Plasma TV

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vor und Nachteile von Plasma TV Geräten.


    Vorzüge der Plasmatechnik sind:

    geringe Raumtiefe
    größere Bildchirmdiagonalen als bei Röhrengeräten möglich
    hohe Leuchtstärke
    hoher Kontrast
    weiter Betrachtungswinkel
    weiter Farbraum mit entsprechend natürlicher Farbdarstellung
    Nachteile:

    Hoher Stromverbrauch: im Betrieb brauchen Plasmafernseher 300 bis 500 W. Je farbenfroher das Bild ist, desto mehr Strom wird auch verbraucht.
    Gefahr des Einbrennens: Plasmafernseher reagieren sehr empfindlich auf nicht bewegte Bildinhalte (z.B. Fernsehlogos). Werden diese zu lange ohne Unterbrechung auf dem Display abgebildet, können sie sich in das Bild "einbrennen", das heißt, sie sind später stets als Schatten im Bild zu erkennen. Dies betrifft vor allem den linken und rechten Bildschirmrand, der bei der Betrachtung von Fernsehsendungen im 4:3-Format schwarz bleibt. Um dies zu vermeiden, bieten Hersteller Bildschirmschoner oder sogenannte Bewegungsfunktionen an, welche die stehenden Bildinhalte leicht verschieben.
    Lüftergeräusch Aufgrund der hohen Wärmeabgabe werden viele Plasmafernseher mit einem Lüfter ausgestattet. Auch wenn dieser in der Regel sehr leise arbeitet, kann das Surren als störend empfunden werden.


    slate