[TUT] Server - Lines - erweitert

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [TUT] Server - Lines - erweitert

    hi, wiedermal ein neues tut was euch dem verständnis mit dem irc etwas näher bringen soll.
    Wenn ihr im irc seid werded ihr sicher öfters mal gespräche mitbekommen haben, wo man von k:lines, o:lines und so weiter hört. Hier die genaue aufschlüsselung was das für lines sind und wie diese angewandt werden.
    Diese lines sind zeilen in der Konfigurationsdatei des IRC-Servers (keine Angst, so schwer isses nicht) und werden entweder vom IRC - Administrator direkt eingetragen oder von einem IRCOP über verschiedene Befehle.
    Hier die einzelnen lines:


    A:line - diese ist nichts weiter als Angaben zum Administrator des irc-servers und kann einfach mit /admin abgerufen werden. (Damit ihr wisst an wen ihr euch bei versch. problemen wendne könnt.)

    I:line - einer der wichtigsten lines welche mehrere Zwecke erfüllt. Als erstes wird diese eingetragen um festzulegen wer überhaupt auf den irc-server connecten kann. Würde eure host-mask (also zum Beispiel *.de) nicht enthalten sein, würdet ihr nicht drauf kommen. Zum anderen kann man diese I:line für einzelne Personen benutzen (Opers machen das gerne ;) ) um zum Beispile zu sagen, das ihr soviel flooden könnt wie ihr wollt oder das ihr mit 200 Clients gleichzeitig drauf kommt oder um den Host-String zu ändern. Ein sog. IP - spoof macht dann wenn ihr conencted aus Eurer hostmask sowas wie [email protected]. Das ist aber nichts weiter als die änderung des Strings auf dem Server und gilt nirgendwo anders. Des weiteren muss man keine domain bistzen um diese dort zu benutzen. Also kann man auch ohne Probleme sowas wie [email protected] benutzen.

    O:line - mit der O:line wird jeder einzelne Nutzer festgelegt, der ein IRC - Operator werden darf. Zusätzlich enthlält sie merere zusatzinfos und Rechte, wie zum Beispiel das man andere leute K:line oder g:linen kann (also vom server schmeißen)
    O:line und o:line sind zwei unterschiedliche lines, das eine sagt das ihr nur auf dem eigenen IRC-Server was machen dürft, und das andere sagt, das ihr auf allen irc-servern im angeschlossenen Netz (wie das efnet oder irc-net) was machen dürft.

    K:line - ist die unter den usern gefürchteste Line, sie sagt das ihr nicht mehr auf den irc-server kommt auf dem die line existiert. Sprich ihr seid gebannt.

    G:lines - noch nen hauch schlimmer. Wenn ihr wirklich üble sachen angestellt habt im irc-netz könnt ihr von min. 4 irc-admins eine G:line bekommen. Das heißt ihr seid Zeitbegrenzt komplet aus dem IRC-Netz rausgeflogen, auf allen servern.

    P:line - ist nichts weiter als das da steht auf welchen Port ein irc-server zu erreichen ist, wie zum Bsp. Port 6667.

    M:line - setzt den Servername und verbindet diesen mit der IP und gibt zusätzlich eine kurtze Serverbeschreibung an.

    Y:line - setzt die verschiedenen connection-classes. Hier wäre das beispiel der Klasse "User" mit einer beschränkung von 2 gleichtzeitigen connects zum Server sowie ein max. Floodlimit von 3 KByte / sekunde. Oder die Klasse "Oper" wo natürlich alles viel höher liegt. Diese Angaben werden später in den I:, C: und N:lines benötigt.

    C: und N:lines - setzen spezielle Serverangeben. Wobei C:line für die möglichkeit besteht, dass euer Server zu einem anderen Server connecten kann und die N:line stellt euch quasi als Hub da und es darf ein anderer Server zu euch connecten (wird auch benutzt für die ganzen services wie Operserv, Chanserv etc.).

    R:line - steht für Restricted user access. Hier wird über ein zusätzliches Programm geprüft ob ein anderer User auf den Server darf oder nicht.

    L:line - Steht für einen "leaf" und zwingt den Server als leaf also eine Art untergeordneter Server aufzutreten. Ist besonders dann von nöten wenn die Verbindung zu einem Server unterbrochen wurde, so kann er dann alle anderen Server durchgehen und auf jeden versuchen zu connecten bis er es geschafft hat.

    H:line - Steht für "Hub" und ist das exakte gegenteil des Leaf's. Hier wird eingetragen welcher Server auf eurem connecten darf.

    D:line - steht für verschiedene Dump. Ist der I:line übergeordnet und jede connection-Klasse die dort angegeben ist, wird autom. beim connecten abgelehnt.

    U:line - Setzt verschiedene IRC-Server als ein Cluster zusammen. Hier wird einfach nur der servername angegeben. Wenn der Server verbunden ist, werden alle wichtigen neuerungen weitergeleitet. zum Beispiel eine neue K:line auf dem Server der U:line wird auch hier gültig.

    Q:line - Alle Clients mit dem Nickname's die in den Q:lines eingetragen sind, dürfen nicht connecten. Nütztlich zum beispiel bei namen, die von irgendwelchen Programmen benutzt werden wie Kill-scripte, Floodbots etc.

    HaVe Fun ;)

    MfG n1K0n