Studium??

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • moin, habe da mal eine frag ich bin jetzt in der 9. Klasse realschule und ich wollte vlt. nach der 10. die 11. und 12. machen und dann vlt. Informatik Studieren, und ich wollte mal wissen ob man dafür einen gewissen notendurchschnitt braucht um zu studieren, bracht man denn?? und ich wollte noch wissen wie der name heißt wenn ich was in denn bereich Imobielien studieren will, wäre cool wenn ihr mir da mal helfen könntet!!

    mfg
  • 50cent schrieb:

    moin, ich dachte da er an hamburg oder hannover und weißt du vlt. wie der name heißt den da wo man was mit imobielien zu tun hat, da wollte ich den namen mal wissen und ob man das dann studieren kann!!


    ich versteh kein wort, drück dich bitte mal verständlicher aus

    mit immobilien (falls es das wort sein soll) haben viele zu tun, architekten bauen sie, wirtschafter handeln mit ihnen ... usw

    zu den NCs erfährst du mehr bei den jeweiligen Immatrikulationsämtern

    Informatik setzt besonders im späteren Verlauf sehr gute Mathe-Kenntnisse voraus (Wie bei der Techn. Informatik aussieht weiß ich nicht)
    Aktueller Upload:
    Boiling.Point-RELOADED
  • Mit Immobilien handeln nennt sich Immobilienmakler - Und das ist ne Ausbildung und kein Studium. Das mit der Informatik würde ich mir gut überlegen. Also ob du eine gewisse Leidenschaft für das Fach hast oder ob es eher so ist: Ich hab mal nen PC angeschaltet, ich studier Informatik...
  • 50cent schrieb:

    moin, habe da mal eine frag ich bin jetzt in der 9. Klasse realschule und ich wollte vlt. nach der 10. die 11. und 12. machen und dann vlt. Informatik Studieren, und ich wollte mal wissen ob man dafür einen gewissen notendurchschnitt braucht um zu studieren, bracht man denn?? und ich wollte noch wissen wie der name heißt wenn ich was in denn bereich Imobielien studieren will, wäre cool wenn ihr mir da mal helfen könntet!!

    mfg


    Sorry, aber wenn ich deinen Text lese, dann lass es lieber!!


    Überleg dir erste einmal, was du überhaupt willst, sieh zu, wie die Anforderungen sind, und dann kannst du entscheiden, ob du es schaffen kannst. Und ja, für dass Studium zum Arzt braucht man einen gewissen Notendurchschnitt. :löl:
  • Grüß dich!

    Meines Wissens nach haben nur sehr wenig Unis einen NC in Informatik. Weil das nicht viele studieren sollen sich erstmal alle die Interesse haben einschreiben, auch wenn die keinen guten Notendurchschnitt haben, im Laufe der ersten Semester wird dann ordentlich ausgesiebt durch hohe anforderungen in Mathematik und pure Theorie, so dass später nur die mit Durchhalte- und Leistungsvermögen übrigbleiben.

    Du solltest auf jeden Fall bevor du dich einschreibst mal in "mehrere" Vorlesung reinsetzen, das ist in der Regel kein Problem. Dabei sollte auf jeden Fall eine Anfängervorlesung und eine aus dem höheren Semestern(3-5, du mußt da nichts verstehen aber du siehst was dich später erwartet; und außerdem siehst du was für Typen da sitzen, das ist sehr wichtig immerhin bist du von dieser Art Mensch mindestens 5 Jahre umgeben) dabei sein. Falls du keine lange Anreise hast, geh ruhig öfters hin und sprich auch mit den Leuten vielleicht nimmt dich auch einer in die Mensa mit, damit du das auch mal kennen lernst, gerade in Anfängervorlesungen ist das recht leicht.
    Sollte deine Anreise ein wenig länger sein such dir einen Tag aus, an dem möglichst verschiedene Vorlesungen angeboten werden, nimm dann vielleicht auch noch ne Übung am Nachmittag mit und einem Mensabesuch steht auch hier nichts im Weg.

    Du solltest vor noch mit einem Mitglied der zuständigen Fachschaft Kontakt aufnehmen dort hilft man dir sicherlich bei der Wahl der passenden Vorlesungen. Erreichen kannst du die Fachschaft meist unter google "Informatik" "Fachschaft" "stadt".
    z.B. Hannover: StartSeite - Fachrat Informatik
    Die helfen dir dabei ganz bestimmt, ich selbst habe nur gute Erfahrungen mit den Fachschaften gemacht, sind halt auch alles Studenten.


    Zum Thema Immobilien kann ich nicht soviel sagen, aber schau dochmal auf berufenet.de suche-> Immobilien!!!
    Ist aber glaube ich ein harter Markt.

    Wenn die dir meinen Tip zu Herzen genommen hast schreib doch mal wie es war an der Uni !
  • Prinzyattara schrieb:

    Naja man braucht für alle abschlüsse eine guten durchschnitt
    man braucht mitlerweile ja auch als MÜLLMAN einen realabschluss.


    Hallo Prinzyattara, Dein Beitrag hat mit der Fragestellung leider überhaupt nichts zu tun. Hier ging es darum, welche Abitur-Durchschnittsnote erforderlich ist, um einen Studienplatz im Fach Informatik zu bekommen.

    Da Studienplätze in Informatik nicht über die ZVS vergeben werden, sondern von den Hochschulen selbst, kann hierzu keine allgemeingültige Aussage gemacht werden. Hier handelt es sich für jede Universität um eine rein praktische Frage. Wenn eine Uni nur 100 Plätze pro Semester anbieten kann, sie aber regelmäßig 300 Bewerber hat, wird sie nur die 100 Besten nehmen können. Somit ergibt sich eine Ausschluss-Notengrenze, der sogenannte numerus clausus (NC). Hat sie weniger als 100 Bewerber, so können alle einen Studienplatz bekommen, ein NC entfällt somit.

    @50cent: Wichtig für die Wahl Deines Studiums sollten in jedem Fall Deine persönlichen Interessen sein. Nur was einem auch tatsächlich Spaß macht, lässt sich auf lange Sicht erfolgreich lernen! Das "klassische" Fach Informatik ist ein Fachgebiet der Mathematik. Hier sind also insbesondere sehr gute mathematische Kenntnisse und Fähigkeiten und ein besonderes Logik-Verständnis gefragt. Des weiteren gibt es die Technische Informatik. Diese ist ein Fachbereich der Elektrotechnik, also ein Ingenieurs-Studiengang und stellt hohe Anforderungen an physikalisch-technisches Denken. Auch Wirtschaftsinformatik kann an manchen Unis belegt werden, hier wiederum fließen auch betriebs- und volkswirtschaftliche Fächer mit ein. Hier kannst Du also ein wenig nach Deinen individuellen Fähigkeiten aussuchen. Generell sollte Dir aber klar sein, dass Du überdurchschnittlich mathematisch begabt sein solltest, wenn Du ein Fach aus dem informationstechnischen Bereich belegen möchtest.

    Zu Deinem Interesse im Bereich "Immobilien" solltest Du konkretere Ausführungen machen, was für Tätigkeiten du damit anstreben willst. Dann können Dir auch besser Tipps zu einer Studienwahl gegeben werden.
  • naja wenn du jetzt in der 9. bist dauert es ja noch minimum 3 jahre bis du dein abi hast- bis dahin kann sich das noch oft ändern. wie schon gesagt ist der studiengang nicht zvs vergeben. also wenn sich immer mehr bewerben stellen die unis wahrscheinlich höhere anforderungen. ich würde erstmal die schule machen und mich dann so ein halbes bis ein jahr vorher genau informieren... und du solltest erstmal wissen was du genau willst...
  • Naja, hab nicht gesehen, dass es sich hier um einen Neuntklässer handelt. Mein Tipp gilt eher für 12 (oder 13 wenns die noch gibt).
    Für die 9. Klasse kann ich dir nur raten:
    Mach auf jeden Fall weiter mit der Schule (wenns mit deinen Noten geht) da haste noch ne super Zeit und du kannst den Beruf-Kram noch zwei oder drei Jahre vergessen. Mit Abi, auch nem schlechten hast du allemal bessere Chancen.
  • wow also in der 9ten klasse hab ich mir noch keine gedanken über ein studium gemacht :D
    mein tipp, mach informatik an einer FH dafür braucht man aber meisten ein rlativ guten notendurchschnittt damit man genommen wird..
    ich selber habe informatik als nebenfach an der uni, is relativ einfach wenn man fleißig ist, aber man muss von natur aus ein fleißiger mensch sein sonst funktioniert es nicht da man an der uni zu viele freiräume bekommt. also da is fh dann schon strenger, eher wie schule eben.