Blutspende

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Blutspende

    Mich würde mal interessieren ob hier schon mal jemand Blutspenden war.
    Ich würde gerne mal wissen wie genau das abläuft, da ich mir das nicht so richtig vorstellen kann.
    mfg
  • MisterX schrieb:



    ... das wird wie bei der blutabnahme beim artzt gemacht.


    Stimmt beinahe. Nur bei einer Blutspende wird ein halber Liter Blut abgenommen.
    Nach der Spende muß etwas ausgeruht werden und dann gibt es noch eine Mahlzeit.

    Wenn du es aber genau wissen willst dann geh doch selber einmal zum Blutspenden. Ist auch noch für einen guten Zweck. Ganz nebenbei erfährst du auch noch deine Blutgruppe und ob dein Blut mit irgendwelchen Vieren verseucht ist.
  • Hi ,

    kann mich Rockpommel nur anschließen - geh einfach mal hin , so schlimm ist es nicht. Ich war bisher auch nur einmal aber ich habe vor wieder zu gehen - zuerst wirst du befragt (Zettel ausfüllen) ob du eventuell in Kontakt mit diversen Krankheiten usw. gekommen sein könntest. Dann gibt es noch eine ärztliche Untersuchung (nicht dass du umkippst ;) ) und dann geht es auch schon los : ist gar net schlimm und danach gibts noch gratis Essen und Trinken.
  • mein dad ist schon seit über 10 jahren aktiver blut spender und hat immernoch spaß jedesmal dahin zuegehn
    (einmal im quartal ist erlaubt)
    ist voll lolig ich glaub bei 10 jahres jubiläum hat er ne sektflasche und noch was geschenkt bekommen

    :löl: hab vergessen das du als neuling noch keine flasche bekommst^^

    ich will aber auch mal blut spenden, wenn ich 18 bin...mal schown wies ist

    wenn du noch fragen hast:
    ->google
    ->Die DRK-Blutspendedienste

    mfg mrjonnyjonnie
    Ich brauche keine Signatur.
  • ich find blutspenden auch ne gute sache. man tut was gutes, bekommt essen und trinken und schlimm isses a net... und untersucht wird das blut wie oben bemerkt a noch. besser kanns doch net sein. des alles nur für einek kleinen stich

    ablauf is folgendermaßen (weicht beim ersten mal etwas ab)

    reinkommen und dir n fragebogen holen (dabei zeigst du als mehrfachspender deinen pass vor, der da mit draufkopiert wird) und dann setzt du dich hin und füllst den bogen aus. i. d. r. müsstest du alle fragen mit "nein" beantworten wenn wir davon ausgehen dass du n otto-normal-mensch bist.
    --> die schwangerschaftsfrage sollten die männer eher nicht mit ankreuzen... :D
    dann gehst du mit dem bogen und deinem blutspendeausweis zur ärztlichen untersuchung, wo der arzt dann gewicht, puls, blutdruck und temperatur einträgt und dich letztenendes durch seine unterschrift als blutspendetauglich erklärt - oder auch nicht.
    danach gehts dann weiter erst mal n tee trinken (ich kenns mit entweder kaltem eistee oder warmem tee - meist schwarzer). is gedacht um dem körper etwas volumen (=flüssigkeit) zu geben, weil er ja auch volumen verliert beim spenden...
    fertig getrunken? ja! --> dann weiter ins eigentliche spendezimmer. dort auf dem stuhl platz genommen und die (in meinem fall) nette dame vom bsd nimmt dir einen tropfen blut vom ohr ab (first blood ^^ :D :D ), der dann untersucht wird. daweil stepelt sie dir deinen blutspender-pass ab und dann darfst du dich einreihen und darauf warten, dass dir dein "blutspende-päckchen" gepackt wird (bestehend aus ner halterung, blutröhrchen, spendebeutel, papierkram)
    so. damit dann ab zum nächsten freien platz (am besten neben ein nettes junges mädel ^^) und warten bis jemand zum "anzapfen" kommt.
    nu wird nochmal geburtstag und name abgefragt (zu sicherheit dass du auch du bist) und dann wird halt angezapft (hand zur faust, stauungsschlauch um arm und rein mit der nadel und wieder auf mit dem stauschlauch)
    dann mal locker laufen lassen bis n halber liter im beutel is (vorher zweigt der bsd noch weng was ab in die blutröhrchen für untersuchungszwecke). evtl bekommst was in die hand um weng zu pumpen falls net so gut "läuft".
    halber liter draussen? ja! --> na dann piepst ja dein gerät des deinen beutel schaukelt (nein, nicht "den" beutel, den spendebeutel) auch schon und es kommt schon wer um dich zu befreien.
    --> nadel kommt raus, tupfer drauf und binde rum (bitte 4 std drauf lassen is dann der standardsatz)
    langsam aufsetzen und wenns gut geht dann aufstehen und ab zum lecker eistee trinken...
    noch schnell die "selbstausschluss-karte" ausfüllen ("ja" mein blut darf verwendet werden bzw. "nein", mein blut muss vernichtet werden) und dann ab zum essen
    gibts wo ich herkomm meist lecker leberkäs oder auch brötchen... immer weng was anderes.
    wie essen geht weis jeder... darum überspring ich des nu mal...
    ab durch die mitte nach dem essen und sich was schönes ausgesucht (entweder nimmst was von dem zeug des du dir für die spende aussuchen kannst oder n gutschein...) --> kannst die gutscheine sammeln und dir was größeres dafür holen wennst magst... (hab schon n ganzn stapel weils immer nix gescheites gibt... ;) )
    so. dat waas

    ps: tschuldigung dasses so lang geworden is
  • Der letzte Tip wäre noch, wenn Du fertig bist und so einen netten Tupfer drauf hast, dann wirklich feste drücken, sonst haste einen mächtig dickes Hämathom (auch blauer Fleck genannt) an deinem Arm. Sieht brutal aus, habe ich leider auch einmal nicht gemacht. Naja, aus Fehlern lernt man!!! ;) Wobei ich auch öfters einem die Nadel reinramme und diese Standart sätze bringe!! (Bin im Rettungsdienst, nicht das das falsche verstanden wird)
    [SIZE="1"][COLOR="Blue"]Bleibe fröhlich, bleibe heiter, wie der Frosch am Blitzableiter.[/color][/SIZE]
    [SIZE=1]IP Verteilungen:[/SIZE][SIZE=1]#1 [SIZE=1]#2 #3 #4 #5 #6 #7#8 #9 #10 #11 #13 #14 #15 #16[/SIZE]
    [SIZE=1][SIZE=1]Up:#1 #2 #3 #4 #5 #6 #7 #8 #9 #10 #11 #12 #13 #14 #15 #16 # 17 #18 #19 #20 #21 #22 #23#23 #24 #25[/SIZE] [/SIZE]
    Blacklist[/SIZE]
  • und an dem tag solltest du davor genug essen und trinken. besonders trinken ist wichtig... ich habe etwa innerhalb von 3 stunden vor dem spenden etwa 2 liter wasser weg gesoffen. das blutspenden selbst ist überhaupt nicht schmerzhaft obwohl viele davor angst haben.
  • Naja, mit den Schmerzen hatte ich noch nie so wirklich Probleme. Ich hab nur ein echtes Problem mit Blut-Sehen. kA wieso, aber ich neige dann irgendwie ein wenig zum Wegkippen, deshalb war ich bislang noch nicht beim Blutspenden. Ne Super-Sche ist das aber allemal.

    Achso, und noch als Tipp: Falls Du ne Uniklinik in der Nähe hast, schau doch mal nach, ob die auch die Möglichkeit zur Blutspende bieten. Da gibts nämlich neben der Untersuchung und nem Apfel (oder was auch immer) meist sogar ne kleine Prämie dazu. Nicht viel, aber immerhin ne Beteiligung an dem, was die für Dein Blut dann bekommen.