Linux hängt sich auf

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Linux hängt sich auf

    Hi!

    Hab mir vor 2 Tagen Suse Linux 8.0 auf eine seperate Platte meines Rechners installiert!

    Bis gestern lief auch noch alles wunderbar!

    Doch heute wollte ich Linux booten und jedesmal bei der Initialisierung der Soundkarte (Soundblaster Live 5.1) hat Suse sich aufgehängt!

    Hab mir gedacht 'Was solls machst einfach ne Neuinstallation'!

    1. Suse Cd rein und neugebootet! 'Installation ausgewählt und dachte das es damit geschehn sei!

    Aber der Pc hat sich jedesmal bei der Kommandozeile: ACTIVATING USB DEVICES aufgehängt (Hab ne USB -Maus) !

    Ich kapier das ganze nicht! Bei der ersten Installation hat doch alles fehlerfrei geklappt und ich habe in den 2 tagen an meiner Hardware konfiguration nichts geändert!

    Hat jemand von euch nen TIP für mich?


    Mfg Outlaw2k1
  • hardware scan

    habe das problem auch beobachtet
    die loesung koennte im fehlerhaften hardware scan script liegen
    dieses script wird bei eintritt in die runlevel gestartet

    loesung:
    nach vollzogener neuinstallation checken, ob soweit alles korrekt erkannt wird, danach im verzeichnis /etc/init.d/rc5.d die verknuepfung fuer das hardware scan script umbenennen (die verknuepfung beginnt mit S und einer zahl)
  • Komisch, aber solche und ähnliche Probleme hatte ich früher mit SuSE auch bei jeder Distri. Als ich 8 SuSE Distributionen durch hatte hat mich das so mega angekotzt das ich dann auf FreeBSD umgestiegen bin und das lief 100% super gut. Naja, aber ist eben BSD und nicht Linux. Es funktionieren zwar die meisten Linux Programme unter BSD, aber eben nicht alle.
    Deswegen hab ich dann wieder zu Linux gewechselt. Vorallem weil es damals kein Java2 unter FBSD gab. Gibts jetzt aber glaub zwischenzeitlich auch...
    So, und nun beutz ich seit REdHat 7.0 wieder Linux und alle funktioniert wunderbar.
    Also ich kann von daher SuSE überhaupt nicht und niemand empfeheln. Das sind nur irgendwelche Pappnasen die möglichst schnell neue Distries raushauen wollen ohne das die alte überhaupt richtig funktioniert. Die habe ja sowieso schon gleich nach erscheinen einer neuen Version updates laufen weil sie es nicht ganz peilen alles richtig zu bauen...
    Aber als Windows Kind zum klicki-bunti üben ist SuSE schon recht gut.. ;)
  • könnte an den interrups liegen das halt dein usb und die sound blaster den selben interroup ansprechen bzw. den sharen...

    @lexi...redhat ist keine freie distri daher genau so ein müll wie windows...:D...ich benutze seid jahren suse und nie irgend welche probs gehabt, natürlich habe ich auch andere distributionen ausprobiert und auch redhat und es hat mich immer angekotzt die tars an redhat anpassen zu müssen...
  • naja, bin halt lange mit suse unterwegs und kenne mich da in / aus, anders gesagt zu jede distri musst du die tars anpassen nur bei suse kann ich das am leichtesten:)......und die meisten programe sind eh denke ich mal an dem standartverzeichniesbaum angepasst, redhat hat jedoch dem standart verlassen wegen der kommerze soweit mir das bekannt ist oder ?