Killerspiele

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Killerspiele

    Wie ihr sicher schon mitbekommen habt, sind die sogenannten "Killerspiele" , Ego-Shooter, in das Visier der Politiker geraten, und es wird öffentlich über ein Verbot von spielen wie Counter-Strike oder Quake nachgedacht.

    Ich habe einige Dinge gehört, bei denen ich denke, das die Politiker doch ein bisschen Recht haben! Ich werde nochmal den Link suchen, aber es gibt ja die legendäre Teamspeakaufnahme bei der ein Spieler sein PC auseinander nimmt!

    Solche Leute formen meiner Meinung nach das Bild von dem durchgeknallten Puberiterende jungen Mann zwischen (16-22) der wegen einer 5 in Mathe zunächst anfängt den Hamster des Nachbarn zuquälen und anschliessend mit eine Handgranate in der Schulcafeteria auftaucht, und die Leute tötet die ihn "unter seelischen und psychischen undwasweis ich für einen Druck" setzen. "anschliessend tötet er sich selbst, weil seine Freundin auch nichts mehr mit ihm zutun haben will.

    Ich hoffe ich treffe das Bild richtig .

    Was denkt ihr darüber? Sinnvoll oder purer Schwachsinn?
    Was sind für euch überhaupt Killerspiele? Spiele verbieten?
  • sicher giebt es diese deppen.Aber da sollte man nicht die Spiele verbieten,sondern die Eltern.....!!!!!!
    Die machen dass Kind erst wie es ist.Also ich möcht mir nicht vorschreiben lassen was ich zu zocken habe.
    würden manche eltern sich auch mit ihren Kindern beschäfftigen würde dass schon mal zu 99%helfen.Die formen schliesslich denspäteren charakter zum grössten tei
  • ich glaub nicht dass irgendein politiker der langeweile hat damit durchkommen wird, weil dann theoretisch auch filme, in denen blut fließt, die smiles hier (:löl: :flag: :depp: :cu: :grrr: :flags: :dumm: :noway: ), spielzeugpisolen, usw usw usw verboten werden müssen...

    ebenso der jadgsport oder schützenvereine....

    also das halte ich schon für ziemlich unwahrscheinlich XD

    wenn es dioch soweit kommen sollte.... bin ich weg hier! ^^


    MfG KiwI
  • Damit man Amok läuft, muss etwas anderes nicht stimmen. Der Kontakt zur Fam. oder andere Probleme.
    Wenn man Spiele verbieten würde, müsste man auch 70% aller Filme verbieten die nach 8 Uhr laufen ;)

    Meine Sicht: Einfach nur Schwachsinn
  • BaSsBeAt schrieb:

    Ich finde da auch schwachsinn.
    Als ob jeder wegen CS und Quake amok läuft !
    Ich bin auch (erst) 13 Jahre alt und zocke auch was ich will. Weil meine Eltern auch wissen dass ich nicht amok laufe ^^ Mfg BaSsBeAt


    Wobei ich Quake für einen 13 jährigen nicht unbedingt für empfehlenswert halte... (Auch wenn Du nicht gleich Amok läufst !!)
  • ich kann dazu nur sagen: ***is mir egal und den meisten leuten auch***
    seht es mal so: es gibt so viele spiele die schon verboten wurden (Manhunt, Resident Evil 1 directors cut usw.) und wen stört es?! Niemanden, weil man trotzdem an die games rankommt und zocken kann. Meine Meinung: wer, auch trotz irgend eines verbotes, weiter ballern, killn usw. will, wird sich davon net aufhalten lassen und kommt an den stuff sowieso ran.
    :ätsch: :flag: ich zock des zeug auf aber auf jeden weiter:flag: :ätsch:
    Ozz

    edit/ betrachtet mal die andere seite! stellt euch mal die verluste der spieleindustrie vor?! es gibt unzählige baller spiele oder welche die über die weltkriege gehen. So jetzt wird des ganze zeug verboten und dann?! Die spieleindustrie würde einbußen über einbußen haben!
    .:-- Bück dich Fee, Wunsch ist Wunsch --:.
  • lange rede kurzer sinn

    Also Killerspiele sind das was eigentlich die heutige Computerjugend ausmacht, und ich halte es für Blödsinn sie zu verbieten denn ich denke dann wolln es die Leute erst recht spielen... es sind ja nur Spiele, man sitzt am PC und drückt ein paar Tasten, und das wars. Welcher Trottel soll zwischen dem und der Realität nicht mehr unterscxheiden können? Das ist absurd. Der muss wirklich schizophren sein, 12 Stunden am Tag zocken und dabei noch kiffen!:würg:
    Den Begriff "Killerspiele" sollte man außerdem noch genauer definieren. Was sind Killerspiele? Oblivion oder Spellforce? Tötet man da nicht auch andauernd irgendwen oder irgendwas? JA! Aber was ist dann Call Of Duty?Battlefield?Half-Life?Vietcong?UT2004?CS? Da gehts doch auch nur ums killen, und trotzdem soll das verboten werden und Oblivion & Co. nicht? HÄ! Wer soll denn diese Logik verstehen? Ich bin der Meinung, die Politiker sollten erstmal die Spiele selbst ausprobieren, bevor sie darüber urteilen!
    So, jetzt - lange Rede kurzer Sinn, Killerspiele bleiben umstritten, doch ich bin der Meinung, man sollte sie nicht verbieten.:fuck::cu:
  • JaGa schrieb:

    JA! Aber was ist dann Call Of Duty?Battlefield?Half-Life?Vietcong?UT2004?CS? Da gehts doch auch nur ums killen, und trotzdem soll das verboten werden und Oblivion & Co. nicht?[/B]


    Oblivion und andere Rollenspiele unterscheiden sich explizit von unserer normalen Umwelt, so dass eine Vermischung zwischen Fiktion und Realität gar nicht enstehen kann. (laut der USK)
    Deswegen werden diese meistens ab 12 Jahren freigegeben.
    wogegen Call of Duty, Vietcong, CS sehr nah an der Realität angesiedelt sind ( Vietnam, Terrorbekämpfung). dadurch werden diese meist ´mit einer Freigabe ab 18 eingestuft und als jugendgefährdend angesehen, weil sie so erschreckend nah an der Realität sind und/oder dort extreme Gewalttaten an Menschen ausgeführt werden muss.


    Greetz
    Linke_Bazille
  • johannesvk schrieb:

    Bei manchen Leuten wär ich mir da nicht so sicher ob die das Vrituelle und das reale nicht doch durcheinander schmeißen


    ja davon kann ja grosse gefahr ausgehen, wenn sie zb auf der strasse einen polizisten umknallen weil sie denken sie sind in san andreas.
  • Neue Studien haben folgendes ergeben:

    1. Es Spielen ca. 8 Millionen Deutsche Killerspiele.
    Es gab vier Amocläufer die die gespielt haben.
    Allein die Statistik zeigt das da was nicht stimmt.

    2. Gewaltfilme beeinflussen uns ungefähr doppelt so stark.

    3. Es ist unterm Tomgraphen rausgekommen das Leute die Regelmäßig Killerspiele spielen dagegen immun sind und keine Veränderung im Körper stattfindet. (Wie erhötes Angstgefühl...)
    Das ist nur bei Neueinsteiger der Fall.
    Das heißt von dem her Laufen nur Neueinsteiger Amok.

    4. Ein Killerspiel macht aus einem Gesunden Menschen kein Amokläufer. Amokläufer spielen das weil sie sich darin abreagieren können und vor der Realität fliehen können.
  • Ein ca. 300 seitige Dimplomarbeit liegt als pdf vor. wenn mehr als 5 das haben wollen (auswirkungen und psychologische hintergründe von counter strike) werde ich uppen
  • möchte das jemand im ernst lesen? xD

    tu mir mal einen gefallen und sag mir wie die geschichte davon ausgeht bzw was das ergebnis dieeser diplomarbeit ist, das würde einiges ersparen

    mfg mrjonnyjonnie

    ps. danke an trepte für die infos, klingt sehr interressant. woher hast du die?
    Ich brauche keine Signatur.
  • Also teilweise haben die Politiker schon Recht, denn es gibt Deppen, die lassen sich von solchen "Killer-Spielen", ich sag mal, beeinflussen. Aber was ist mit den anderen? Die, die nicht auf dumme Gedanken von Ego-Shootern kommen?

    Außerdem kann es gar nicht sein, dass Amokläufe nur durch Killer-Spiele zustande kommen!!! Filme, in denen Blut fließt........wie wärs mal damit liebe Poliitiker?!? Und das soziale Umfeld hat auch einiges dazu beizutragen, ob ein Mensch Amok läuft oder nicht!!!!

    Mein Fazit:
    Sollte es durch den Verbot von Killer-Spielen, weniger aggresive Jugendliche/Erwachsene oder sogar Amokläufer geben wäre dies ein Wunder!

    MfG
    berbop
  • Hi,
    ich denke die Killerspiele tragen bei Amokläufen oder Messerstechereien den kleinsten Anteil. Sicherlich gibt es immer wieder Leute, die Ballerspiele zu ernst nehmen und sich leicht von denen beeinflussen lassen, aber ich denke der hauptsächliche Grund zur Gewaltbereitschaft liegt im sozialen Umfeld.
    - Wird man jeden Tag von Mitschülern geschlagen.
    - Hat man keine Freunde und ist demnach sauer/eifersüchtig auf beliebte Personen
    - Mit wem hängt man rum? Is man inner clique, die oftmals "dumme" Sachen macht? dabei mein ich keine harmlosen Streiche, sondern Diebstahl...usw
    - Zu hoher Druck durch ( Arbeit, Geldmangel usw..)

    ja davon kann ja grosse gefahr ausgehen, wenn sie zb auf der strasse einen polizisten umknallen weil sie denken sie sind in san andreas.


    Ich denke in solch einer Situation, muss man schon etwas zurückgeblieben / verwirrt durch zusätzliche Quellen sein. Allein durch PC spielen wird man nicht unfähig zwischen realem und virtuellem Leben zu unterscheiden.
  • Also ich finde man sollte Brot verbieten!!
    Warum?
    Ja ganz einfach: Alle Amokläufer haben am morgen zuvor Brot gegessen und nur dem ist es zuzuschreiben.

    Außerdem werd ich jetzt meinen pc formatieren, und dann barby explorer und löwenzahn installen, UND WERD DANN AMOK LAUFEN ^^
    Ich will sehen was die DANN machen :D :D

    mein gott diese diskussion die di politiker darüber vom zaun gebrochen haben ist echt lächerlich, und selbst wenns so wäre dann würden fsk erhöhungen gar nichts bringen, dran kommt man immer ebay.com und fertig oder in gewissen boards weiss jetz den namen net mehr genau aber egal :D
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • Atomius schrieb:


    Außerdem werd ich jetzt meinen pc formatieren, und dann barby explorer und löwenzahn installen, UND WERD DANN AMOK LAUFEN ^^
    Ich will sehen was die DANN machen :D :D
    :D


    Das würd ich gern in den Nachrichten sehen...:D :D :D

    wie auch immer natürlich ist das alles Schwachsinn, schließlich wurden schon früher viele neue Kunstformen anfangs verteufelt Rock,Jazz,Horrorfilme...
    wurden in ihrer Anfangszeit auch für "Verrohung und den Verfall ethischer Werte" verantwortlich gemacht

    da ich für meinen Teil mich heute nicht sonderlich barbarisch fühle werd ich vorm schlafengehen wohl noch ne Runde UT zocken...
  • Ja Hallo Erstmal,

    Ich sag mal so,ich spiele ab und zu auch Actionspiele(das Wort "Killerspiele" find ich blöd) aber es muss ja auch nicht sein das 12,13,14 jährige Kids diese Spiele spielen.Also müsste meiner Meinung nach,unter 18 keiner so ein Spiel zu kaufen kriegen.Ich rede jetzt von richtigen Spielen wo das Blut spritzt usw.
    Und wie schon einige hier richtig bemerkt haben,hängt es noch von anderen Faktoren ab,z.B. Familie,Freunde usw.
    Auch finde ich das manche viel zu viel und zu lange an einem Stück spielen.
    Als ich 14Jahre alt war,bin ich kaum zu Hause gewesen,meine Mutter hätte sich damals gewünscht das ich ein bisschen mehr Zeit daheim verbracht hätte.
    Die Moral von der Geschicht: Ein Bisschen Rumballern auf dem Pc oder Playstation ist ja okay,aber schlimm ist es schon wenn manche mit ihrer Freizeit nichts anderes anzufangen wissen,als von Früh bis Spät nur zu Zocken.

    Mfg ErichMielke
  • Ich bin der Meinung solange der (zugegeben HARTE) Jugendschutz von Eltern!!!!!!, Verkäufern usw eingehalten wird ist keine Verrohung der Gesellschaft durch sogenannte Killerspiele zu befürchten. Das Snuff-Splatterzeug und abartige Handyvideos (Leute verbannt den scheiß von euerm Mobile) können viel eher abstumpfen und Hemmschwellen senken. Es kommt immer auf die charakterliche Reife des Betrachters an.
    Typen die durchdrehen wollen brauchen dazu keine Killerspiele