Regenwald.. abholzung etc.

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Regenwald.. abholzung etc.

    hi,

    wie ihr wohl alle wisst, wird jeden tag ein riesiger teil regenwald und damit auch tierarten usw. ausgelöscht!

    Was denkt ihr darüber? Meint ihr, dass uns irgendwann die Luft knapp wird? ..

    Ich würde gerne eure Meinung zur Regenwaldabholzung wissen..
    ich selbst denke, dass das irgendwie gestoppt werden müsste.. aber die leute, die den regenwald abholzen haben nixa nderes zum arbeiten.. also ist es für die sogar besser ihn abzuholzen..

    und naja, die großen firmen die es beauftragen wollen halt viel günstiges holz, damit es günstig verkauft werden kann..
    ich hab gehört hyundai ist eine der firmen die am meisten regenwald abholzen

    MfG
  • es ist zwar allgemein bekannt das täglich der regenwald kleiner wird, aber wenn die so weiter machen dann gibts irgendwann keinen mehr und somit fehlt uns dann die "Grüne Lunge" und da die schadstoffausstoße trotz besserer filter ebenfalls steigen vergasen wir uns selbst mit kohlenstoffdioxid und kohlenstoffmonoxid. langsam müsste mal überlegt werden welche lösungen es zu dem problem gibt.

    mfg
    Surrenity
  • Ich denke wenn die Menschheit so verantwortungslos mit der umwelt umgeht (sprich alles abholzt) sollte sie auch die Konsequenzen daraus tragen können und ohne Sauerstoff versuchen weiter zu leben xD aber bis der fall eintrifft bin ich eh schon gestorben also mache ich mir nich sooooooooooooooooo die gedanken darüber.


    greetz
  • Also ich fionde das einfach nur unverschämt!!!
    Denen ihr Motto ist "Nach mir die Sintflut!!!". Die Politiker sollten da endlich mal was richtiges dagegen unternhemen, das, was sie jetzt tun ist doch nur Alibi!!!
    Neulich kam mal im Fernsehen, dass wenn sich die Erde innerhalb des nächsten Jahrhunderts um nur 2 Grad Celsius erwärmt, wird sie nicht wiedererkennbar sein.
    Nur in der Gesellschaft wird da nicht viel bringen. Die sind alle auf Bequemlichkeit und Komfort aus und das, was nach ihnen kommt, interessiert sie nicht!!!
    MfG Phunsoldier
  • Hab gestern eine Doku über die Abholzung in Russland gesehen...
    Alle Bäume auf einer riesigen Fläche werden rücksichtslos gefällt.
    Dieser werden dann nach Deutschland (!) exportiert und unter falschen Daten verkauft.
  • uff schonwieder diese ganzen öko diskussion.


    versteht mich nicht falsch generel bin ich aber auch der meinung das solch ein verhalten gegen die umwelt eigentlich nicht zu dulden ist , aber vielleiche müssen sich erstmal an die eigene nase fassen es gibt genug die jetzt im sommer wieder anfangen teak möbel zukaufen , das ist sicher nicht förderlich aber gut wenns sein muss.

    Aber was ich viel schlimmer finde ist dieses ganze Klimaerwärmungstralala....

    fakt ist das die mittlere durchschnittstemperatur in den nächsten 100 Jahren um 3 bis 7 C° steigt.
    Es gibt keine vorrausberechnung die genau genug ist zusagen das in den nächsten 43,6 Jahren die temperatur um 2.5 C° ansteigt oder sowas , wer sowas verkauft der lügt schlichtweg.

    Ich denke wenn ich ehrlich bin das egal wie assozial wir uns auf der erde aufführen und egal was wir machen, die erde kann über sowas nur lachen , die natur wird noch eine ganze weile nach uns weiterleben , selbst wenn wir alle erstickt sind oder von mir aus auch in einem atomkrieg sterben.

    wir kriegen die natur mit sicherheit nicht klein egal wieviel mühe uns wir da geben.

    ps: versteht das nicht falsch , wir haben selbst solarzellen aufem dach und meine freundin ist vegetarier , ich selbst bin auch eher für öko als dagegen , aber ich finde man muss auch keine publizistische meinungsmache(oder verbreitung) betreiben.
    Upps:Up1Upp2

    Downs:
  • @ thor250
    wer sagt dir ob wir überleben? man sollte sich mal schnellstens überlegen wie man dieses problem behebt. zwar glaube ich es wird eine lösung kommen, aber schließlich sind wir alle daran schuld. was denkt ihr?:devil:
  • Diese Ganze Umweltzerstörung ist einzig und alleine auf den Kapitalismus zurückzuführen.
    Er drängt die Menschen dazu immer den größtmöglichen Profit herauszuschlagen.
    Und da ist die Natur nebensächlich.
    Doch den Ländern, die ihren Regenwald abholzen, kann man keinen Vorwurf machen, Sie werden von den Industriestaaten gezwungen ihre Schulden abzubezahlen und da ist jedes Mittel nötig um die Saatsverschuldung jedenfalls so niedrig wie möglich zu halten.
    meiner Meinung nach, wird die Natur solange bluten, wie es den Kapitalismus gibt.

    GreeTz
    Linke_Bazille
  • daBene schrieb:

    Also wenn man den Medien glauben kann beseteht der Plant Erde höchstens noch 30 Jahre...natürlich sind wir alle schuld aba wenn die Amerikaner ihre Klimaanlagen abstellen würden dann hätten wir einige Probleme weniger


    also das is ja wohl komplett uebertrieben, es ist ein gewaltiger unterscheid zwischen "der planet besteht noch 30 jahre", und der realitaet, klima veraenderung.

    zur abholzung des regenwaldes:

    die meiste abholzung ist illegal, nur leider passiert es in laendern die wirtschaftlich schwach sind, und die lobbys und firmen die profitieren haben grossen einfluss auf lokale regierungen, die zu dem korrupt und leicht bestechbar sind.
  • Es ist halt wirklich doof, dass jeder nur an sich denkt und nicht an die folgen. Allerdings hab ich zuletz im Fernsehn gesehn, dass eine Maschine erfunden worden is, mit der man halt bäume fällen kann, der baum selbst aber nich geschadet wird und deswegen neu wachsen kann. Immerhin ein Anfang.
  • Die Menschen werden immer mehr verantwortungslos, nicht nur was die Abholzung betrifft. Aber viele denken nur an sich selbst und an die Gegenwart. Was in der Zukunft passieren wird bzw. der Nachwelt ist vielen vor allem vielen jungen Leuten (sorry aber ist oftmals so) egal. Ich befürchte, wenn es so weitergeht, dass wirklich kaum noch Luft zum atmen bleibt.
  • Es ist ja nicht nur die Umwandlung von co2 zu Sauerstoff was uns der Regenwaldwald hilft. :read:
    Auch viele Wirkstoffe für Medikamente stammen aus Pflanzen die in Regenwäldern entdeckt wurden. Alleine die Anfänge der Anti-Baby-Pille hat ihren Ursprung im Regenwald.:read:
    Alleine durch die Abholzung sterben so dermaßen viele Tierarten aus.:depp:
    Viele Staaten haben bereits eingesehen, das die weitere Rodung verherende Ausmaße mit sich bringen wird und versuchen daher mit anderen Staaten gegen die Abholzung zu kämpfen (in Form von Abkommen;)). :bier1:

    Leider werden manche Menschen nie begreifen :rot: das die Natur sich uns nicht anpassen wird. :D :D

    MfG
    [SIZE=3]mojn[/SIZE]
    [SIZE="2"]Meine Upps: LaFee[/SIZE]
  • hi, ich denke, dass niemand ernsthaft fuer die, heutige sehr verschwenderische, art der abholzung des regenwaldes sein kann. mit sicherheit sind viele der bodenschaetze fuer uns auch sehr wichtig, jedoch bestimmt nicht so wie sauerstoff, der uns immerhin leben laesst!!!!!
    ach wenn es viele aktionen gibt, die ernsthaft versuchen den regenwald zu schuetzen, wird doch nicht entschieden genug gegen angegangen und das betrifft fast jeden von uns......toll, dann kaufen wir halt extra einen kasten krombacher mehr, aber was nuetzt es schon, wenn wir uns dann zu hause erstma auf die stuehle setzten, die aus regenwald bauholz gefertigt wurden oder wenn wir im betrieb tausende kopien aus regenwaldholz ausdrucken lassen.
    viele scheinen es gar nicht zu wissen, aber um das problem aus der welt zu schaffen oder vielmehr es zu kontrollieren, vermag es etwas mehr als nur zuschauen und gelegentlich ein bier zu trinken!!!!!


    mfg Joker Dlx
  • Eine Regenwaldabholzung bringt sicher nichts positives mit sich, wie dies
    derzeit stattfindet. Die Natur rächt sich, wie z.b. Klima Erwärmung, Naturkatstrophen usw. die sicher auch zum Teil auf diese Abholzung
    zurück zu führen ist. Das Problem ist die Girr des Menschen, wobei
    man sagen kann, das einige ganz gut davon leben können, aber Millionen
    davon nur das oben erwähnte Negative spüren.
  • Klarinette schrieb:

    Das Problem ist die Girr des Menschen,


    Nicht die Gier der Menschen, sondern nur die Gier einiger weniger Menschen in den entsprechenden Positionen - und natürlich unser Wirtschaftssystem. Es wird Zeit, dass die Firmen zur Rechenschaft gezogen werden - und zwar müssen die Firmen der westlichen Industrienationen endlich auch für das zur Rechenschaft gezogen werden, was sie in der dritten Welt verbrechen.

    Aber da versagt leider unsere Politik vollkommen.
  • Ich denke, dass die Erde kaputtbar ist, aber dafür gibt es ja die schöne Aktion:
    Saufen für den Regenwald

    und zum Klimawandel: Es ist von vielen Forschern belegt, dass es in der GEschichte der Welt viele Klimawandel gegeben hat (Eiszeit etc.). Von daher ist die Aussage von denen, dass das eigentlich normal ist, nur zurzeit sehr stark verläuft.
    Ich denke aber da liegt eher das Problem in den vielen Autofahren, deswegen kann die Brennstoffzelle nicht schnell genug marktreif gemacht werden oder Hybrid Antrieb weiter ausgebaut.Außerdem sollten da die Politiker,vor allen dingen die Grünen, die immer von allen Leuten verlange, zu Fuß zu gehen,mit dem Fahrrad zu fahren, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren etc, sich an ihre eigene Nase packen und mal ausnahmsweise nicht mit den Audi A8 etc hereinfahren.Was ja sowieso eigentlich im Widerspruch zu ihrer gesamten Ideologie steht.
  • hi,
    also volllkommen is übertrieben! wenn sie mehr willen zeigen würden, dann würde da auch was vorwärtsgehen. aber da fehlt einfach der wille/mut/ehrgeitigkeit dazu, das durchzuziehen

    greetz muxn
  • ich bin absolut gegen die abholzung, daas krasse ist ja, das der grossteil des holzel für energiegewinnung draufgeht:
    wenn also mehr mit erneuerbaren energiien gearbeitet werden würde könnte man sehr viel regenwald "sparen"

    aktionen wie "kauft keine stühle mehr die aus regenwaldholz gemacht sind" finde ich nicht sehr gut, denn man dadurch die existensgrundlage vieler regenwaldbewohner vernichtet sowie es meines eractens nicht soviel unterschied ist ob man hier holzt oder dort.
    Wie man so schön sagt: die Masse machts......-leider...
  • es is doch klar, das jedes keinklind schon über dieses problem bescheid weiß, allerdings unternimmt da niemand was gegen außer ein paar gruppen, die auch nicht besonders groß sind. das liegt einfach daran, das die meisten menschen gar nicht auf den gedanken kommen, was dagegen zu tun, weil es fehlt einfach an einfluss und vor allem hat man heut zu tage einfach keine zeit mehr um sich mit allem möglichen zu beschäftigen. die arbeitszeiten werden immer länger, und wenn man nach hause kommt will man nur noch essen/ruhe/schlafen. und an den wochenenden hat man auch nicht immer nur freizeit, weil man da auch oft was zu tun hat, was man nicht unbedingt freiwillig macht, allerdings trotzdem gemacht werden muss.(alle möglichen persönlichen dinge).ich meine, das der staat selbst mal was dagegen unternehmen sollte, wo der ganze regenwald abgeholzt wird, weil man als "normaler bürger" nicht die möglichkeit hat etwas dagegen zu unternehmen.
  • Das ist doch völliger schwachsinn. Jeder kann was tun und wenn es nur, wie hier schon gesagt wurde, darin besteht keine Gartenmöbel aus Tropenholz zu kaufen.

    Das blöde an der Sache ist, daß für viele, die im Regenwald Bäume abholzen, das die einzige Einkommensquelle ist, die sie haben.
    Ich bin auch der Meinung, daß die Abholzung unserer grünen Lunge aufhören muß, sonst kriegen wir noch mehr Klimaprobleme, als wir eh schon haben.

    Je weniger Bäume da sind, um Co2 wieder in Sauerstoff umzuwandeln, desto größer ist der Treibhaus effekt und damit die Temperatur Erwärmung und damit auch veränderte Luftströmungen, die zu extremeren Wetterszenarien, wie Stürme, Trockenheit oder Überschwemmungen führen.