Neuen Zylinder einfahren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neuen Zylinder einfahren

    Hey Leute!
    ich habe mir einen neuen 60 ccm zylinder für mein simson moped sr50 geholt. nun weiß ich ja dass man das ding noch einfahren muss. einige sagen 500 km mit niedrigen drehzahlen, andere nur 200 km und die restlichen 300 die gänge voll ausfahren. außerdem soll man so viel gewicht wie möglich mitschleppen...
    kann mir mal einer genau erklären was ich jetzt wie lange machen soll und warum ich noch gewicht aufladen soll?
    wär echt nett!
    danke schonmal im vorraus!
  • Ich habe meine neuen Zylinder immer folgendermassen eingefahren:

    200 km max. Halblast
    Dann ein paarmal die Gänge voll ausdrehen (aber nur wenn der Motor schön warm ist)
    und die nächsten 300 km max. 2/3 der Leistung

    Wichtig bei der ganzen Einfahrerei ist, den Motor auf keinen Fall immer gleichmässig zu belasten. Sprich, du solltest oft schalten und nicht stur mit Halbgas die 500 km durch die Gegend eiern.

    Gewicht würde ich keines draufpacken, dadurch müsste sich der Zylinder unnötig quälen und würde dementsprechend leichter anreiben.
  • jop,... also am anfang natürlich nicht gleich vollgas.. aber der sollte schon mal die 9000 gehabt haben.. zb mein roller.. 7000u/min dan mal das ganze gesteigert auf 9000 und die letzte stufe war auf 10000 .. aber halt nur kurz nicht lange so gefahren
  • Tja aber spätestens wenn sich der liebe Mensch in grün zur Testfahrt auf deinen Roller setzt, dann wird er das höchstwarscheinlich merken !!!

    Kommt aber auch darauf an ob man nur Streifenpolizisten abkriegt oder die, die mit dem Motorädern rumfahren, die haben meist etwas mehr Ahnung. Also ich wohne in München, und bei meinem 50cm³ Roller ist im Auspuff der Krümmer wech, dadruch erstmal ein Leistungsplus und natürlich n anderer Varioring drinnen. Hatt ihn auch schon mal ganz drausen aber ist mir dann bisschen zu schnell geworden. Sooo dämlich ist die Polizei ja auch nicht. Jetzt fährt er ca. 70 kmh und macht echt Spaß.

    Zum Gas, also was mir bei meinem aufgefallen ist. Wenn ich sofort voll-Gas gebe, dann zieht er nicht so gut, wie bei halb-Gas. Weil er wenn ich voll-Gas gebe viel zu viel Sprit kriegt und deshalb nur gewürgt wird.


    PEAZ !!
    DJVAPCIC
    [SIZE="0"]
    ×._.·´·._.·´¯)· My ViPs: SoNy, RhOdOn`, jockel·(¯`·._.·´·._.×
    ×._.·´·._.·´¯)· UpZZ: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ·(¯`·._.·´·._.×
    ×._.·´·._.·´¯)· ProfiL·(¯`·._.·´·._.×
    [/SIZE][SIZE="1"]
    Als ich von den schweren Folgen des Alkoholismus gelesen habe, gab ich sofort das lesen auf !
    [/SIZE]
  • die ersten 500km drehzahlen recht niedrig lassen, danach schrittweise alle 100km etwas höher drehen. also nicht nur eine drehzahl die ganze zeit sondern sich quasi ein maximum setzen
  • ich wusste garnicht das im auspuf ein krümmer ist o_0 ....
    Aber einfahren wie gesagt^^ und immer schön drauf achten das dat biest kein ÖL schluckt oder verliert kann nämlich auch ganz leicht passieren .

    Mfg Spawn
    [COLOR="Blue"][SIZE="1"]And he said, "Take this pill..." And she did.
    And then she said, "What did you just give me?"
    "Ecstasy." he said. And then...[One Night in NYC - "The Horrist"][/SIZE][/color]
  • 1.) Das Moped sollte vor dem ersten Ausflug mit dem frischen Zylinder sehr gut gewartet sein. Zündung, Vergasereinstellung, Fahrwerk etc. sollten weitestgehend passen. Ich habe mir meinen neuen 70er Zylinder beim Vergasereinstellen ruiniert! Der Gasregler hat beim Einstellen geklemmt, und der Motor ist im kalten Zustand ein paar Sekunden auf Höhstdrehzahl gelaufen. Seit dem keine Leistung mehr :(

    2.) Wichtig ist auch, dass der Motor an sich ok ist. Besonders die Lager sollten in Ordnung sein und die Kurbelwelle kein Spiel haben.

    3.) Beim Einfahren 1:25 Tanken, immer auf eine ausreichende Spritversorgung achten!

    4.) Anfangs keinesfalls den Motor quälen. Weder mit hohen Drehzahlen, noch durch hohe Belastung (Berge, viel Gewicht, Soziusfahrten).

    5.) Nach den ersten opamäßigen 200 kilometern, langsam und stetig die Belastung erhöhen.

    6.) Am besten im Stadtverkehr mit vielen Lastwechseln einfahren und nicht auf langen Überlandfahrten! Stadtverkehr ist perfekt für das Einfahren eines Mopeds.

    7.) Erst ab Kilometer 350 oder 400 sachte und nicht zu lange im höchsten Gang vollgas fahren! Auch wenn´s schwerfällt.

    8.) Niemals bergab mit dem Motor bremsen, also mit kleinem Gang rollen lassen. Auch nicht auskuppeln und runterrollen!

    9.) Nie zu heiß werden lassen! Gemisch lieber zu fett als zu mager einstellen. Zu mageres Gemisch tötet deinen frischen Zylinder!

    Wenn du die aufgelisteten Punkte beachtet werden, ist ein böser Kolbenklemmer mit ziemlicher Sicherheit zu verhindern. Man könnte natürlich auch Glück haben, und mit einer kürzeren Einfahrtzeit ohne Klemmer durchkommen, aber das Risiko steigt halt exponenziell zur Nervosität der "Gasgeberhand".

    Geduld zahlt sich aus! Ich muss jetzt, schon nach 800 km eine neue Zylindergarnitur holen. Mein 70er stino, fährt immer schlechter. Inzwischen nur noch 64 km/h als Vmax
  • Ist jetz vll ne dumme Frage, aber für wie viel km ist son kolben eigentlich ausgelegt?
    Ich hab Irgendwie das Gefühl, dass jeder Kolben nach 1000 km gewartet werden muss, und das ist doch auch nicht wirklich das "Gelbe vom Ei" :confused:

    Also meine beiden Simmen haben schon beide über 20000 km runter (s51) und laufen ganz ok, aber irgendwas sagt mir: lass die Kolben warten!... :eek:
    gestern standen wir noch vor dem Abgrund, heute sind wir schon einen Schritt weiter...
  • naja, das ist natürlich von Hersteller zu Hersteller verschieden, aber Moped/Mokick/Mofa-Zylinder sind für mind. 50.000km(kann auch 100.000 sein, hab bloß noch keins gesehen :D ) ausgelegt, bei den größen is das extrem verschieden, KTM z.B. 60.000km und du kannst den Kolben wegschmeisen, BMW z.B. fahr so viel bis der Rahmen runterrostet,also Sachen von Markenherstellern sind nie verkehrd,



    Gruß Lumpi

    Hoffe konnte euch bissl helfen
    w3.schrauberverein.de <- besucht uns :D
    w3.burtons-right-hand.de <- my music, my band :)
  • beim Einfahren gehen die Meinungen auseinander. Es gibt viele die ihren Zylinder grad 100km einfahren und nach 30tkm immer noch laufen und welche die auf ihren 1000km beharren und trotzdem nach 5 tkm nen Klemmer bekommen.
    Die heutigen Nicasilbeschichtungen sind extrem hart , da passen sich nur noch die Kolbenringe der lauffläche an. Und das ist im normalfall in den ersten 20 km getan. Zur vorbeuge würde ich 100km einfahren.
    -50km mit max halber last und alle 10 km 1000 upm mehr. Ist noch nie schiefgegangen bei allen Moppeds die ich hatte. Zum einfahren den Vergaser noch ein bisschen fetter stellen und gut is.