Verkauf von Parfüm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Verkauf von Parfüm

    Guten Tag.

    Also bei mir ist aktuell das Thema "Verkauf von Parfüms" in Diskussion. Ein Freund hat mich darauf aufmerksam gemacht.

    So läuft es ab.
    Hersteller > mein Freund > Kunde

    Also mein Freund nennt sich "Berater" und verkauft die Produkte von Evora. Was mir aufgefallen ist, dass mein Freund während der Beratung die großen Firmen kritisierte, von wegen Werbungskosten, Designerkosten und blablabla. So seien die Parfüms von HugoBoss etc. nur teuer, weil die Kosten für WErbung, Namesbeger und Designer etc. hoch sind.

    Und nun das Beste.

    Mein Freund muss sich erstmal "Tester" anschaffen für 56€ . Es wird ihm alles schöngeredet und dann geht er auf Kudenjagd. Er verkauft ein 100lm Fläschchen für 22€, wobei 6€ auf sein Konto gehen. Dabei bekommt er ich glaube 1 Punkt und wenn er 2500 Punkte hat, bekommt er ein Mercedes CLK :D Wenn er andere davon überzeugt, auch Pafüms zu verkaufen, dann bekommt er wieder Punkte etc. und wird dann so reich.

    Seine Pro-Argumente:
    >Es ist Eau de Parfum (EdP, 8–15 %) und nciht Eau de Toilette (EdT, 4–8 %)
    >Es entstehen keine Kosten für Werbng etc. (siehe oben)

    Was haltet ohr von sowas?

    Ich finde es einfach nur Verarschung, weil 22€ zu teuer sind, wenn man bedenkt wie viel man Pro verkaufte Flasche bekommt (6€) und dass man dann nachher bei 2500 Punkten auch noch ein Auto bekommt....

    Also was haltet ihr von sowas.

    PS. Hab gerade mal ein Parfum getestet. Hab nur ganz wenig gemacht und der Geruch ist überall und ist sehr extrem. Wer weiß, wie gesund das ist -.-

    lg eagle
    Signatur ist langweiligggg
  • HHmmm, also meine Mutter und ich sind gerade in einem ähnlichen Geschäft eingestiegen.


    Allerdings läuft es da etwas anders ab als du es geschildert hast.


    Aber dein Freund hat mit den Werbungskosten und Namenskosten recht. Aber das is echt voll kompliziert jetzt zu erklären^^. Kein Bock und keine zeit grad dafür^^.


    -greetz-

    underscare


    PS: Werd mich in die Diskussion mal bei gelegenheit wieder einklinken ;)
  • Das ist eine Abart des Schneeballprinzips.

    Gute Aufstiegschancen bestehen solange, wie ausreichend neue Berater geworben werden können.

    Ich persönlich reagiere allergisch auf Versuche, meine persönliche Beziehung zu jemandem in finanzielle Bahnen zu lenken.
    Die Frage ist, wie lange es klappt, Interessenten aus dem persönlichen Umfeld zu mobilisieren. Wenn das erst einmal abgegrast ist, kommt man wohl um Werbung und ähnliche Maßnahmen kaum umhin.

    Zumindest auf demselben Prinzip funktioniert auch die HMI Versicherung, zu deren Praktiken man einiges im Internet finden kann.
  • Solche Sachen sind nur Blödsinn, es verdient immer nur der, der das Spiel in Gang bringt.

    Ein paar Leute aus meinem Bekanntenkreis haben da Erfahrungen gemacht (Versicherungen, Finanzberater,Gesundheitsprodukte,Kosmetika) und alle haben mit dem eigenen Geld draufgezahlt.

    Geködert wird man ja immer mit einem Spitzenverdienst, Bonus, pompösen Veranstaltungen. Aber wenn man ein bisschen logisch denken kann, wird einem klar, dass solche Systeme nicht funktionieren können.
    Ein Freund zB sollte 7 Neukunden werben, diese Neukunden sollten dann wieder 7 Neukunden werben usw.
    Wenn man das nachrechnet, müssten nach dem 8 Durchgang schon 40 Millionen !!! Kunden gefunden worden sein.
  • Es gibt aber auch Anbieter, bei denen das gut ist. Bei meiner Mutter und mir ist es zum Beispiel so, dass wir keine Mindestabnahme haben. D.h. wir bestellen nur so, wie wir die Produkte brauchen.
  • also meine cousine hat so nen kram auch gemacht, und die wurde dabei ziemlich übel abgezockt. sie musste auch einen vertrag mit mindestlaufzeit abschließen, aus dem die jetzt nicht mehr raus kommt. Naja jetzt hat sie ziemlich hohe schulden und so weiter. ich weiß leider nicht bei welchem anbieter sie war. aber ich würde da dann doch lieber kellnern oder woanders jobben als sowas zu machen. da wäre mir das risiko zu hoch.