WinRar Archive haben CRC Fehler "Archive trotdem entpacken"

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WinRar Archive haben CRC Fehler "Archive trotdem entpacken"

    Hallo zusammen!
    Habe mal folgendes aus dem Internet kopiert

    CRC Fehler bei gesplittetem RAR-Archiv umgehen

    Da es immer wieder vorkommt, dass gesplittete RAR-Archive beim Entpacken einen CRC Fehler aufweisen, habe ich nach einer Lösung gesucht das Archiv trotzdem zu entpacken.
    Denn es kommt ja vor, dass man nicht mehr an ein Teilarchiv kommt oder man dafür ein Archiv mit mehreren GB noch einmal laden müsste ... daher eine kurze Anleitung dazu.

    Dieses Tutorial ist keine 100prozentige Lösung, aber zu 99% funktionieren die entpackten Dateien danach einwandfrei.
    Sofern man ein Teilarchiv mit 15MB nochmal bekommt sollte man es neu laden und so den CRC-Fehler umgehen, ansonsten dieses Tutorial probieren

    In meinem Besispiel geht es um die Datei(en) eso-sm3a.rar bis eso-sm3a.r31.
    Diese liegen im Ordner D:\Incoming.

    Jeder der beim entpacken eine Fehlermeldung bekommt, kann sich angesprochen fühlen!

    Folgende Vorgehensweise:

    In das Installationsverzeichnis von WinRAR wechseln, normalerweise C:\Programme\WinRAR, dort die rar.exe kopieren
    und im Verzeichnis in dem sich das Archiv befindet (in unserem Beispiel D:\Incoming) wieder einfügen.

    Dann die Eingabeaufforderung starten.
    und in den Ordner wechseln in dem sich das Archiv befindet.

    Wer sich mit DOS nicht mehr auskennt:
    Lauwerk wechseln mit - Lauwerksbuchstabe: (D
    in einen Ordner wechseln - cd Ordnername (cd Incoming)
    einen Ordner aufwärts - cd..


    Dann folgendes eingeben: rar e -kb eso-sm3a.rar
    die leerzeichen beachten!

    Daraufhin wird das Archiv entpackt


    Die CRC Fehler werden trotzdem angezeigt!
    Also nicht davon irritieren lassen, aber anders als wenn man sie in Windows entpackt wird trotzdem weiter berechnet
    und die entpackten Dateien werden am Schluss nicht gelöscht und sind zu 99% brauchbar.



    So das ganze klappt auch wunderbar, nur leider lässt sich das Passwort nicht bei der Eingabeaufforderung eingeben.

    Probiert es doch mal aus ob es bei euch geht.

    Entweder ich bin zu blöde oder es geht allgemein nicht.

    Leider haben einige meiner 44 Archive CRC Fehler.
    Diese wurden aber komplett runtergeladen also es kann gar nich sein, dass die fehlerhaft sind.

    Probiert doch die Schritte mal aus.

    Wie gesagt, in der Eingabeaufforderung wird man dann darauf hingewiesen das Passwort der *.rar Archive einzugeben. Leider funktioniert dies nicht.

    Gruß
    nb8
  • Danke für diese Anleitung notebook8000.:)
    Ich denke es werden sehr viele Leute aufatmen,wenn das so funktioniert.Ich werde das auch gleich mal testen.:read:
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]