Kartoffelsalat

  • Suche Rezept

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kartoffelsalat alá Noir :)

    Du benötigst: Kartoffeln^^
    Gewürzgurken
    Fleischwurst
    Eier
    Majo
    Pfeffer
    Salz
    Apfelessig
    etwas von dem Gurkenwasser


    Pellkartoffeln abkochen, kalt werden lassen und dann schälen und in größere Würfel oder Scheiben schneiden. Eier kochen und in Scheiben schneiden. Gewürzgurken und Fleischwurst in kleine Würfelchen schneiden.
    Alles in eine Schüßel geben.

    Dann nehm ich mir noch eine kleinere Schüßel, geb ein Glas Majo (nach belieben auch mehr) hinzu und würze es mit einer ordentlichen Portion Salz und Pfeffer. Auch ein guter Schuss Apfelessig kommt dran und etwas von dem Gurkenwasser. Das ganze gut verrühren, dass sich alles gut verbindet und dann zu den Kartoffeln geben. Noch mal gut verrühren und abschmecken. Gegebenfalls nachwürzen.
  • Hi!
    Eine weitere sehr leckere Rezeptvariante ist wenn du bei Noirs Rezept Wiener statt der Fleischwurst nimmst und noch scharfen Senf (sowie evtl auch rohe/angebratene Zwiebeln und Knoblauch) dazugibst.
    Rohe Zwiebeln schmecken am besten, aber mag halt nicht jeder.
    Senf kannst du ruhig bei pro Portion einen Esslöffel reintun :)

    mfg
    Mr, Anderson
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Schwäbischer Kartoffelsalat

    Als Schwabe kann ich mich selbst nach einigen Jahren mit den hier üblichen Mayo-Kartoffelsalaten einfach nicht so richtig anfreunden. Deshalb gibts bei uns immer den äußerst leckeren schwäbischen Kartoffelsalat:
    Gegarte Pellkaroffeln (festkochende Sorte) im lauwarmen Zustand in dünne Scheiben schneiden (geht am besten mit so nem Eierschneider-Dingsbums). Zwiebeln ganz fein würfeln und dazugeben.
    Würzen mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, einige Spritzer Maggi, etwas Öl und ganz wenig Essig. Und dann das wichtigste: HEISSE Brühe (einfach heißes Wasser mit gekörnter Brühe o.ä.) darübergeben (nicht zuuu viel!) und gut durchmischen. Beim Mischen die Kartoffelscheiben zerkleinern, Danach möglichst ein paar Stunden ziehen lassen und bei Bedarf nachwürzen und Brühe dazugeben.
  • Hallo,

    vielleicht bin ich schon zu spät dran, hier aber trotzdem das Rezept für einen guten bay. Kartoffelsalat:


    1 kg Pellkartoffeln, geschält, in Scheiben
    2 große Gewürzgurke(n), in Würfel
    1 m.-große Zwiebel(n), in Würfel
    2 m.-große Äpfel, in Würfel
    ¼ Liter Fleischbrühe, kräftige (eher etwas weniger)
    6 EL Essig
    5 EL Öl
    1 EL Zucker
    1 TL, gestr. Salz
    1 TL, gestr. Senf
    1 TL, gestr. Pfeffer
    1 TL, gestr. Kräuter
    150 g Speck, ausgelassenen

    1/4 Liter Brühe zubereiten. Dahinein den Essig, Öl, Zucker, Salz, Senf, Pfeffer und die Salatkräuter geben und kurz aufkochen lassen. Den ausgelassenen Speck zu den Kartoffelscheiben geben und mit der Brühe übergießen. Alles unterheben und einige Zeit unter mehrmaligem Umrühren ziehen lassen.

    Tipp: Wir bereiten die Kartoffeln zu, wenn sie noch warm sind !!

    Schöne Grüße

    Bully11
  • Robsco schrieb:

    Bitte schließen
    Auch wenn ich den Wünschen der Member sonst gern nachkomme, so bin ich doch der Meinung das hier vielleicht doch noch redebedarf besteht.Nur alleine deswegen wenn Du die gepostesten Rezepte bewerten bzw. was anfügen willst.
    Bzw. jemand noch andere Rezepte dazu hat.
  • Gut, wir haben am Sonntag den Kartoffelsalat von Noir bzw. Mr. Anderson, (unterscheiden sich ja nicht so) ausprobiert, (ohne Zwiebel und Knoblauch) wir haben statt Wiener oder Fleischwurst Leberkäs genommen, anfangs hatten wir etwas wenig Mayo genommen, aber nach einigen Löffeln mehr war er echt Klasse,vielen Dank für den Tip. :P Nächstes Wochenende werden wir den von sunrise_do oder Bully11 probieren, dann gibts neue Infos. Vieleicht hat ja nochjemand nen Tip
  • So wir haben jetzt am Wochenende auch nochmal den Kartoffelsalat von Bully11 ausprobiert, jedoch ohne die Äpfeln, war echt Klasse, wir haben jetzt 2 Rezepte die man bedenkenlos weiterempfehlen kann. Nochmal wielen Dank für die zahlreichen Tipps und guten Rezepte.

    P.S. Ich denke wir haben früher immer daran gespart das wir zuwenig Öl in den Kartoffelsalat getan habe, denke damit fällt und steht die ganze Sache.
  • Das Rezept von Noir ist schon das Grundrezept.....
    Allerdings mache ich ihn ein ganz wenig anders:
    und ohne Essig....
    Wichtig : die gepellten-gewürfelten Kartoffeln
    mit Zwiebeln Salz Pfeffer und 3 El Gurkensaft "über Nacht" mit
    einem Tuch drüber ziehen lassen.
    Statt "nur" Mayo - 2 El Mayo mit einem Becher Sahne
    und einem Tl Senf mischen und mindestens 2 Std.
    vorm Verzehr unter den Salat mischen.
    [SIZE=1][/SIZE][SIZE=1]
    [SIZE=1]Bevorzugt:[/SIZE] [SIZE=1]Sie wissen es :-)[/SIZE][/SIZE]
    [SIZE=1] [/SIZE][SIZE=1][/SIZE]
    [SIZE=1]
    [/SIZE]

  • baller schrieb:


    Statt "nur" Mayo - 2 El Mayo mit einem Becher Sahne
    und einem Tl Senf mischen und mindestens 2 Std.
    vorm Verzehr unter den Salat mischen.


    Mein lieber Schwan, da lassen die Kalorien aber grüßen, werden wir aber auch mal probieren. Danke
  • Höhöhö da is aber wer auf dem Holzweg....
    Sahne hat erheblich weniger Kalorien als Mayonaise
    Mayonaise -> nahezu 100% Fett
    Sahne -> Maximal 32% Fett

    nur so als Hinweis...
  • Schon mal einen Kartoffelsalat ohne Mayo probiert?
    In den Salat könnte ich mich reinlegen, einfach nur köstlich!

    Hier mein Vorschlag:
    1.Kartoffeln kochen --> entweder Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln
    2.abkühlen lassen und schälen + klein schneiden
    3.eine grüne Gurke schälen und reiben, wie für Gurkensalat
    4.entweder Speck oder besser noch Schinklenwürfel anbraten
    5.alles zusammentun, und ein bisschen würzen
    6.kaltstellen und ziehen lassen

    Geht super schnell und vorallem schmeckts super!!!
    Kannst anstelle der gebratenen Würfel auch öl nehmen (falls jemand kein Speck/Schinken mag)!

    gruß tanja_81