzeichnisstruktur)
    - Anpassung des Bootloaders (GRUB oder LILO) und Installation in eine beliebige Partition
    - Abzug der Boot-Information mit dem Befehl dd ... (diverse Parameter) in eine Binärdatei.

    Das alles auf eine CD / DVD brennen. Dabei bootbare CD/DVD wählen und als Bootcode das mit dd abgezogene Image wählen. Alternativ kann man den Bootcode auch in das ISO-Image integrieren. Dafür gibt es Tools.

    Alles testen und hoffen ;)

    Das ist nur grob die Beschreibung, was du tun musst. Ich weiss nicht, ob es irgendwo ein Tutorial dafür gibt. Der Teufel lauert natürlich im Detail. Und: je mehr Programme du integrieren willst, um so komplexer wird es.

    Das ist eher was für Linux-Experten.
    Mein Tipp wäre eher: nimm ein fertiges Knoppix, und erweitere dieses nach deinen Wünschen, statt bei Null zu beginnen. Auf der Knoppix-Website findest du dazu Hilfen.

    Grüße
    Michael
  • @kelzoo: SambaGandalf meinte hat, glaube ich gefragt, wie er zwei live-cds auf eine cd brinngt. Was du meinst nennt man Remastern, dabei wird das Knoppix image entpackt - anschließend kann man per apt ganz leicht programme de/installieren und das images wieder packen und auf cd brennen. Das geht echt leicht (zumindest wenn man eine apt-basierende distri hat)