Was interessantes: Wie ist eine SMS aufgebaut

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was interessantes: Wie ist eine SMS aufgebaut

    Schauts euch mal an:

    (text ist nicht von mir hab ich ausm web!) trotzdem viel spass damit!

    mfg freax :hy:

    ---


    Folgendes Beispiel: "Text Text Text"

    1. Der String wird zunächst mit 7Bits aufgelöst und dann die einzelnen Bits gespiegelt. Das sieht so aus:

    T(84)=1010100>0010101

    e(101)=1100101>1010011

    x(120)=1111000>0001111

    t(116)=1110100>0010111

    T(84)=1010100>0010101

    e(101)=1100101>1010011

    x(120)=1111000>0001111

    t(116)=1110100>0010111

    T(84)=1010100>0010101

    e(101)=1100101>1010011

    x(120)=1111000>0001111

    t(116)=1110100>0010111

    2. Dann werden die gespiegelten Bits aneinander gehängt, das sieht dann so aus:

    001010110100110001111001011100101011010011000111100101110010101101001100011110010111

    3. Die Summe aller Bits muss durch 8 teilbar sein. Wenn es nicht der Fall ist werden die restlichen mit "0" aufgefüllt, bis es durch 8 teilbar ist!

    In unserem Fall fehlen vier Bits bis 88 Bits

    also sieht der neue String so aus:

    0010101101001100011110010111001010110100110001111001011100101011010011000111100101110000

    4. Jetzt werden aus der Dem String 8Bit-Pakete gemacht und ein weiteres mal gespiegelt. so:

    00101011>11010100

    01001100>00110010

    01111001>10011110

    01110010>01001110

    10110100>00101101

    11000111>11100011

    10010111>11101001

    00101011>11010100

    01001100>00110010

    01111001>10011110

    01110000>00001110

    5. Als nächstes werden diese Pakete in 4Bit-Nibbles aufgelöst:

    1101 0100

    0011 0010

    1001 1110

    0100 1110

    0010 1101

    1110 0011

    1110 1001

    1101 0100

    0011 0010

    1001 1110

    0000 1110

    6. Diese werden als High- und Low-Nibble gelesen und in Hex-Zahl dargestellt:

    1101 = 13 , 0100 = 4 > D 4

    0011 = 3 , 0010 = 2 > 3 2

    1001 = 9 , 1110 = 14 > 9 E

    0100 = 4 , 1110 = 14 > 4 E

    0010 = 2 , 1101 = 13 > 2 D

    1110 = 14 , 0011 = 3 > E 3

    1110 = 14 , 1001 = 9 > E 9

    1101 = 13 , 0100 = 4 > D 4

    0010 = 2 , 0010 = 2 > 2 2

    1001 = 9 , 1110 = 14 > 9 E

    0000 = 0 , 1110 = 14 > 0 E

    7. Dann werden diese Hex-Zahlen aneinandergereiht. Und so sieht endlich der String aus:

    D4329E4E2DE3E9D4229E0E
  • das hört sich ja interessant an ..

    ich frage mich nur, warum die 7 bit sequenzen aneinandergereiht werden, und dann in 8er datenpakte aufgeteilt werden.

    wie sieht es denn bei diesem algorithmus mit der fehlerkorrektur aus?

    für die fehlererkennung hätte ich einfach ein prüfbit gesetzt, und man brauch auf dem handy ja wohl nur erweiterten ascii schriftsatz und keinen unicode!