Wenn du nach 1985 geboren wurdest....

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wenn du nach 1985 geboren wurdest....

    grad entdeckt: Sehr glücklich

    Wenn du nach 1985 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun! Vergiss es! Kinder von heute werden in Watte gepackt...

    Alle anderen bitte weiterlesen!

    Wenn du als Kind in den 70er oder 80er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten!

    Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium.
    Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel.
    Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.
    Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar..
    Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei!
    Wir haben uns geschnitten, brachen uns Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst.
    Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an "Unfälle" erinnern?
    Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders.
    Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel Cola und Limo und wurden trotzdem nicht zu dick. Naja, zumindest nicht jeder....
    Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen.
    Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele,
    64 Fernsehkanäle, Filme auf Video oder DVDs, Surround Sound, eigene Fernseher, Computer oder Internet-Chat-Rooms.
    Wir hatten Freunde!!!

    Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns....
    Wie war das nur möglich?
    Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus.
    Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen.
    Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung.
    Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken.
    Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei!
    So etwas!

    Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht.
    Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem wussten wir umzugehen!

    Und du gehörst auch dazu?!?

    Herzlichen Glückwunsch!!!

    geb. nach 1985 => So, jetzt wisst ihr Warmduscher das auch

    geb. vor 1985 => WIR WAREN HELDEN!!!
  • @basti:
    indem du das hier grad schreibst, tust du das grad nicht, ich glaube wer seine jugend in den 70er 80ern verbracht hat, hatte wohl nicht die möglichkeit, wie du, in einem internet forum zu schreiben.

    oder hast du wirklich kein handy, keinen eigenen pc,tv, bist den ganzen tag draußen etc??
  • wenn ich als nach 85er was sagen darf, mindestens die hälfte die du aufgezählt hast trifft doch bei uns auch noch zu, ich würd eher sagen frühestens ab 95ern trift ca. nichts mehr zu...

    mfg saem

    edit// vor 10 jahren hatte ich noch kein forum und kein handy und hab auch mal diesen oder jenen wurm verschluckt
    [SIZE="1"]Signatur entsprach den Boardregeln und wurde nicht gelöscht.
    mfg saem[/size]
  • Jede Generation hat ihre Besonderheiten. Bin selber Jahrgang 66. Vieles von allder trifft sicherlich zu. Aber Kinder sind grundsätzlich ein Produkt ihrer Umwelt. Auch heute gibt es noch ganze "Kerle", die gerade mal 15 oder 16 sind. Nur das diese Jungs (und Mädels) heute schon mit 14 mehr computertechnisch auf dem Kasten haben, als manch einer nach 10 Semestern Informatik. Seht mich an. Ich habe keine Ahnung von Foren. Hide vergessen und zack schon die erste Abmahnung. So bringt man auch einem echten 66 noch Foren-Disziplin bei.

    Gruß, wh116
  • hm das gleiche gibts auch mit vor bzw nach 1978:

    klick


    aber das wir waren helden bezieht sich ja auch nur
    auf die kindheit,
    auf die lebensweise und so etc.
    und dass man früher auch nicht wegen jedem schiss
    vors gericht ging (übertrieben gesagt)


    ps: wie alt bist du halskrause?
  • naja...bin jahrgang 90 und mit stöcken hab ich auch gespielt^^
    und blaue flecke gabs sowieso immer(schon alleine wegen bruder von '86)...hab zwar seit 1994 pc, aber da war ich höchstens 10 mal im monat dran, das richtige pc-fieber ging erst 2000 los, internet seit 2003 und dsl seit 5 monaten,
    also auch 10 jahre "held"^^

    und warmduscher...trifft auch nich auf alle zu!!!(dusche mich immer kalt ab :D )

    so meine meinung
    saguljai

    p.s. es kommt auch drauf an, aus welchem land man ist!
    mein bruder wurde z.B. in russland geboren, und meine mum war zur tchernobyl-chatastrophe mit ihm schwanger...(und er war nach 1985...wie gesagt '86 und trotzdem gefahren ausgesetzt, schon als er noch nich mal geboren war^^)
  • Also ich muss den (leider) recht geben. Ich mir oft vorgestellt/gewünscht in dieser Zeit geboren zu sein....Kein PC, Internet oder Handy, sondern mit seinen Freunden auf Achse sein. Und damit is nicht hirnloses Saufen gemeint, sondern in der Natur zu spielen.

    Ich vermisse das wirklich, es gab auch bei mir einen Zeit, wo der Computer kaum eine Rolle gespielt hat. Doch diese Zeit ist schon (leider) vorbei. Natürlich bin ich auf gewisser Weise auch stolz darauf, mich so gut mit dem PC auszukennen, doch wenn ich tauschen könnte, würde ich das glaube ich tun....Was macht denn die Jugend von heute? Kommen zwischen 2 und 4 nach Hause. Computer an, Fernseh an und ersma ne Runde zocken oder so. Mir kann niemand erzählen, dass es normal ist, sich nach der Schule draußen zu treffen und zu spielen. Natürlich nimmt das mit dem Alter ab, dennoch, wie man sieht, haben wir hier auch 15 jährige oder sogar noch jüngere, die Ihre Hauptfreizeit vor dem Rechner sitzen...Das finde ich schade.


    Wie gesagt, ich würde gerne tauschen und habe es mir auch schon oft genug vorgestellt.....


    -greetz-

    underscare
  • Ich möchte noch einen Satz hinzufügen:

    Als ich noch ein Kind war, haben wir mit den Freunden drausen rumgetollt. Hat sich einer das Knie aufgeschlagen, sah man hin, sah Blut, dachte sich... "verdammt", wischte das Blut weg, stand auf und spielte weiter (Natürlich nur bei Kratzern keine wilden Knieverletzungen ;) ). Und wenn heute sich das Kind das Kniechen aufschlägt kommt Mama mit einer solch mächtigen Tube Desinfizierungscreme, Pflastern, Verbänden, Wiedergut-werd-Salbe und anderen Arzneien.

    Als Kind war man überhaupt viel "Flexibel" in den Gelenken, Knochen und so. Wenn es mich als Kind mal auf die "Goschn" kaut hat, tat es 1-2 Tage weh, aber dann wars weg und es ging weiter. Wenn ich jetzt mal zu schnell ne Bewegung mache und mich etwas nur etwas dehne, spür ich das 3 Wochen später noch immer....

    Ja, da sieht man richtig, dass man älter geworden ist.

    asterix
    [SIZE=1]Ich mache viele Klammern fest, an allem was sich klammern lässt: 09-f9-11-02-9d-74-e3-5b-d8-41-56-c5-63-56-88-c0
    Freunde: idefix, NoName, Feuerstein, THXQ[/SIZE][SIZE=1], tischler[/SIZE]
  • interessant...
    ich bin nach 85 geboren , aber ich mache(habe gemacht) all die tollen sachen die du beschreibst.. ausser vielleicht wuermer essen :)

    aber ich mach auch viele von den sachen die du der u85 generation zuordnest.. pc, tv, etc.

    wohl eine gesunde mischung aus beidem :)
  • HaNsImGlÜcK schrieb:

    hm das gleiche gibts auch mit vor bzw nach 1978:

    klick

    Puh - den Sprung gerade noch geschafft mit Bj.77:D
    Aber stimmen tut es schon teilweise!
    Vielleich nicht mit Bj.85 - triift eher ab den 90ern zu!
    [SIZE="4"][COLOR="Purple"][FONT="Palatino Linotype"]SaVe ThE PlaNeT [/FONT][/color][/SIZE] [FONT="Palatino Linotype"][COLOR="Blue"][SIZE="4"]KiLL YouR SeLf[/SIZE][/color][/FONT]
  • Diesen Text in etwas abgeänderten Form habe ich vor längerer Zeit schon mal gelesen. Ich habe mir den Text gerade noch mal mit Genuss durchgelesen und stimme den Aussagen wieder komplett zu.

    Die Kinder der heutigen Zeit sind verpimpelt und werden zur "Weichlichkeit" erzogen! Ich hoffen das wir unser Kind nicht dermaßen in Watte gepackt haben und bis jetzt alles richtig gemacht haben.

    Vor kurzem war ich mit dem kleinen im Regen spatzieren ... "oh wie schlimm" ... und in der Pfütze durfte er auch noch rum springen, bis er von oben bis untern durchnässt war. Na war das ein Spass :D
    Dann kam eine andere Mutti mit Kind (der kleine hatte Gummistiefel an, Regenjacke ... alles was das nasse Wetter abwehrt) ... "nein Jonas ... wir spielen nicht im Wasser ... wen Du krank wirst ..." Na so was aber auch. Der keine tat mir echt leid :(

    Und das sehe ich nur noch so! "Es werden keine Steine aufgehoben, leg den wieder hin ... geh runter vom Rasen, wir laufen auf dem Fussweg ..." das kann man ewig weit ziehen und das schlimme ist ... man wird heut zu Tage beobachtet und vielleicht auch noch angezeigt, wenn man mal nicht der verweichlichten Eltern- und Kindergesellschaft von heute entspricht. Was ist denn wenn man heute in der Öffentlichkeit seinem Kind einen Klaps auf den Po oder etwas fester bei der Hand nimmt, vielleicht auch noch einen tick lauter wird? Man wird dumm angeguckt und als "Rabeneltern" abgestempelt. Das ist nervig, beeindruckt aber die meisten Eltern, so dass der berechtigte Klaps weg bleibt und das Kind einen auf der Nase rumtanzen darf.

    Mir fehlt in dem Text noch: "Wir sind auf Bäume geklettert und haben uns Baumbuden gebaut, haben dort oben geschlafen und sind auch ab und zu mal runter gefallen" :hy:
  • Also ich muss Stoffel so gut wie komplett zustimmen, mit dem was er sagt (In Pfützen spielen und so weiter). Einzig bei dem "Klaps auf den Po" nicht. Bin zwar ers 19, doch eigentlich grundsätzlich gegen so was. Aber es kann ja auch sein, dass meine Kinder das später ändern werden^^.
  • Ist schon nett das mal so zu lesen. Früher war der zusammenhalt und so einfach viel stärker als heute. Heute ist die Welt so egoistisch und jeder kümmert sich nur noch um seinen Kram. Naja aber was mein Vorredner sagt weise ich mal komplett zurück. Natürlich ist es ok seinem Kind eine Strafe zu verpassen. Ob nun in Form eines Klapps oder einer Abreibung. Ich finde die Jugend von heute ist größtenteils so geworden durch die antautoritäre Erziehung. Das war der größte Fehler den wir je machen konnten. Man sieht es ja heute: haben keinen Respekt mehr vorm alter wissen eh alles besser und von manieren keine Spur weit und breit. Das soll nicht auf alle zutreffen aber auf die meisten. Ist schon traurig.
  • Huhu naja bin BJ 87 aber das trifft auch alles auf mich zu, nachdem ich das gelesen habe musst eich erstmal überlegen wie war es, und es war so einfach herrlich ohne das scheiss handy, computer usw.
    naja vorbei ist die zeit die 8 jährigen kiddys laufen nun schon mit handys rum und zockn wow
    so ist das leben so ist die zeit
    wie stone schon sagte trifft eher den 90 zu ich denke auch mal da ist so die marke

    MfG eNx'
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
    Die andere summt die Melodie von [COLOR="Purple"]T[/color]e[COLOR="Blue"]t[/color][COLOR="SeaGreen"]r[/color]i[COLOR="Blue"]s[/color]...
  • Da gerade dieser thread im OT
    freesoft-board.to/f20/die-juge…-waren-helden-334541.html
    berechtigterweise geschlossen wurde, nutze ich doch mal die Gelegenheit,
    dieses Thema aus dem Sommer 2006 mal wieder hoch zu holen :D
    (welcher Mod von damals hat denn hier eigentlich vergessen das Licht aus zu machen *bg*)

    Aber...ob nun vor 1985, 1980 oder 1975 geboren...
    Es gibt ja noch Leute, die waren sogar zu der Zeit schon Jugendliche oder ... älter :D

    Ich würde mich deswegen aber nie als Held bezeichnen ;)
    Aber wir haben bestimmt alle das Leben schon ein wenig leichter bzw. nicht ganz so verbissen genommen wie heute,
    Ob wir dabei als Kinder Tunnel gegraben, auf Abbruchgrundstücken gespielt,
    oder den Erzählungen alter Leute gespannt gelauscht haben.
    Die Strasse wurde dabei oft als Bolzplatz genutzt und Autofahrer mussten oft sogar halten oder mal hupen, wenn sie weiter fahren wollten.
    Oft
    rangierte damals der Mensch eben noch vor der Maschine :D
    Und "The american way of life" war bis auf das Kino, die Musikcharts oder einige wenige andere Modeerscheinungen hier auch noch nicht so präsent ;)

    UND
    @ Snaigen
    Wir haben durchaus nicht alle der neuen Technologien im Ansatz gut geheißen,
    sondern sowohl die schlechten als auch die guten Seiten vom manchem recht deutlich gesehen.
    Wir haben dazu auch Autoren wie Asimow, Lem, Heinlein, Huxley, Orwell oder Franke sowie viele andere mehr gelesen,
    haben uns auch mit den ersten Taschenrechnern von Texas Instruments oder Hewlard Packard verbotenerweise an der Schule herumgeschlagen *g*...
    aber auch abends Filme wie "2001" im Kino bestaunt und uns sowohl darüber wie auch über Filme wie "Lautlos im Weltall" unsere Gedanken dazu gemacht ;)

    Nicht wenige sind auch in den Ferien oder nach der Schule hitchhiking als backpacker durch die Welt gezogen und haben Menschen und schöne Orte besucht...
    Auch wenn einige von denen später die Klappe nicht halten konnten und ja unbedingt Reisebücher darüber schreiben mussten :D

    Na ja,
    und gegen vieles Neue aber vor allem Suspektes haben wir dann später aus Protest auch auf Straßenbahnschienen gesessen,
    haben sogar in Schulen Lehrerzimmer oder in staatlichen Institutionen Verwaltungen besetzt - von unbewohnten Häusern ganz zu schweigen oder an Sternmärschen gegen Kriege und andere Ungerechtigkeiten teilgenommen.
    An der Uni/im Beruf haben wir neben den Besetzungen aber auch über den Sinn und Zweck von Zukunftsentwicklungen diskutiert
    Wir haben uns halt - ganz nebenbei - noch auf altmodische Weise versucht schlau zu machen...und dabei aber auch vor allem an unsere gemeinsame Zukunft gedacht.

    Und das alles in einer Zeit, als ein Vielfaches dessen,
    was an Bomben im 2. Weltkrieg auf Deutschland geprasselt ist, damals in Form von Atomraketen auf uns als Bedrohung gerichtet war ;)

    Die Grundlagen "dieser" (welcher eigentlich genau?) Technologien" wären übrigens alle schon weitgehend "erfunden"...:D
    Nicht wenige von uns haben dabei sogar alles kritiklos gut gefunden...
    Andere haben sich aber allem Anschein nach wohl doch recht vergeblich gegen so manche Entwicklungen gewehrt ;)
    Obwohl auch "damals" schon so einige Exzesse, wie z.B. "terroristische Aktivitäten" bestimmt nicht gut zu heißen waren.
    Leider, leider hat vielen von uns die Geschichte in so manchem recht gegeben.
    Aber Kassandra Rufe waren zu allen Zeiten der Geschichte noch nie gern gehört ;)

    so far
    muesli
  • 'Ich bin erstaunt über das Niveau der Vorträge, die hier gehalten werden. Aber man ist ja auch nicht verwöhnt.' Heinrich Lübke.

    Danke für die netten Worte und die ausführlichen Erinnerungen, muesli, du sprichst mir mal wieder aus dem Herzen. Es könnten größtenteils auch meine Erinnerungen sein, welche du beschreibst.

    Gruß Konradin

    @*Hammy* #22: Ich hätte jetzt nicht gedacht, daß man mit solch belanglosen Worten hier jemandem auf den Schlips treten kann. Welche Laus ist dir denn über die Leber gelaufen? Die Ausführungen von muesli haben mir recht gut gefallen und ich habe mich dahingegend geäußert, daß sie mit meinen Erinnerungen weitgehend übereinstimmen. Was ist denn verwerflich daran? Darf ich diese Erinnerungen nicht haben oder ist es schlimm, daß du eventuell diese Erinnerungen nicht teilst? Ich weiß es nicht und ehrlich gesagt ist es mir mittlerweile auch schnurzpiepegal. Dann werde ich mal bein Roß satteln und heraufsteigen. :)
  • Konradin schrieb:

    'Ich bin erstaunt über das Niveau der Vorträge, die hier gehalten werden. Aber man ist ja auch nicht verwöhnt.' Heinrich Lübke.


    Über deine Einstellung zu andere @User, die nicht deine *Linie* ensprechen, finde ich echt langsam nervend !
    Du solltest mal von deinem hohen Ross runtersteigen!


    zum Thema:

    Ob ihr es wollt oder nicht, aber * leider * stimmt es voll und ganz, das die heutigen jugendlichen Generationen, keinen Anstand von Sympathien und ihre menschlichen Charakteren, lassen viele Wünsche übrig!
    Sobald sie ein Handy und ein MP3 Player haben, sind sie die glücklichsten Wesen auf Erden, die Gott erschaffen hat!
    Von Langeweile in ihrer Freizeit, brauchen wir hier nicht zu Diskutieren, denn egal welches Wetter gerade draussen herrscht, sie sitzen mehr vorm PC, den Konsolen oder guggen meistens nur TV !
    Und wenn es schönes Wetter gibt, dann sitzen sie nur in den Einkaufzentrum rum und spielen mit ihren Lieblingsspielzeuge rum oder rauchen, bis der Arzt kommt, besonders die weiblichen Geschöpfe, die bald alle gleich aussehen, als würden sie von einem Elternteil abstammen!

    Kein wunder, das sie kein starkes Imunsysthem haben und das ihre Haut, bald weißer erscheint, als die Milch, die in den kühlen Regalen stehen, bevor sie sauer werden;)
    Sie werden des öfteren krank oder schlecht, wenn sie was Essen, was ihr Körper nicht verträgt!
    Sie reagieren fast auf alles allergisch, was sie nur ansehen oder lesen!
    Wie gesagt, ihr Einstellungen zu ältere Generationen, was ihr Charakter betrifft, lässt viele Wünsche übrig!
    Von Begrüssung keine Spur, egal ob am Morgen, Mittag oder Abend, denn sie gehen an dir vorbei, als würde man nie geboren worden, aber es ist ja klar, denn sie spielen, lieber am Morgen mit Handys rum usw...!

    Ich will ja nicht sagen, das wir von damals, heilige waren, aber uns hat die Natur, des öfteren gesehen, als die heutigen jugendlichen, jemals von der Postkarte gesehen haben!
    Ohne uns ältere Generationen, würden die heutigen , am vollen Tellern, bzw. gedeckten Tisch verhungern, weil sie selber nicht mal kochen und andere Haushalte machen können, aber wie denn, wenn es schon 2 min. Tiefgefrorenes gibt !
    Naja, es gibt ja genug Fast-Foodketten, die sie *gesund ernähren*

    Ich weiß von was ich spreche, denn ich erlebe es bald jeden Tag....!

    gruss Hammy
  • @Vorredner

    Ihr habt recht!
    Zwar meckerten unsere Eltern damals auch über unseren Lebensstil - ich erinnnere mich in den 70ern an Stiefel mit Absätzen, längere Haare - mindestens Weltuntergang wenn nicht noch schlimmer! Die beschriebene Kindheit war genau so!

    Heute? Ich schaue mich an der Uni um - und könnte genau so gut im Kloster sein! keiner muckt auchf, keiner sagt laut seine Meinung, und wenn wird er/sie von den angepassten Kommilitonen untergebuttert.

    Vorgestern nach längerer Zeit mal wieder in der Altstadt, ein Bier trinken - um halb 11 fallen mir nur besoffene Kinder von 16-18 Jahren entgegen.

    Schade um die Zeit.

    Yogi58
  • Weil wir gerade beim Thema "damals" sind. Wenn ich mir den Thread hier so durchlese was früher alles war, muß ich spontan an Volker Pispers denken. Hat den jemand letztens auf 3sat gesehen? Er sagte: "Früher stand der Ruß vor der Tür", schaut ins Publikum, grinst und meint: "Die jüngeren Leute von Ihnen kennen das schon nicht mehr, oder? Ja, früher stand der Ruß vor der Tür, heute sitzt er im TV und verkauft Milchschnitte". Und das ganze hat er dann auch noch auf's Telefon ausgedehnt. "Telefone hatten früher Kabel und Internet gab's keines. Erzählen Sie das mal einen 18jährigen, den klappt die Kinnlade runter".

    Tja, wie schnell die Zeit vergeht. Ich kann mich noch an eine Zeit erinnern, in der man lediglich 3 Fernsehprogramme hatte, riesige Antennen auf den Dächern und wenn man einen Telefonanschluß wollte, ging man auf die Post. Und all das war erst vor 20 Jahren.

    Aber eines ist sicher: Wenn du anfängst dich wie deine Großmutter anzuhören weißt du, daß du alt wirst :fuck:


    In diesem Sinne,
    eure Tante Linda :D
  • linda schrieb:

    Tja, wie schnell die Zeit vergeht. Ich kann mich noch an eine Zeit erinnern, in der man lediglich 3 Fernsehprogramme hatte, riesige Antennen auf den Dächern und wenn man einen Telefonanschluß wollte, ging man auf die Post. Und all das war erst vor 20 Jahren.



    auch wenn mein Thema am Topic etwas vorbei geht ; Schnelle Zeiten, und Gegenüberstellung den heutigen Jugend mit unserer Standhaftigkeit - ich bin doch stolz alldas durchgemacht haben zu dürfen. Es gibt Menschen, die noch viel mehr erfahren dürfen und - manchmal leider - müssen haben.

    Diejenige, die nach '85 geboren sind, haben schon Defizite;

    "Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos.
    Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern.
    Das Ende der Welt ist nahe."

    "Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes,
    wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt.
    Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen."

    "Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten soll. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."

    Genau so ist es !
    Diese Kritiken sind völlig im Einklang mit unserer Lebenserfahrung.

    Ja, noch was, die Zitaten stammen von;
    Keilschrifttext aus Ur um 2000 v. Chr. , von Aristoteles, und von Sokrates aus470 - 399 v. Chr.

    wie die Zeiten sich ändern........................oder auch nicht.

    Die Menschen waren in jeder Generation auf irgendeine Art und Weise Helden..................und das ist gut so ;)

    Gruß, Luisy
    [SIZE="1"][/SIZE]
    [SIZE="1"][/SIZE]