Schulden?!

  • Wirtschaft & Finanzen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi,
    die BRD ist verschuldet, alle regen sich darüber auf, zurecht?
    Ich denke eher nicht, es gibt kaum staaten die nicht verschuldet sind (mal abgesehen vom Vatikan). Wie denkt ihr darüber?
    Ich habe keine Signatur o__0
  • Wenn ich sehe wie die Politiker im Bundestag blöd grinsen, Fußballbilder einkleben oder die Bild lesen bei wichtigen Sitzungen wundert mich das auch nicht und bei dem größten Scheissthema melden sich alle zu Wort. Was sagt mir das? Das unsere Politiker nichts in der Birne haben und selbst ihre Schauspielerischen Fähigkeiten lassen zu wünschen übrig. Es geht doch nur ums Entertainment. Das Volk will unterhalten werden. In Sachen Schulden wird zu viel geredet, zu wenig gehandelt und zu viel Geld verprasst für Dinge, die dem Gemeinwohl des Volkes nichts bringen.
  • Also ich sach nur 19% und uns soll es besser gehen. HAHA wer´s glaubt. Dann kaufen die Leute noch weniger und der wirtschaft geht es immernoch genauso schlecht. Wie sollen wir so aus den schulden bitteschön rauskommen???? Die ganzen erhöhungen die sie planen werden auch nix daran ändern! Und wenns um die erhöhung der diäten geht sind die sich immer schnell einig und jeder hört dabei zu wieviel hundert euro die mehr bekommen!!!!
  • die reichen werden immer reicher und beuten die kleinen immer mehr aus!- die kluft zwischen arm und reich wird immer grösser!

    - die banken machen milliardengewinne und streichen gleichzeitig tausende stellen
    - politiker erhöhen sich selbst die diäten - kürzen bei hartz4 und sozialhilfe
    - unternehmer streichen sofort beim höchsten kostenfaktor (stellen) wenn sie mal keine weitere steigerung an millionen- oder gar milliardengewinnen mehr feststellen
    - strom, öl, nebenkosten, lebensmittel, versicherungen - alles wird teurer
    - mehrwertsteuer ab 2007 auf 19% angehoben
    - das rentenalter wird angehoben - "alte" werden aber nicht mehr eingestellt - zu teuer
    - durch rationalisierung und umstellung auf maschinelle fertigung gibt es immer weniger ausbildungsplätze
    - die wöchentliche arbeitszeit wird grad auf 40std statt 38,5std umgestellt - die die arbeit haben "dürfen" mehr arbeiten fürs gleiche geld
    - einführung der studiengebühren "filtert" sozial schwache in den 1.arbeitsmarkt - da gibts aber nix
    - "wer arbeit will, findet auch welche" - selbst sachbearbeiter des "arbeitsamtes" geben zu, dass sie arbeitslose eigentlich nur noch verwalten können

    diese liste kann unendlich ergänzt werden!!!

    und nun (nur als beispiel für alle reichen zu verstehen - beliebig mit unseren "fussball- oder renn- oder gesangs-stars" erweiterbar) mal die andere seite:
    - zinedine zidane hat ein jahreseinkommen von 30millionen euro
    (nicht dass mich jemand falsch versteht - ich find ihn als fussballer klasse - aber was um alles in der welt rechtfertigt in der heutigen zeit solche summen???)

    *grübelnd*

    greetz

    janus
    --=== wanna receive a smile? - give a smile! ===--
    oooo
    wanna see my BL?
  • Auch ich gebe Janus recht. Es wird einfach zu viel geld an den falschen ecken vergeudet und es wird von den falschen genommen. nicht falsch verstehen. ich bin der meinung, dass jeder steuern zahlen sollte, aber es gibt menschen, wie ein bestimmter formel 1 pilot, der in die schweiz auswandert, um bloß keine steuern abzugeben. ich bin der meinung, dass die personen mehr steuern zahlen könnten, die auch mehr geld haben und es sollte für die reichen nicht noch alles preiswerter sein, nur weil sie berühmt sind. zumindest so lange, bis die Schulden getilgt sind.
    leider sind ja die schulden hauptsächlich wegen den beiden weltkriegen vorhanden -.-
  • Also ich finde die Idee das jeder der mehr hat mehr zahlen muss totalen non-sense , ok in einem bestimmten rahmen kann man darüber reden , aber nicht wie einige schon vor einiger Zeit mal vorgeschlagen hatten das man das Vermögen auf ich glaub das waren 30% (im schlimmsten Fall) besteuert?!
    Ich denke so bringt das garnichts , weil in der regel machen diese leute (mehr oder weniger) direkt etwas für den Staat.
    Wenn du z.b. einen relativ reichen Investor hast der sobald er in ein Land geht sofort 30% von seinem Vermögen abgezogen bekommt , denkt ihr der wird kommen?

    DIe ganzen erhöhungen etc. sind absolut schwachsinnig , weil nur nochmehr Leute bzw. Unternhemen aus dem Land flüchten werden.....
    Was die Arbeitszeiten angeht , so denke ich wird das noch viel "schlimmer" werden , den , wenn man ehrlich ist sind doch viele Deutsche sich für manche arbeiten viel zu fein , oder zu teuer.
    Mein Opa hat ein Spargelfeld in Mecklenburg-Vorpommern.
    Wenn er zur Spargelsaison einpaar Leute einstellt dann sind ( wirklich fast immer) die meisten Deutschen nach ein oder zweit Tagen weg , oder verlangen ne Lohn erhöhung , die Polen arbeiten die ganze Saison durch und murren kein bisschen auf ?! Also denkt mal drüber nach wen er wohl eher einstellt?!

    Und wenn jetzt einige von euch kommen mit " ja aber er sollte lieber die deutschen einstellen , das ist langfristig besser etc. ", dem kann man nur entgegen halten das damit ( wegen dem höheren Gehalt) der Preis steigen würde , ergo wird er den Spargel noch schlechter los.....


    Aber was die Diäten angeht und auch die überbezhalung von Sportstars finde ich auch ziemlich krass.
    Upps:Up1Upp2

    Downs:
  • Dass sich die Meisten nicht die Finger schmutzig machen wollen, ist wirklich ein Problem. Die sind mit einem goldenen Löffel geboren worden. Aber es gibt auch viele, die sich vor Arbeit nicht scheuen, auch wenn die Arten am austerben sind. Demnach sieht man aber wiederum, dass es uns noch zu gut geht, wenn wir uns die Arbeit aussuchen können. Meinen größten Respekt verdienen die Menschen, die unseren Müll beseitigen und die Kanäle kontrollieren.
    Wo wir gerade dabei sind, ich finde jedoch, dass die sozialen Jobs unterbezahlt sind. Ich sage dazu nur "Ärztestreik".
    Ich würde auch gerne Physiotherapeutin lernen, jedoch kann ich den Wunsch einer eigenen Wohnung vergessen. Ich muss ja zudem noch bedenken, dass ich monatlich was zurücklegen will, falls es die Rente nicht mehr geben soll. In dem Sinne bin ich geteiler Meinung. Einerseits geht es uns noch zu gut, andererseits werden genau die Berufe zu kniepig bezahlt, die auf sozialer basis wichtig sind.
  • wenn ich reich sein würde , würde ich es genau so machen wie der "gewisse formel-1 fahrer der in die schweiz auswandert... pimp the system.

    eigentlich sollte man in deutschland noch froh sein, kluft zwischen arm und reich und das "gute" sozialsystem sind nich so extrem wie in anderen ländern
  • den Vorschlag, dass die Leute, die mehr haben auch mehr zahlen müssen, total schwachsinn. Die Reichensteuer bringt so gut wie keine Einnahmen (ich glaube ein paar 100 Millionen, dass ist an den Gesamteinnahmen betrachtet ein Klacks) und wenn man sich die Steuerverteilung anguckt, dann werden mehr als 50 % der Steuern von 10 % der Bevölkerung erbracht und das ist schon Wahnsinn, wie viel man als gut verdienender an Steuern zahlen muss. An Schuhmachers Stelle würde ich dann auch auswandern.
    Außerdem finde ich, wenn jemand eine Million verdient und davon 500.000 abgeben muss, dann hat der zwar noch immer eine Menge Geld und könnte wahrscheinlich immer noch was abgeben, aber relativ gesehen bezahlt diese Person dann richtig viel.
  • Aber is doch eigentlich logisch, dass die Reichen immer reicher werden: Wenn man son paar Mille verdient, legt man sich nen Großteil auf die Bank, weil man das ja garnicht alles augeben kann. Und ab ner bestimmten Summe und ner guten Anlagestrategie brauch man nichts mehr verdienen. Das machen die Zinsen dann.
    Aber als "normaler" Bürger kann man halt meist nicht soviel zurücklegen, und muss alles für das tägliche Leben ausgeben.

    Und wenn jetzt welche kommen und sagen, sollen die Reichen halt mal ganz viel abgeben: Wenn ihr reich wärt, würdet ihr dann von eurem (meist*) selbst erarbeiteten Geld was abgeben? Und schau mal Bill Gates und seine Frau (Zwar keine Deutschen aber passt zum Thema Arm-Reich), die haben ihre eigenen Hilfsorginasationen. Das hilft zwar oft nicht im eigenen Land aber dennnoch wem^^

    *Mit dem meist sind Aunahmen wie Erbe und so gemeint^^
    "Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin
  • Hi,

    ja ganz richtig. wie schon vorhin erwähnt wurde, stecken sich die politiker mio. ein und spenden es den tsunamiopfern und ect.pp. haben wir keine flutopfer!? haben wir keine finanzlöcher zu stopfen. unsere gemeinden haben kein geld straßen zu reparieren, weil der staat das geld wohinschicken muss, wo eh in einem halben ja wieder alles kaputt ist! ich verstehs nciht?!?

    greetz muxn
  • haben wir keine flutopfer!?


    soweit ich weiß wurden den paar die wir haben bestens geholfen.

    haben kein geld straßen zu reparieren


    also wenn du dein Haus verloren hättest, würdest du auch lieber ne alte Straße mit neuem Haus haben als nur ne neue Straße.

    Klar, wir haben viele Schulden, aber das liegt vor allem an unserem Lebensstil. Und solange wir alle ohne Ende konsumieren ohne an die Gemeinschaft zu denken, sollten wir uns auch nicht beschweren. Jeder regt sich über die Schulden auf, aber zahlen will er auch nicht, so kann das nicht funktionieren.

    mfg
    Mr, Anderson
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Es ist wohl wahr, daß nahezu jeder Staat dieser Welt verschuldet ist, wie in der Fragestellung von "geheim" festgestellt wird. Das ist meines Erachtens aber noch lange kein Grund unsere Staatsverschuldung zu akzeptieren oder gar noch als gut und richtig zu empfinden. Wir können auf unsere Regierung schimpfen, das wird nichts ändern. Man sollte sich lieber in Anbetracht der weltweiten Staatsverschuldung fragen, ob denn in den Regierungen der Staaten dieser Welt wirklich nur Deppen sitzen und kaum einer von ihnen mit Geld umgehen kann. Das halte ich eher für unwahrscheinlich, also wird es doch einen anderen Grund für die galoppierende Verschuldung geben. Kleine Preisfrage dazu: Welche Staaten haben eine dem Staat gehörende Zentralbank, außer dem Vatikan ;) ??? Richtig, fast kein Staat ! Tja, wenn diese Zentralbanken nicht in Staatshand sind und somit auch nicht dem Staatsvolk dienen, bleibt nur anzunehmen, daß es private Instrumentarien sind, welche unter dem Deckmantel des Anstrichs einer staatlichen Institution großes Interesse an weiterer Verschuldung haben. Denn diese macht die Regierungen abhängig, schließlich bestimmt der Gläubiger und nicht der Schuldner wo es lang geht.
    Um die Komplexität dieser Thematik zu durchschauen, sollte man allerdings erst einmal verstehen, was Geld eigentlich ist und wie es funktioniert. Dazu habe ich an dieser Stelle einen lesenswerten Link anzubieten >>> Was ist Geld
  • ich verstehe nicht warum sich so viele darüber aufregen, denn
    1. werden die schulden in unserem leben eh nicht mehr zurückgezahlt
    2. ich finde nicht, dass sich die schulden irgendwie auf unser leben auswirken
    3. wenn ihr politiker sein würdet, würdet ihr es genau so machen
    4. man kann die schulden nicht einer regierung in die schuhe schieben

    also ich versteh die ganze aufregung nicht, man sollte es so hinnehmen wie es ist, denn einer alleine kann sowieso nichts dran ändern

    mfg [email protected]
  • also ich versteh die ganze aufregung nicht, man sollte es so hinnehmen wie es ist, denn einer alleine kann sowieso nichts dran ändern

    Wenn ich nochmals den Spruch höre, raste ich echt noch aus.
    Was soll den immer diese "Ich kann doch eh nichts"-Mentalität ???
    Jeder kann etwas machen, eine ganze Menge sogar.
    Man müsste nur seinen fetten Arsch vom Fernseher wegbewegen und was machen.

    3. wenn ihr politiker sein würdet, würdet ihr es genau so machen

    Unterstell uns nicht was, du kennst uns nicht.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • @Neo...nicht ausrasten....aufklären ;)

    @[email protected]
    Schulden werden IMMER zurückgezahlt.....also nicht weiterträumen :D
    Die Frage dabei ist immer nur.... wann, von wem und wodurch ;)
    Die nächste Weltwirtschaftskrise mit allen ihren (negativen) Folgen kommt absolut sicher...
    und aller Voraussicht nach wirst Du sie noch erleben^^

    Lies Dir dazu (auch einige andere Leute mit Nachholbedarf in Volkswirtschaftkunde und angrenzenden Bereichen)
    mal einige folgende Links durch....z.B.:
    Arecibo's Was ist Geld
    und hier noch ein gut recherchierter Spiegelartikel zu künftigen Währungskrisen
    [url=http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,437158,00.html]WELTWÄHRUNG AUF ABRUF[/url]
    sowie lesenswerte threads aus diesem Forum, wie z.B. hier:
    freesoft-board.to/f273/liegt-d…zins-begraben-177283.html
    freesoft-board.to/f273/unnoeti…gen-vermeiden-111690.html
    freesoft-board.to/f273/ist-uns…rlebensfaehig-102560.html

    Auch die Verweigerer der progressiven Besteuerung sollten sich doch tunlichst erstmal darüber informieren ;)...
    u.a. auch mal im Grundgesetz nachlesen, was dort zum Thema "Eigentum verpflichtet" steht :D
    und darüber nachdenken, ob erwirtschaftetes Vermögen tatsächlich (immer) selbst "verdientes" Geld ist ;)

    und dann erst hier ihre Weisheiten fundiert vom Stapel lassen^^
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • Die nächste Weltwirtschaftskrise mit allen ihren (negativen) Folgen kommt absolut sicher...
    und aller Voraussicht nach wirst Du sie noch erleben^^



    Ja ganz richtig!
    Aber ich denke, dass es diesmal richtig heftig wird. Nicht nur, dass ein paar Aktionäre sich umbringen, weil sie gerade ein Vermögen verloren haben, sondern dass das ganze enorme Ausmaße annimmt. Ich trau dem System nicht mehr...
  • erstaunlich wie negativ ihr alle seid, und keiner denkt so wie große unternehmen denken. soziale verantwortung gibt es schon lange nicht mehr in deutschland. wer das glaubt lebt hinterm mond, und wer es befürwortet hofft auf etwas was kein unternehmen richtig will.

    ein staat kann jedoch nie pleite gehen. durch hohe schulden (auslandsschulden vorallem) geht langfristig ein großteil des bip in die schulden tilgung drauf - bsp. brasilien - das führt dazu, dass ein land keine großen investitionen mehr machen kann.

    und ja ich werd auch 25.000 euro schulden vom staat erben, nur kümmert das eigentlich so ziemlich keinen.

    und da die studiengebühren oben erwähnt wurden, völliger nonsense!!! deutschland is mit das EINZIGE land was keine(!) studien gebühren hat. warum soll sich deut. anderen gegenüber durch ncs verschließen und erschwert es somit event. ausländischen studenten hier zu studieren?warum soll deut. keine hohen studiengebühren einführen, wenn es jedes andere land auch tut!

    und es sollten eher kitas kostenlos gemacht werden, anstatt das studium kostenlos ist. denn dort fängt bildung an und nicht im studium. sorry fürs kurze off topic, aber es ist einfach so.
  • warum soll deut. keine hohen studiengebühren einführen, wenn es
    jedes andere land auch tut!

    Was ist denn das immer für eine Begründung ?
    Nur weil andere es auch machen ist es noch längst nicht gut.


    und es sollten eher kitas kostenlos gemacht werden

    Was meinst du mit kitas ?


    ein staat kann jedoch nie pleite gehen

    das führt dazu, dass ein land keine großen investitionen mehr machen kann.

    Du wiedersprichst hier die selbst. Ein Staat ist pleite wenn er nicht mehr zahlen kann.
    Wikipedia:
    bezeichnet die Eigenschaft eines Schuldners, seine Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Gläubiger nicht erfüllen zu können.



    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand