"nachwuchs"-punks

  • Stil

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "nachwuchs"-punks

    wollte mal eure meinung zu dem thema hören.
    es gibt ja gerade immer mehr kinders, die unbedingt einen auf punk machen müssen, aber überhaupt keine ahnung von dem ganzen kram haben. ich habe persönlich nichts gegen "richtige" punks...solche, die massiv gegen faschisten und deren demos vorgehen, sich noch wenigstens die haare farbig färben und jeden morgen sich ne abstrakte frisur hinkünsteln, die ich wahrscheinlich nie im leben schaffen würde!!
    aber diese kinder haben absolut keinen blassen von dem zeug. rennen mit ihren übergroßen "gegen nazis"-aufnähern rum und wenn man sich neben die stellt und (natürlich nur aus spaß!!!!) sieg heil sagt, kapiern die das nicht einmal. bei uns auf der schule ist es besoders in den 8ten und 9ten klassen schlimm. habe mir mal der interesse wegen einen katalog, die diese pseudopunkklamotten verkaufen, angeschaut und gesehen, dass eine von diesen hosen mit schottenmuster so um die 60-80€ kostet....von wegen gegen alles komerzielle und "tötet die bonzen". und ganz wichtig ist natürlich auch die passenden bands, wie zum beispiel "böhse onkelz" und "system of a down" zu hören...ex-rechte und metaller -.-!! manche hören wenigstens noch so zeug wie "the ramones" und so was, aber es gibt immer mehr "punks", die mit buttons von erstgenannten bands rumrennen.
    ausserdem ist es ganz wichtig sich die haare schwarz zu färben und wachsen zu lassen...aber niemand traut sich sich einen guten alten iro auf die birne zu setzen!!
    meine schwester (auch in dem alter) fängt jetzt auch schon mit dem scheiss an: überall punk-buttons hängen und hat punk-sprüche bei sich an die zimmertüre gehängt...in jedem zweiten kommt sowas wie "faschistenschweine" (wobei sie natürlich recht haben!!) vor, aber als ich sie gefragt habe, was den ein faschist sei, hat sie nur mit den schultern gezuckt!!

    so....war grad im schreibwahn, hör jetzt aber mal auf, obwohl ich noch ewig so weiter machen könnte. :D


    wie seht ihr das??

    so long
    lalala22
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • lalala22 schrieb:

    wie seht ihr das??


    ist mir 100x lieber als wenn alle in diesen Rapper- oder Hip Hopper Klamotten rumrennen, reden als würde sie im Ghetto leben und ihren Lebensunterhalt durch den Verkauf von Crack bestreiten, obwohl sie in einer gut behüteten Kleinstadt bei Mama und Papa leben und in ihrem Leben noch nie eine eigene Stromrechnung bezahlt haben.

    <- eher "konservativ" gekleidet. Meint weder Punk noch "Hose hängt unter dem Arsch" oder ähnliches

    MfG
  • Meiner Meinung nach sind Punks der schlimmere *zensiert* als Boneheads. (obwohl ich die auch nicht besonders mag) Ihre ganze Ideologie ist derart Schwachsinnig, dass ich mir auch nicht erklären kann, wieso heutzutage alle auf dem Punk-Trip sind. Das Traurige an der ganzen Sache ist, dass sich die heutigen Teenager mit der ganzen Thematik nicht auseinandersetzen, sondern sich nur so kleiden weil es gerade "In" ist.
    Schuluniformen wären vielleicht ein guter Ansatz...

    Mfg
  • Das ist bei uns auf der Schule auch nicht anders. Möchtegern "Punks" soweit das Auge reicht, aber Ahnung hat kaum einer von denen.
    Naja was soll man da machen, ich bin kein Punk und habe auch nicht vor einer zu werden weil das nicht mein style ist. Viele machen es einfach weil es grade "cool" ist.
    Soll mir egal sein :fuck:
  • sehe ich ganz genauso! überall punk aber wenn dieser trend wieder vorbei ist will
    ich nicht wissen wie es dann weitergeht!
    eigentlich ist es mir ja völlig egal aber trotzdem ist es schon schwachsinnig
    was da im kommen ist mit dem ganzen punk sein!


    gruß
  • wobei ganz links auch nicht grad so nett ist ;) (bitte NICHT FALSCH VERSTEHEN! bin auch gegen die kahlköppe....)

    meine meinung zu dem ganzen thema, es ist zwar nicht meine welt und werd mich auch nicht so kleiden und teilweise versteh ich auch nicht wie man so rumlaufen kann. was die eltern dazu sagen und und und. aber ich sag auch

    soll jeder so rumlaufen wie er will

    ,finde aber trotzdem die ganzen 50s in berlin, die ganzen marleys, und die ganzen zeppelins (wohlgemerkt wie bereits oben erwähnt, alle in einem alter was grade mal erlaubt bier zu trinken ;) ) mehr als peinlich.
    denke mir aber auch, wenn die denn mal alle älter sind, werden se sich "normal" (jeans, schwarze schuhe, hemd/pulli) kleiden....

    jute nacht...

    sprudel
  • du gehst nicht zufällig auf meine schule? ist hier absolut identisch ^^
    aber najo ihre sache, juckt mich nicht wirklich, von mir aus können die rumlaufen wie sie wollen, ist ja ihre sache
  • bin genau der Meinung von lalala22.
    Meinetwegen kann jeder so rumlaufen wie er will (ist ja ne Demokratie hier), aber wenn man sich so deutlich zu einer bestimmten Weltanschauung durch seine Kleidung bekennt ist es doch pflicht wenigstens grob darüber bescheid zu wissen. Aber diese blöden Kinderpunks gehn mir dermaßen auf die Eier. Und damit wir uns richtig verstehen ich habe NICHTS gegen richtige Punks, allerdings was gegen richtige Nazis!
  • Das kenn ich
    Bei uns in da Schule is das mit den Scheiß genauso schlimm, überall diese Möchtegern Punks (8.bis10.klasse), die sin gegen Nazis (eigendlich ok) aber verschlagen dafür de 5. und 6.klässner... :rot: Die fühln sich imma besonders cool... Und wenn man die dann ma fragt warum die sich so anziehn, sagen sie:
    "Weils cool is und die andren das och machn!", wenn ner fragst is das total der scheiß!!!!!
  • Diese ganzen kleinen punker fühlen sich echt so cool mit ihren Anti-Nazi Buttons ... Ich bin auch kein Nazi, aber deswegen hab ich doch nich überall diese Anti-Nazi Buttons oder als ICQ-Bild etc. ...
    Über die Gothics reg ich mich nich so auf ... die sieht man meistens eh nich, wenn die in ihrer Gruft sind :D .
    Aber zurück zu den Punks ... weiss echt nich wie man so peinlich sein kann, ers die Fresse aufreisen und später den Schwanz einziehen. Die mit ihrem Revolutions-Shice ... wissen doch selber nich worums geht, aber REVOLUTION! ... peinlich.
    Und wenn euch die Gangster aufn Sack gehen, kann ich das echt nicht verstehen. Die nerven doch nich ... und wenn so'n Möchtegern ankommt, dann einfach sagen was Sache ist. Manche verstehens eben nicht anders!

    Greetz,
    Fireball
  • meine meinung:
    1000x besser als hopper/Gangstastyle
    und die punks auf miener schule würden dich schon recht gern zamschlagen wenn du nurn böse onkels T-shirt trägst....
    naja andere schulen andere sitten
    (musste neulich ne freundin davon abhalten sonen typen zu verkloppn dern böse onkels T-shirt trug nur weil er sie komishc angeguggd hat und angeblich maln hackenkreuz in nen schultisch geritzt hat....)
    der style an sich....jeder wie er will ich finds ganz lustig....könnts mir auch gut vorstelln selber so rumzulaufen aba ich lasses lieber... mein achtel hippi siebenachtel rockerstyle past ganz gut zu mir :)

    mfg major
    Jegliche Rechtschreibfehler sind pure Absicht und dienen zur Belustigung anderer !!![SIZE="2"]
    Nur weil da [COLOR="Lime"]Online[/color] steht Heißt das noch laaange nicht, dass ich vorm PC sitz!!![/SIZE]
  • Wie kann man sich mit etwas identifizieren wenn man nicht ma die Hintergründe und die Geschichte kennt. Is halt einfach nur cool anders zu sein nicht wie jedere andere engezogen sein und einfach nur ma rebellisch sein. Finds schwachsinn
  • Wie schon erwähnt hängt es definitiv davon ab wo man herkommt. Ich sag mal so alle die eher so aus dem Süden kommen sind viel auf HIP HOP und RNB unterwegs. In Dortmund sind mehr die linken Zecken und Punks als so im Ruhrgebiet. Da wo ich herkomme sind eher die Leute die House Elektro und so was hören. Aber zum Thema: Die Punks und linken Zecken mag ich nicht. Ich mag auch nicht die Glatzen und Rechten. Mir sind die Leute am liebsten die nicht auf irgendeiner scheiss Welle mitsurfen. Alternativ aber doch mit Stil. Partypeople jedoch nicht Schicki Micki.
  • lalala22 schrieb:

    .... und ganz wichtig ist natürlich auch die passenden bands, wie zum beispiel "böhse onkelz" und "system of a down" zu hören...ex-rechte und metaller -.-!! ....




    OT:Onkelz machen koi musik für de punks oder kallköppe...
    Onkelz machen mucke für die leutz die sie hören, scheiß egal ob klatze, oder besen oder weiß der geier.... onkelz machen mucke für dich und mich, für jede schicht in deutschland egal ob reich oder arm...


    so nun zum thema.
    meinermeinung nach sind die kiddis alles tote fische die mit dem strom schwimmen... die werden zuarg von diesem tokio hotel schmarn mitgezogen...
    die haben alle keine eigene meinung und lassen sich alle von viva etc beeinflussen....
    was ich trage??? AUF DAS WAS ICH LUST HABE, mal ne tarnhose, mal ne jeans....

    MfG
    EK
  • ebenfalls aus dem südwesten und kann lalala22 wieder zustimmen. Hier hat es "Bravopunks" wie sau. Ich glaube ,dass das von stadt zu stadt und schule zu schule variiert.
    "Gewalt im Kino? Es ist interessanter, einem Auto beim Explodieren zuzuschauen als beim Parken."
  • @ ma Vorposter

    Sehr interessanter Beitrag aber mich interessiert doch sehr warum alles "suxxx" und HipHop "owns". Würdest du mir das bitte mal näher erläutern weil ich finde das eine Meinung auch mit einer Begründung abgegeben werden sollte.

    grz
    Solid
  • Punk sein ist eine Einstellung, die nicht von heute auf morgen kommt. Punk sein ist Freiheit, Liebe, Frieden. Um richtig Punk zu sein muss erst ein wenig Lebenserfahrung vorhanden sein, denn mit jüngerne Jahren (ca. unter 16) ist die Welt bei den meisten ja noch wunderbar nur hier und da wird man unterdrückt ansonsten ist doch Freiheit!!! Nur später wenn man dann Verantwortung übernehmen muss und Pflichten und weil man ein bissl scheiße gebaut hat gleich rangezogen wird,d ann siehts schon anders aus. Da einige halt nicht mit der Unterdrückung klar kommen und wissen das es besser sein könnte, dann entwickelt man sich langsam zum Punk, dann kommt noch der Hass aufs Gesetz. z.B.: warum dürfen Nazis überhaupt existieren, obwohl, sie gegen Ausländer sind, die Geschichte der Nazis mehr als brutal ist, warum dürfen die dann leben? Warum wird diese Kultur von der Polizei genauso behandelt wie die FlowerPowerKultur? Deswegen wächst dann auch der Hass auf die Bullerei und so kommt Eins zum Anderen...
    Deswegen gibt es wirklich verschiedene Arten von Punks, BravoPunks, LinksAutonome, OiPunk, RealPunk, Anarchisten usw.
    BravoPunks ist nur ein Trend, die Kinder wollen halt anders aussehen,
    AntiNaziButton haben, dann finden noch die Musik gut, kaufen in ihren scheiß KomerzKatalogen ein, vielleicht noch ein Anleitung gelesen: "Von HipHop zu Punk in zwei Tagen" und schon ist der BRavoPunk geboren, eigentlich mehr eine Beleidigung das die das Wort Punk in ihrem Stil haben.
    Auch zur Musik PunkRock ist nicht gleich PunkRock! Da gibt es wieder soviele verschiedene Arten... von AssiPunk (SchleimKeim, eine Empfehlung von mir so hammerAssi geil, ich bin da nur am Feiern bei der Band, dann Kassierer, F.B.I, 100%Scheiße, TonTaubenSterben usw), noch Oi-Punk (Die Soifer, Therapoiten, GelbeSäcke usw), FunPunk (Waerters Schlechte, StaatsPunkRock, KrankeWelt), GodFather of PunkRock (Slime (die geilste Band der Welt neben AC/DC), Ramones, Goldene Zitronen, Einstürzende Neubauten, TonSteinScherben usw.), KomerzPunk (Tote Hosen, Die Ärzte usw) und unendliche mehr PunkRichtungen
    Naja mal nen Absatz für den: BravoPunk (TokioHotel, Killerpilze, Spn-X (mehr unbekannt, aber auch unbekanntes macht BravoPunk und leider viele mehr).
    Also wie ihr seht ist Punk nicht gleich Punk und bei der Musik ist es genauso. ich würd nicht TokioHotel mit Slime vergleichen! Ich glaub nicht das sich TokioHotel schonmal mit den Bullen geprügelt haben und Nazis schwer verletzt haben... ach da bin ich schon wieder bei mächsten Thema "Bullen vs. Zecken"
    Achso nochwas an Furian: Idioten und Turnschuhträger (rechte) sagen zu Punks "Zecken", also einer der schlimmsten Beleidungen für Punks. "Linke Zecken" existiert nur als Beleidigung. Das was du damit meinstest sind die "LinksAutomen".

    So muss jetzt schluss machen, vor meinem Haus hocken schon wieder 3 Nazis, schnell 4 SternburgExport getrunken und dann hab ich genug Flaschen für die Säcke daunten! ^^

    Ihr könnt nochmehr erfahren, aber Bildung kostet nunmal in der BRD Geld, also schreib ich ein Buch "BravoPunk vs RealPunk" und ihr könnt es dann kaufen!
    Haut rein!

    Hitler ist tod, Merkel ist krank, töte die Nazi´s es lebe der PUNK!!!!
  • sers. also zu mir auch kurz was zu dem thema: ich finde es auch sehr schade daß viele der sogenannten punkkids leider meist keine ahnung haben was für ne ideologie dahintersteckt bzw was sie da überhaupt für band-buttons an ihren rucksäcken tragen. ich kenn hier auch leute die ramones, slime oder rancid buttons tragen und noch nie eine platte der bands gehört haben. ich spiel selbst in ner kleinen (englischsprachigen) punkrockcombo aber hab weder roten iro noch chucks mit blauen schnürsenkeln. für mich isses einfach mehr ne kopfsache - ich mach einfach das was ich will, auf was ich bock habe und trag auch die sachen auf die ich bock habe und nicht die, die ich klischeemässig tragen "müsste".. zur böhsen onkelz geschichte noch - ich selbst kenn hier bei uns glaub ich niemanden, der in seiner jugend nicht mal böhse onkelz gehört hat, gerade wenns einem mal nicht so gut ging - und das ist in der pubertät halt einfach mal mehr als oft der fall - und ich selbst würde die band auch nie als "nazis" o.ä. bezeichnen. für mich wars einfach protest-rock bzw schon irgendwie auch punkrock - eben gegen den gewöhnlichen quark. und das ist eben auch das, warum punk eben not dead ist, weil es protest - und sei es im eigenen kopf - nämlich immer geben wird.
    hier könnte DEINE werbung stehen ;)
  • irgendwann werden die auch merken dass sie auf dem falschen weg sind. war früher auch punk hat sich aber geändert. heute denke ich das links und rechtextremismus dem staat helfen denn da bekämpfen sich die unzufriedenen halt gegenseitig und lassen ihn in ruhe.
    grüße
    wirkungsvoll
  • DJPM1 schrieb:

    Punk sein ist eine Einstellung, die nicht von heute auf morgen kommt. Punk sein ist Freiheit, Liebe, Frieden.


    :löl: :löl: :löl:

    Entschuldige, aber ich lag am Boden vor lachen als ich das gelesen habe. Erkläre mir bitte den Zusammenhang zwischen Polizisten verprügeln (oder es wenigstens zu versuchen, meistens bekommt ja ihr eins aufs Maul) und Friede. Oder was ist an einer Freiheit so toll, bei der ihr über den ach so kapitalistischen Staat flucht, aber ihn dann trotzdem jeden Monat um eure Sozialhilfe anbettelt?

    Bah, ich mag keine Punks bzw. Zecken, aber ich gebe zu, dass du die verschiedenen Punk-Arten schön aufgelistet hast.

    Mfg