Wie gefährlich sind Hoster wie Silo.ru, Rapidshare & Co

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie gefährlich sind Hoster wie Silo.ru, Rapidshare & Co

    Hi,

    bekanntlich hinterlässt man bei der Bestellung eines Premium-Accounts ja seine vollständigen Daten, sofern man diese nicht faked. (was zumindest bei Silo.ru auszuschließen ist, wenn man per Paycall zahlt)
    Dh, es wird ohne Weiteres für den Filehoster transparent, welche Privatadressen (das ist viel mehr als nur als die Kenntniss einer IP) welche Dateien gesaugt haben.
    Klar ist mir, dass solche Filehoster wohl kaum freiwillig ihren Kunden den Ast absägen wollen, auf dem sie selber sitzen. Sie leben schließlich insbesondere von diesen Powerusern. Allerdings dürfte klar sein, dass man sich das Recht nicht immer aussuchen darf und kann....

    Ich gebe das Thema mal zur Diskussion frei...

    Gruß
    cp
  • Hiho !

    Also erstmal vorweg , ich denke das du recht hast ...Aber
    Wie du schon gesagt hast leben auch diese Hoster von den Powerusern und wir von ihnen . Doch ich frage mich was bringt das sich darüber Gedanken zu machen ? Denn ich denke das auch jedem klar ist auf welchen "Ast" er sich dort stützt , und sogesehen sitzt der Hoster neben ihm auf dem Ast .

    Also alles im allem denke ich das es wirklich gefährlich ist , nur solange die Hoster dicht halten , und das werden sie ! Denn ohne den Traffic den wir versuchen , würde diese Hoster "aussterben" .


    mfg Ex0dus
  • Dh, es wird ohne Weiteres für den Filehoster transparent, welche Privatadressen (das ist viel mehr als nur als die Kenntniss einer IP) welche Dateien gesaugt haben


    IP reicht doch, und die kriegt man ja immer

    mfg
    Dreamcatcher