Physik 11. Klasse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Physik 11. Klasse

    Hi,

    ich brauche Hilfe bei den aufgaben:



    das wird ein praktikum und die noten sind wichtig.

    ich verstehe leider überhaupt nichts bei physik. :-/
    ..[FONT="Palatino Linotype"][SIZE="4"] ich will lieber tanzen gehen.[/SIZE][/FONT]
  • Hast du überhaupt schonmal angefangen?

    Mit "ich verstehe leider überhaupt nichts bei physik. :-/" machst du es dir irgendwie ein bisschen einfach.
    Als ob hier jemand Zeit hätte 17 Aufgaben zu rechnen.
    Da steht bei jedem Aufgabenfeld ne Überschrift ... Google doch einfach mal ein bisschen nach den Überschriften, dann wirst du auch zumindest Ansätze hinkriegen. Dann können wir dir weiterhelfen. Die Aufgaben scheinen mir auch nicht besonders schwer. Hatte selbst in der 11. Klasse das letzte Mal Physik...
    Frisches Gemüse schmeckt am besten, wenn man es vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetzt!
  • ja. die 1. aufgabe habe ich schon raus. jedenfalls.. wie ich dass dann berechnen muss, weiß ich.
    ich habe danach physik auch nie wieder zum glück.
    ich verstehe aber leider bei wikipedia nichts, weil ich physik überhaupt nicht mehr verstehe seitdem wir wärmelehre haben.
    ..[FONT="Palatino Linotype"][SIZE="4"] ich will lieber tanzen gehen.[/SIZE][/FONT]
  • wie er schon sasgte
    mit du verstehst nichts ist es nicht getan
    hier wird keiner aus nächstenliebe deine Hausaufgaben machen
    sag uns konkret was du nicht verstehst.
    dann wird dir weitergeholfen

    MfG
  • Ich würde den Aufgaben entnehmen, dass dort eindeutig Experimente gefragt sind, für die brauchst du doch z.B.: Unterrichtsmaterial.
    Übrigens nur der Aufgabenkreis 1 beschäftigt sich mit Wärmelehre ;) !
  • hallo =)

    also ich garantiere hier für nichts - aber hoffe, damit kennst du dich etwas besser aus:

    zum Federpendel (M1):
    1. Wenn es ein schwerependel (=Federpendel) ist, musst du nur die periode messen (eine Periode = einmal hin und her schwingen).
    Periode T= 2*pi*wurzel(länge vom faden/g)
    das einfach nach g auflösen!
    2. Glaube g hängt von der Höhe (Erdradius) ab (unabhängig von der Masse und der Amplitude (=Auslenkung))

    Freier Fall (M2):
    1. hier *klick* ist ein rechenbeispiel dazu - musst es nur nach g umformen, da du ja die Zeit t, Höhe h, und Masse m weißt.
    Rechenbeispiel = Experiment
    2. Mögliche Fehlerquellen: Luftreibung, Messabweichung der Stoppuhr bzw der Messinstrumente (Gewicht,..)

    Hooksche Gesetz (M3):
    Gilt für Zug- und Druckbeanspruchung -> Zugversuch bzw Druckversuch
    z.B eine genormte Probe wird eingespannt und dann auseinandergezogen (durch eine gewissen Kraft, welche sich erhöht). Die Kraft wird in dem moment wo es reißt gemessen -> höchstkraft.

    zum Versuch: Elastizitätsmodul ist normalerweiße angegeben (z.B. bei Stahl 210000N/mm^2)
    Zugversuch: *klick*



    Wie genau brauchst du diese Beispiele eigentlich (Rollreibung, Luftreibung,...)?? Nicht das wir (Schwester (-> sie ist die expertin :D ) + ich (-> tipperin)) mehr ausrechnen als du brauchst oder zu wenig ;)

    @Illuminatus: du weißt schon, dass du im ganzen Forum auf nächstenliebe (wie du es so schön ausdrückst) angewiesen bist - oder woher bekommst du den die ganzen UPs?!? :fuck:

    mfg :hy:
    Mystics
    [SIZE="1"][COLOR="DarkRed"]Alles was hier steht ist online![/color]
    SheSays:SheSays; Christina Stürmer: Freier Fall; Soll das wirklich alles sein?; Wonderwall: Witchcraft;
    The Feeling: Twelve Stops And Home; Revolverheld: Revolverheld!; Within Temptation: Enter; Katie Melua: Piece By Piece;
    Liquido: Liquido; Die Chroniken von Narnia: Narnia OST Puddle Of Mudd: Come Clean; Hund am Strand: Adieu Sweet Bahnhof;
    Gigi D'Agostino: L'Amore Toujours II ; Fluch der Karibik: I; II; Stargate: Movie OST; James Morrison: Undiscovered[/SIZE]
  • achsoooo der muss des alles herleiten...

    hey dann stell dich nicht so an und such mal bissl im netz!!! da findeste entsprechende formeln oder falls du eine formelsammlung hast dann schau dort nach, bloß die herleitung musste irgendwie herzaubern :)
  • mystics schrieb:

    hallo =)

    also ich garantiere hier für nichts - aber hoffe, damit kennst du dich etwas besser aus:

    zum Federpendel (M1):
    1. Wenn es ein schwerependel (=Federpendel) ist, musst du nur die periode messen (eine Periode = einmal hin und her schwingen).
    Periode T= 2*pi*wurzel(länge vom faden/g)
    das einfach nach g auflösen!
    2. Glaube g hängt von der Höhe (Erdradius) ab (unabhängig von der Masse und der Amplitude (=Auslenkung))

    Freier Fall (M2):
    1. hier *klick* ist ein rechenbeispiel dazu - musst es nur nach g umformen, da du ja die Zeit t, Höhe h, und Masse m weißt.
    Rechenbeispiel = Experiment
    2. Mögliche Fehlerquellen: Luftreibung, Messabweichung der Stoppuhr bzw der Messinstrumente (Gewicht,..)

    Hooksche Gesetz (M3):
    Gilt für Zug- und Druckbeanspruchung -> Zugversuch bzw Druckversuch
    z.B eine genormte Probe wird eingespannt und dann auseinandergezogen (durch eine gewissen Kraft, welche sich erhöht). Die Kraft wird in dem moment wo es reißt gemessen -> höchstkraft.

    zum Versuch: Elastizitätsmodul ist normalerweiße angegeben (z.B. bei Stahl 210000N/mm^2)
    Zugversuch: *klick*



    Wie genau brauchst du diese Beispiele eigentlich (Rollreibung, Luftreibung,...)?? Nicht das wir (Schwester (-> sie ist die expertin :D ) + ich (-> tipperin)) mehr ausrechnen als du brauchst oder zu wenig ;)

    @Illuminatus: du weißt schon, dass du im ganzen Forum auf nächstenliebe (wie du es so schön ausdrückst) angewiesen bist - oder woher bekommst du den die ganzen UPs?!? :fuck:

    mfg :hy:
    Mystics



    danke, danke. das hilft. :)

    ich verstehe nur das hooksche noch nicht. was ist eine "genormte probe"?
    sonst klingt es ja logisch.
    und was kann ich da als fehlerquellen schreiben?
    zb. äh. nicht genaues messgerät, nicht genaue probe?

    und dann verstehe ich noch das mit der Reibungszahl nicht.

    eine Luftkissenbahn ist ja sowas, wo der Gegenstand dann so in der luft schwebt. wie soll man dann aber irgendwas mit gleitreibung bestimmen?
    es reibt doch nichts :-/

    elektro hoffe ich mal, dass ich das nicht bekomme. ich sterbe sonst.
    ich kann überhaupt keine schaltkreise malen.
    ..[FONT="Palatino Linotype"][SIZE="4"] ich will lieber tanzen gehen.[/SIZE][/FONT]
  • müsli schrieb:

    was ist eine "genormte probe"?


    eine genormte Probe ist eine Probe, die eine bestimmte Länge und einen bestimmten Durchmesser bzw Form hat. Das ist bei jedem Material gleich, damit man die Proben miteinander vergleichen kann. (z.b. eine glaskugel und eine plastikkugel mit selben Durchmesser (selbe Form) - sie haben verschiedenes material und dadurch auch eine andere Masse,...)


    müsli schrieb:

    und was kann ich da als fehlerquellen schreiben?


    weiß nicht genau aber ich glaube, wenn man ein Metall hat, kann man Lufteinschlüsse haben -> die Struktur ist nicht überall gleich und es kan dadurch woanders reissen. eine ungenauigkeit beim gerät könnte es auch sein oder die Temperatur vom Werkstück/Raum (Verändert eigenschaften vom Material)
    hab dir etwas hochgeladen -> schicks dir per pn :D

    müsli schrieb:

    und dann verstehe ich noch das mit der Reibungszahl nicht.


    z.B. beim freien fall ist ja eigentlich noch die luftreibung zu beachten - die den Gegenstand bremsen würde - die haben wir jetzt einfach weggelassen., da sich dies bei geringen (!!) höhen kaum auswirkt (denken wir).

    müsli schrieb:

    eine Luftkissenbahn ist ja sowas, wo der Gegenstand dann so in der luft schwebt. wie soll man dann aber irgendwas mit gleitreibung bestimmen? es reibt doch nichts :-/


    hmmm...stimmt eigentlich. wissen wie mans bei reibenden Flächen ausrechnen würde - vl kann man das einfach umsetzen?!?

    ohne luftkissen ginge es so:
    objekt auf eine winkelveränderbare ebene stellen (winkel ablesbar). den winkel so lange erhöhen, bis das Objekt zum rutschen anfängt. dann den tangens aus dem winkel berechnen -> haben die reibungszahl.

    mit luftkissenbahn müsste es schon bei winkel 0,1 oder so *gg* beginnen zu rutschen.

    hier ist eine seite, die dir zeigt, wie der Versuchsaufbau zu den Beispielen sein könnte. *klick*
    ansonsten ist die seite eher schlecht...

    mfg :hy:
    mystics
    [SIZE="1"][COLOR="DarkRed"]Alles was hier steht ist online![/color]
    SheSays:SheSays; Christina Stürmer: Freier Fall; Soll das wirklich alles sein?; Wonderwall: Witchcraft;
    The Feeling: Twelve Stops And Home; Revolverheld: Revolverheld!; Within Temptation: Enter; Katie Melua: Piece By Piece;
    Liquido: Liquido; Die Chroniken von Narnia: Narnia OST Puddle Of Mudd: Come Clean; Hund am Strand: Adieu Sweet Bahnhof;
    Gigi D'Agostino: L'Amore Toujours II ; Fluch der Karibik: I; II; Stargate: Movie OST; James Morrison: Undiscovered[/SIZE]
  • hallo, vielen dank. ich habe jetzt W1 und M1 und M2, M3 und M5 einigermaßen verinnerlicht.
    Den strom lasse ich jetzt raus, der strom ist sicher das schwierigste wa?

    Also ich denke das mit der reibungszahl geht so..
    ich denke fehlerquellen sind da zb: rechenfehler beim tangens, falsche winkel.. und wenn da vielleicht noch sehr viel wind im raum ist, hindert es das objekt wa?

    M4 habe ich mir jetzt so vorgestellt:
    das ist denke ich mal, beschleunigte bewegung. ich glaube, ich muss mit der formel dann was berechnen.
    und dann mache ich vielleicht so eine geneigte ebene und lasse die kugel runter rollen und dann messe ich, wie lange sie rollt vielleicht.. und wie lang die ebene ist und welcher winkel .. und dann mache ich das alles in diese gleichung ( F=a*m) rein.
    mit einer kugel hatten wir mal was im unterricht mit vektoren. aber nicht so genau, wir haben nur gezeichnet.
    im internet steht was mit limes.. aber wir hatten noch keinen limes oder so.
    ich verstehe eigentlich aufgabenstellungen nicht völlig.. zb "am fuße derselben".. hä?
    und bei der begründung der "differenzen" kann ich sicher schreiben.. dass ich nicht richtig gestoppt habe mit der uhr.. als ich gemessen habe, wann die kugel unten ankam und dass da auch wieder luftwiderstand war.. und so.. oder?

    aber du hast mir schon sehr geholfen, danke sehr. auch mit dem protokoll, obwoihl ich nicht wirklich alles verstanden habe. :)
    ..[FONT="Palatino Linotype"][SIZE="4"] ich will lieber tanzen gehen.[/SIZE][/FONT]
  • hmm ich müsste die e1 und e2 können aber bei der e1 was für bauteile den ? widerstände ? in reihe , paralell ? 2 bauteile tzz oder soll man sich was aussuchen wie transistor kondensator spule widerstand ? weil dann kann ich dir die kennlienien von den einzelnen schnell machen
    Klickt werbung
    PN
    Up1 Up2 Up3
    Up4
  • Das Praktikum ist _zum Glück nun vorbei.

    Alter war das billig!

    Wir mussten Wärme machen - das ist super scheiße geworden.. wir haben für den kalorimeterwert was mit 10,1 oder so rausbekommen, obwohl da was mit 0,058 rauskommen müsste. Damit konnten wir dann die anderen Aufgaben auch nicht lösen, weil wir dann immer zu hohe Messwerte haben.
    Ich glaube es liegt an Unseren Messungen.
    Normales Wasser war: 24°C
    Erhitzes: 50°C
    Mischungs: 37°C

    Najaaa. Das erste war scheiße.

    Dann musste meine Gruppe Freier Fall machen .. das war absolut billig.
    Wir haben nur ein Messband bekommen, paar Kugeln und ne Sportstoppuhr.. - super.
    Es haben vielleicht mal nicht alle Menschen so eine gute Reaktionsfähigkeit. oO

    Wir habens dann von 2m runterfallen lassen.. und dann haben wir einfach andere Werte genommen. Sonst wären wir niemals in Richtung 9,.. nochwas gekommen.

    Elektro war dann ganz okay.. ich musste den ersten Versuch machen.
    Dazu haben wir so eine Spule bekommen, Steckbrett, Glühlampe..und noch so ein Ding.. und wir konnten es nur auf 10 V erhöhen..

    Zum Schluss haben wir geschrieben, dass die Spannung und der widerstand steigt.
    Ist das richtig?

    Stromstärke und spannung ist doch eigentlich konstant oder so.
    ..[FONT="Palatino Linotype"][SIZE="4"] ich will lieber tanzen gehen.[/SIZE][/FONT]